IV. WCd-Schmalspurbahnfestival

  • Hallo Gismo,


    vielen Dank für die schnelle Aufklärung zum Käfer. Mein Käfer sieht aber etwas bunter aus.
    Daß zeigt, daß sich die Forumsteilnehmer nicht nur bei Eisenbahnthemen auskennen. :wink:



    Den 974-325 sieht ja wirklich schrecklich aus. Von außen ist er schon ein trauriger Anblick. Ich hatte aber den Wagenkasten gleich links neben dem Heizhaus gemeint (leider Nr. nicht gemerkt).


    In Schönheide-Süd war auch eine Dampflok zu bewundern.
    Man beachte das kleine Eimerchen an der Seite.




    Aus Dresden grüßt
    Bernd

  • Hallo zusammen,


    Die Lok ist gestern tatsächlich auf der Weiche mit einem grausligem Geräusch entgleist und mittig auf dem Herzstück zum stehen gekommen. Schade um die schöne neue hauptuntersuchte Farbe.


    Also ist die Vermutung, dass die Kollegen an der Weiche die Vereinskasse suchen, nicht völlig abwegig.



    Gruß Dori

    Einmal editiert, zuletzt von Sachsendori ()

  • Hallo,


    Illustrierendes Beiwerk am Bahnhof Schönheide-Mitte:


    Fachgespräche am Bahnsteig


    Es war auch ein lustiger Tag.
    In Stützengrün, kurz vor Abfahrt des Zuges, wird ein kleines Kind gesucht.
    Es war halt unbemerkt von den Eltern, nur im anderen Wagen eingestiegen. Oder.
    Die Fenster im Wagen sind bis auf eins geöffnet. Und ausgerechnet dort wollte ein Fahrgast sich hinauslehnen und fotografieren. Gut hörbar.



    Das wärs von mir.
    Anschließend ruft die Arbeit wieder.


    Viele Grüße aus Dresden
    von Bernd


    Edit: Schreibfehler beseitigt

  • Hallo Zusammen,


    ich war gestern auch zu Besuch in Wilzschhaus und Schönheide. Leider muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht von dem Fest war. Für das Wetter können die Veranstalter ja nichts. Aber in den letzten Jahren wurde gerade in Wilzschhaus mehr geboten. Das ist nun das IV. WCd-Festival und es wurde immer weniger an Attraktionen. Das ist schade.


    Zudem hat man das Gefühl, dass in Carlsfeld alles vergammelt. Leute, Leute ... muss das sein?! :confused: Wann war eigentlich das letzte mal in Carlsfeld eine Veranstaltung?


    Vielleicht wird es ja beim V.WCd - Festival wieder etwas besser! In dem Sinne ...


    Beste Grüße
    Bernd

  • Hallo zusammen!


    Hier im Forum gab es vor langer Zeit mal einen heftigen Schlagabtausch zum Packwagen 974-325 in Carlsfeld. Der schlechte Zustand des Wagens wurde damals vom FHWE heruntergespielt und man sah keinen Handlungsbedarf. Nun spicht die Innenaufnahme doch stark für sich. Dazu noch auf einem öffentlich zugänglichem Gelände... jedenfalls Schade um den Wagen, da hätte man ihn auch in Nürnberg lassen können.

  • Hallo zusammen,


    zum Thema Packwagen 974-325: der Aufbau muß so oder so neu gemacht werden, bedenkt mal wie alt das Holz ist und wie viele Jahre er im Einsatz stand. Dazu kommt noch, das er Jahrelang in Nürnberg vernachlässigt wurde. Außerdem hatte der FHWE schon mal das Dach ausgebessert, aber der hohen Scheelast der letzten Winter war das morsche Holz eben nicht gewachsen.


    Und lieber helfen, statt meckern, liebe Leute!


    MfG, Daniel

  • Guten Abend an alle.


    Ich komme gerade vom 4. Wcd-Festival und hab mich lange und ausführlich mit den Verantwortlichen unterhalten. Denn auch ich fand es schade da sich in Carlsfeld nichts bewegt hat. Aber man muß halt auch sehen, was der FWEH schon geleistet hat und da sollte man durchaus den Hut ziehen. Das nicht alles und überall geht sollte jedem klar sein - das Personalproblem ALLER (egal ob Eisenbahn oder Briemarkenzüchter) Vereine (als Übungsleiter in nem Sportverein weiß icj wovon in rede!) dürfte ja allgemein bekannt sein!


