Die erste Reihe

  • Hallo zusammen,


    zeige ich auch immer wieder gerne, morgens am 01.09.1997 Kreuzung auf der Ostbahn in Müncheberg. Der Gegenzug, eine RB, ist schon knapp zu erkennen.



    Rinjehauen! :)


    Carsten

  • Hallo,

    Danke Euch ALLEN für die Fotos und kleinen "Kurzgeschichten". Das sind schöne Einblicke in die Arbeit von Euch Eisenbahnern und diese Art Fotomotive bekommt der "normale Sterbliche" nicht zu sehen, egal ob Zugbegegnung, Zugüberholung oder sich lichtender Morgennebel.

    Mir macht es Laune das anzuschauen.

    cu

    Hans-Jürgen

  • Hallo zusammen,


    habe mal 4 Aufnahmen rausgesucht aus meinen Bilder, die ich euch auch gerne zeigen möchte.


    Wenn 5 Stunden 'Lenkzeit' zwischen Dienstbeginn und Ankunft am Zielbahnhof nicht reichen, gibt es einen Halt auf einem Unterwegsbahnhof. Hier habe ich einen Halt in Wädenswil gegen 03:40 Uhr in der Früh. Links ist der Zürichsee zu erkennen.



    Selber Tag wie beim oberen Bild, mit dem selben Zug, kurz vor dem Zielbahnhof Salez-Sennwald im St. Galler Rheintal. Diese Aussichten entschädigen für das zeitige Aufstehen.



    Während man andere Leute mit der S-Bahn Richtung Skigebiet befördert, zaubert die Natur ein wunderschönes Bild. Aufgenommen zwischen Wädenswil und Richterswil am Zürichsee.



    Es gibt Tage, da schaut man in die Röhre... Aber das sprichwörtliche Licht am Ende des Tunnels ist bereits in Sicht. Aufgenommen im LBT (Lötschbergbasistunnel) in Richtung Süden.

  • Heut mal Servus,

    Manchmal kann das Leben dabei auch nur schön sein. Einfach sich durchs Lande fahren zu lassen. 150kN Bremskraft einstellen , Füße hochlegen und die vorbeiziehende Landschaft genießen. Hier waren die besten Plätze der ersten Reihe allerdings ganz hinten!

    Nur blöd, das dabei das Fernsehprogramm in der Glotze so einseitig ist.

    Grüße aus dem Bremer Exil

    Jan

    2 Mal editiert, zuletzt von bremerbahn ()

  • Da war ich noch etwas jünger und schlanker :-), 221 135 schnurrte schon wie ein Kätzchen

    Die Lok wurde ja seinerzeit von Frau Pirch gepflegt wie ein Goldstück. Danke für die Bilder.

    Viele Grüße,

    Ronald!

  • Hallo,

    der Unimog gehört der Polizei.

    Vermutlich Castortransport mit entsprechender Begleitung.


    Gruß Michael

    Moin Michael,


    na sicher war das Castor. Da haben wir die letzten aus dem KKW Rheinsberg abgefahren. War fast Volksfeststimmung dort weil alle froh waren daß der Mist endlich weg war vom Stechlinsee.