Die Harzquerbahn vor einigen Jahren.....

  • Ich weiss aber, dass z.B. die Braunkohlekraftwerke in Turek (PL) ... auch Schweröl bekamen, irgendjemand schrieb mal was von "Stützbrennern", was immer das ist. Vielleicht brachte man sowas auch in Silberhütte?

    Hallo,


    das kann ich bestätigen. Das Braunkohlekraftwerk Adamow bei Turek bekam regelmäßig über die Schmalspurbahn Zbiersk normalspurige 4achsige Kesselwagen auf Rollwagen mit Schweröl. Das Schweröl diente tatsächlich zum Betrieb der Stützbrenner, die wohl dazu dienen, die Braunkohlenblumenerde überhaupt zum Brennen zu bringen.


    Viele Grüße

    Toralf

  • Hallo Zusammen,

    das ist ja wieder richtig spannend ! Ich danke allen für die interessanten Erklärungen.

    Bei der Harzquerbahn war ich nur sporadisch. Dennoch auch ein paar Bilder von mir.

    Bei den SW Bildern muß ich wohl gerade meine "romantische Phase" gehabt haben, wenn ich die Fotos

    nach sehr langer Zeit mal wieder begutachte.1979 habe ich gezielt nach den Kohleloks gesucht und mich über jede

    "erpirschte" erfreut...so ändern sich die Zeiten

    Grüße

    Tobias


    1984 /85








    1979


  • Es ist ja auch hübsch, wenn man sieht, was aus den Loks so wird über die Jahre...


    99 234:


    1979 ölgefeuert:

    img8187okb6.jpg


    1988 verkohlt:


    img2370ljr0.jpg


    und 2019 macht sie auf 'alt' mit 'analoger' Nummer und Zentralverschluss:


    dsc_7385k3mjoc.jpg




    Oder, die letzte in der Reihe, 99 247:


    Die hatte nie Ölfeuerung, auch 1979 nicht...:


    img892kh1kz0.jpg



    1988 erst recht nicht... (nebenbei sieht man nochmal den Tankwagen etwas besser)


    img235g9jiy.jpg


    und 2019 sowieso nicht...


    dsc_7330kypjzm.jpg



    ...und jetzt ist's sowieso dunkel. Zeit zur Ruhe....



    dsc_7503ksvjsw.jpg



    (ich hoffe, ihr entschuldigt, dass ich in die Historienecke Fotos eingeschmuggelt habe, die nur zwei Jahre alt sind... ich hatte ja noch welche von 1989 und 2011, aber da waren die beiden gerade nicht dabei).


    Gruß Wolfgang

  • Damit du mal von deinen Glauben abfällst Wolfgang, ein Bild für dich ohne Kommentar.


    Beste Grüße Reiner

  • Ein tolles Bild der 247 in Benneckenstein.


    Wer legt eigentlich fest nach welchen Vorgaben (Epoche) eine Lokomotive wieder hergerichtet und mit optischen Details versehen wird?


    Die Farbgebungen und Anbauteile haben in der Vergangenheit bei verschiedenen Maschinen ganz schön oft gewechselt...

  • Oha, ich mit meinem vorlauten Mundwerk...


    Ich war im Glauben, dass die Umbauaktionen erst nach der Ölkrise 1980 losging...


    Jetzt bin ich aber neugierig...


    Aha, das Dampflokomotivarchiv weiß es... ich habe die Lok noch vor dem ersten Umbau erwischt.


    Die lok ist erst im Juli 1980 auf Ölfeuerung umgestellt worden und knapp drei Jahre später bereits wieder zurück...


    ...ob sich das jetzt wirklich gerechnet hat? :/


    Vielen Dank für den Hinweis... Das ist dann ja eine wirklich seltene Aufnahme.

    Gab es dann überhaupt Neubauloks ohne Ölfeuerung?

  • 1988 erst recht nicht... (nebenbei sieht man nochmal den Tankwagen etwas besser)


    img235g9jiy.jpg


    Na was ein Zufall....das ist doch der Kesselwagen über den hier im Thread vor ein paar Tagen gemutmaßt wurde!!

  • Na was ein Zufall....das ist doch der Kesselwagen über den hier im Thread vor ein paar Tagen gemutmaßt wurde!!

    Kein Zufall... das ist ja derselbe Zug... Ich habe nur die Kinder weggescheucht und die Lok noch etwas nähergebeten... :) .

  • Es ging ja vor ein paar Tagen um Kesselwagen. Ich habe zu meiner Zeit in Nordhausen Nord (1984-86) mit der 199301 bzw 996101/02 oder Neubaulok in Nordhausen Kesselwagen auf Rollböcken von der Rollbockgrube zum Anschluss Minol und zurück gefahren. Allerdings nur im Bf und auch nicht auf Rollwagen.

  • Ich habe inzwischen weitergestöbert und fand sogar Winteraufnahmen, wobei ich absolut kein Winterkind bin und mir die warme sonnige Jahreszeit näher am Herzen liegt. Aber Ende der 80er war ich im Schnee gelandet und auch um Stiege hat sich der Aufenthalt wegen des Güterverkehres gelohnt. (letzteres aber im Sommer)


    Trist, grau und räudig sahen hier die Maschinen in der Einsatzstelle Wernigerode aus, der lokschuppen war nicht mehr vorhanden und die Maschinen sahen irgendwie aus wie Vagabunden.


    Hier nehme ich an, waren wir in Beneckenstein. Die 99 7246 brachte uns mit einem Reisezug dorthin, nebenan steht der Güterzug. Was man nicht ahnen konnte, dass unten in Wernigerode Schmuddelwetter herrscht und hier oben ist die Welt gezuckert und gepudert.


    Für Fotografen eine Katastrophe, Du wartest auf den geilen Güterzug und es schneit in dicken Flocken. Ausfahrt Benneckenstein mit 99 7235.


    Auch die 7246 zieht weiter durch den Harz.


    Einfahrt Eisfelder Talmühle, die Maschinen haben erst einmal eine Verschnaufpause verdient.


    99 7243 mit dem herrlichen Teilreko und am Zugschluss laufen ein Rollwagen und ein O Waggon mit. Die Aufnahme entstand kurz vor dem Ilfelder Viadukt.


    Kurz hinter Nordhausen traf ich auf 99 7232 mit einer kleinen Übergabe...


    Dabei passiert sie die interessanten Kalksteinbrüche...


    Kurz vor Stiege blühte die Wiese und ein Güterzug mit Betonrohre rollte hinein.

    Mit leeren Emil's kommt eine Neubaulok in den Bahnhof Stiege gerollt.



    Auch hier stand 99 7232 im Güterzugdienst.


    Was waren das für Zeiten, zwei Güterzüge kreuzen sich in Stiege. Ich find's traumhaft. Die Tender voranfahrende Maschine wird sich dann in Richtung Nordhausen in Bewegung setzen.