Sachsens Schmalspurbahnen müssen Verluste stemmen

  • Hallo,



    Ja, dies ist ja nun nicht neu, nach den "Brandbrief" der Bahnen... und der Erläuterung der SOEG...vom 7.6.2021


    Seitdem der Lockdown endete und die Bahnen bzw die Unternehmen und Vereine wieder fahren dürfen,...


    Was ist da geschehen, fahren alle regelmäßig und versuchen sich selbst zu retten oder warten einige nur auf den Rettungsschirm... oder das jemand mit einer dicken Geldbörse vorbeischaut...oder versuchen sie durch viele Fahrtangebote wie möglich die Situation zu mildern.


    Eigentlich sollte doch an bestimmten Tagen alles fahren was darf! (sprich was zugelassen ist)

    ... und dies so oft wie möglich... Oder!


    Touristen müssen angezogen werden, Veranstaltungen / Feste müssten stattfinden - keine Absagen...


    Kommen Gäste, kommt Geld und vielleicht noch ein Scheinchen in die Spardose des Vereins...


    Sonst...

    In Absprache mit dem Besteller sollten zusätzliche Züge fahren...


    Nun für mich ist Zittau ausschlaggebend, darum möchte ich mich auch darauf beziehen!

    So wie letztes Jahr, warum fährt der Dieselzug nicht zusätzlich Freitags, letztes Jahr haben sie so sogar die Jahreskilometerleistung dadurch geschafft?


    Okay, durch den Sonderfahrplan Diesel/Triebwagen während des Lockdowns sind gut km entstanden, vielleicht deshalb nicht.


    Zusätzliche Nachtfahrten ect wird doch immer wieder gern angenommen, gilt für alle Bahnen...



    Naja, ich bin sehr froh, dass Historik Mobil stattfindet und nicht komplett abgesagt wurde, (wie einige andere Veranstaltungen)das lässt doch hoffen und mit beiden Gastlok's 99 633 und IV K aus Radebeul für den Sachsenzug und den vielen Buchungen wie ich läuten hörte, lässt doch wieder auf eine tolle Veranstaltung hoffen die ein wenig Geld in die Kasse spült.



    Ach, der Eintritt ist schon verbilligt!!! Für Fotografen die außerhalb des Festgeländes ihre Schnappschüsse finden werden.


    Übrigens eine Fotoerlaubnis ist eine Einnahmequelle, muss ja nicht viel sein, da ja eh die meisten hier für Fotos eine Fahrkarte kaufen, ;) sollte dies ja kein Problem sein...Oder! :/ Vielleicht eine Überlegung für die Unternehmen wert...



    Gruß André

  • Hallo zusammen,


    die SDG fährt schon lange (seit 16. Mai 2020?) nach Regelfahrplan und hat bspw. auf der Weißeritztalbahn Zweizugbetrieb für das Wochenende 31. Juli geplant, obwohl das Schmalspurbahn-Festival ausfällt. Man könnte darauf auch verzichten, um Kosten zu sparen. Ich finde es gut, dass sie es trotzdem machen.

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Hallo Eckard,


    ich würde sagen, die Bahnen kranken weniger an den Kosten, eher an geringeren Fahrgeldeinnahmen durch auferlegte Reisebeschränkungen.

    Und wenn Zweizugbetrieb angeboten wird, dann sollte man auch zielgerichtet die Werbetrommel schwingen, vllt. sogar noch etwas besonderes bieten.


    Gruß Micha

  • Hallo,



    Was hab ich nicht verstanden?

    Wo ist das Problem?


    Im ersten Halbjahr 2021 war es doch meist verboten aus Lust und Freude eines dieser Bahnen zu nutzen! Okay, hätte man es gemacht, wäre auch egal gewesen... mit genügend Abstand und maximal einer weiteren Person aus einen andere Hausstand. Aber offiziell verboten


    Da haben sich viele daran gehalten, sonst wären ja mehr Fahrkarten verkauft worden.


    Nein, da soll der Rettungsschirm mal schön greifen, schließlich können die ja nichts dafür und gefahren sind Sie ja brav...


    Dies betrifft die Schmalspurbahnen, Sachsens! Zu anderen Bahnen möchte ich mich nicht mehr äußern!


    Eigentlich darf es kein Problem geben, gefahren wurde, der Ausgleich muss nun gezahlt werden, anders bei Eisenbahnunternehmen die von vornherein Ihren Betrieb eingestellt haben... Diese dürfen auch keinen Ausgleich bekommen!!!!! Das sind einige private Anbieter im gesamten Schienenverkehr!

    Aber die Bimmelbahnen in Sachsen sind gefahren... :)


    Ach und übrigens "C" ist noch nicht vorbei... es sieht nicht rosig aus und wenn mindestens 85% geimpft sein müssen, kommt durch viele Impfgegner noch was auf uns alle zu... darum ist es doch derzeit die Pflicht aller Unternehmen durch zusätzliche Angebote Geld einzunehmen... mit so vielen "bunten Jacken" wie möglich!!!! -Nicht zu sparen-


    Jetzt ist die Zeit der Einnahmen egal wie nur so viel wie möglich --- NICHT FÜR ABSAGEN und SPAREN ---


    Also,

    Wo ist das Problem? Bzw

    Was hab ich nicht verstanden?



    Viele Grüße

    André