Die "kleine 01" im pastellfarbenen Abendlicht der Großstadt

  • Ein freundliches Hallo ins Forum!


    Am Abend des 4. Oktober 1991 ist 62 015 mit ihrem P3812 soeben in der Halle des Bahnhofes Dresden Neustadt eingefahren und wird von unzähligen Kameraaugen auf Zelluloid gebannt.

    Aus Richtung Westen kommt noch etwas diffuses Licht, welches sich mit dem Licht der Großstadt zu diesem herrlichen Schimmer verbindet.



    VG Thomas

  • Herrlich!!! Für mich die schönste Einheitslok.


    Ein tolles Bild mit den Fenstern im Hintergrund. Man stellt fest, dass sich die Bahnsteig seither doch deutlich verändert haben.


    Danke für's Zeigen!


    Lenni

  • Hallo Thomas,


    ob das jetzt Deine tollen Abendbilder oder die von Ralf Göhl sind,

    der mir jetzt da spontan einfällt, irgendwie versprühen die einen

    Charme und haben eine natürliche Farbwiedergabe, die vermutlich

    so nur analog zu erreichen ist/war. Ich habe es jedenfalls digital noch nicht

    hinbekommen. Ist auch schön, aber eben anders und hat nicht die Anmutung, die ich mir vorstelle und aber anscheinend analog möglich ist.


    Darf man fragen, wie oft Du für dieses tolle Motiv ausgelöst hast?


    VG

    Norman

  • Hallo Lenni,


    nicht nur der Bahnsteig hat sich in den letzten 30 Jahren verändert. Auch der damals sehr offen von uns genutzte rechtsfreie Raum ist verschwunden. Viele der damals im jugendlichen Leichtsinn genommenen Freiräume waren kurz danach nicht mehr existent. Für einen Fliegenschiss der Geschichte hatte meine Generation Narrenfreiheit und wir haben sie für viele Dinge kompromißlos genutzt. Zum Glück!

    Ich möchte keine dieser Sekunden missen!

    So etwas gibt es kein zweites Mal.


    VG Thomas

  • Hallo Thomas,


    tolles Bild, danke! Aber magst Du uns aufklären, was hier im rechtsfreien Raum geschehen ist? Anders als bei der Wumme in Radeberg ist das hier nicht offensichtlich :) :Zumindest für mich scheint hier alles im Regellichtraum gewesen zu sein?!


    Für einen weiterhin tagtäglich genutzten Bahnhof hat DD-Neustadt übrigens viel Flair behalten wie ich finde (und wovon ich mich erst letzte Woche wieder überzeugen konnte). Schade ist es natürlich mit den Stellwerksruinen, aber ganz ohne Verluste geht "2021" auch (leider) auch nicht.


    Viele Grüße

    Julian

  • Hallo Julian!


    Bei diesem Bild natürlich absolut nichts. Aber in dieser Zeit war soviel möglich, was wir uns später einfach nicht mehr erlauben konnten und durften. Das betrifft die kreative Auslegung der STVO, wie auch alle weiteren Vorschriften.

    VG Thomas

  • Hallo Norman!


    Diese Lichtstimmungen waren so nur analog möglich, da es immer auf den verwendeten Film und die Lichtfarben der Leuchtmittel ankam. Dafür gab es aber auch Nachtaufnahmen, die farblich absolut nicht beherrschbar waren. Von diesem Bild hab ich damals glaub ich drei Auslösungen gemacht, wovon ich Zwei weitergegeben hab.


    Viele Grüße,

    Thomas