Die Selketalbahn vor einigen Jahren.....

  • Hallo Tobias und Armin,


    danke Euch für Eure Antworten, für die Literaturrecherche und die grandiosen weiteren Bilder. Hatte auch schon überlegt, mal die Literatur zu Rate zu ziehen und kam nur noch nicht dazu - vielleicht am Wochenende. Wobei die hier vorliegenden Bücher wahrscheinlich in diesem Punkt ohnehin nicht so ins Detail gehen wie Dirk Endisch. Und was Du da recherchiert hast, Armin, beantwortet ja schon fast alle Fragen. 😃


    An den wunderbaren Selketalbildern aus dieser Epoche kann ich mich einfach nicht sattsehen. Wahnsinn! 😇


    Die herrlichen Altbaugarnituren, die Mallets und auch einfach das Flair des Betriebs von damals… Und die heute relativ „freigeräumte“ S-Kurve oberhalb von Haferfeld gefällt mir zwar durchaus auch als Fotomotiv, aber mit dem blühenden Weißdornbusch und den Zaunfragmenten sieht es sehr reizvoll aus.


    Toll, dass man hier solche Genüsse und auch noch die interessanten Informationen dazu geboten bekommt. An die 6102 habe ich von damals leider keine sehr konkreten Erinnerungen (ich war 7!), bin mir aber sehr sicher, dass sie während meines ersten Urlaubsbesuchs im Selketal gefahren sein muss, denn außer der 6001 hatte ich 1985 noch eine weitere Maschine im Einsatz erlebt, jedoch die Mallets mit ihrer sehr markanten Erscheinung definitiv erst beim zweiten Mal 1986 bewusst wahrgenommen. Erst später wurde mir klar, dass die zweite Lok im 1985er-Urlaub die 6102 gewesen sein muss. Umso mehr freute ich mich, sie später nach ihrer Reaktivierung einige Male im Sonderzug- und auch im Plandienst erleben zu können.


    Die bestens gepflegte und verzierte Reko-50er in der Ausfahrt Gernrode ist übrigens auch ein Knüller, neben all den schönen Schmalspurmotiven.


    Beste Grüße aus Berlin

    Stefan

    Die „dienstälteren“ Forumsnutzer erinnern sich möglicherweise noch dunkel an mich, seit einigen Jahren vor allem stummer Leser hier... ;)