    Und zum Thema Zustand des Wagenkastens 974-325 (den ich persönlich nicht kenne!) möchte allen Kritikern zurufen: nicht meckern über den Zustand des sondern anpacken. Als Mitstreiter eines süddeutschen Eisenbahnmuseums weiß ich aus eigener Erfahrung wie schwer es ist "Helfer" zu finden - aber die Kritiker sind immer schnell bei der Hand! Also wie wäre es mit der Devise "Nicht motzen sondern Klotzen!" ?? Und ich könnt mir durchaus denken das auch der FWEH dankbar ist, für Leute die den Zustand des 974-325 etwas aufpeppen würden...
    Oder ist gar "Dampfbahnfreund" gewillt, hier mit anzupacken? ... Eine Nachricht im Forum ist ja schnell getippt - aber wie schaut's mit einem "Subbotnik" aus???


    Und zum Thema "entgleiste V 10 ":
    schon erstaunlich welche Blüten die "Katastrophen-Geilheit" treibt... ich war wohl zu einem ähnlichen Zeitpunkt wie "Waldmann" in Schönheid Süd (man sieht es an den beleuchteten Lampen an der Rollwagengrube) und nach Aufforderung durch Verantwortliche des FWEH keine Bilder zu machen, hab ICH mich auch daran gehalten - aber in guter alter "Bild-Zeitungsmentalität" muß man ja sofort Bilder hier einstellen... irgendwie bedauerlich - findet ihr nicht auch?!


    In diesem Sinne - noch nen schönen Abend und viele Grüße von Peles

  • Hallo miteinander,


    ja ja, eine V 10 C auf Abwegen jenseits der Gleise, das scheint doch öfters mal vorzukommen, also, macht Euch deswegen nicht zu große Sorgen, ich hoffe, dem Teil wird ausser der verbogenen Schürze nichts weiter passiert sein! Lok 35 der MBB hat sich am 16.05. auch Ihren eigenen Weg gesucht, ist in der Weiche aufgeklettert und dann machte es "Plumps" und die Fuhre stand still. Allerdings haben wir nicht erst Absperrbänder gezogen, sondern das Teil innerhalb der nächsten 1 1/2 Stunden wieder eingegleist, am kommenden Morgen wurde sie vermessen und war Mittag schon wieder mit einem Sonderzug unterwegs! Ist eben gut, wenn eine Fachwerkstatt wie die MaLoWa vor Ort ist die so etwas schnell machen und entscheiden kann!
    Solange es sich dabei um eine Rangierunregelmäßigkeit handelt und nicht um die Entgleisung einer Zugfahrt ist dies ja noch ziehmlich unproblematisch.











    Übrigens, das an der Lok 35 der MBB angeschriebene Bremsgewicht erscheint mir realistischer als die 15 t, die an der Schönheider Lok stehen???



    Der Wurzener

  • @ Peles


    Peles schrieb:


    Zitat

    Und zum Thema "entgleiste V 10 ":
    schon erstaunlich welche Blüten die "Katastrophen-Geilheit" treibt... ich war wohl zu einem ähnlichen Zeitpunkt wie "Waldmann" in Schönheid Süd (man sieht es an den beleuchteten Lampen an der Rollwagengrube) und nach Aufforderung durch Verantwortliche des FWEH keine Bilder zu machen, hab ICH mich auch daran gehalten - aber in guter alter "Bild-Zeitungsmentalität" muß man ja sofort Bilder hier einstellen... irgendwie bedauerlich - findet ihr nicht auch?!


    ich glaube das sind zweierlei Sachen,
    ob man bei Entgleisungen/sonstigen Betriebsunfällen (Reguläre Zugfahrt oder "nur" Rangierbewegung) den Knipser zückt und eine/mehrere Aufnahmen macht ist ja die eine Sache, und jeden seine eigene, (ich oute mich mal als "auch Knipser", allerding nur bei geringen Schaden sobald ein Hilfsdienst naht gehe ich natuerlich aus den Weg, und fange nicht noch/erst an den Rettungseinsatz zu Knipen, leider hat das wohl aber noch nicht jeder Zeitgenosse begriffen. :( ),
    aber ob man das ganze dann auch veröffentlicht ist eine ganz andere Sache.(da ist bei mir ein striktes NEIN, betsenfalls gebe ich den betroffenen Vereien eine Kopie falls diese es wünschen, ausser natürlich der betreffende Veranstalter hat keine Einwände gegen Veröffentlichungen, aber das ist eher selten...)
    Ich war zwar nicht da, aber in anderen zusammenhängen (z.T. auch Normalspurigen) habe ich auch schon Entgleisungen miterleben dürfen/müssen. Die sensationsgier einiger Zeitgenossen ist da für mich auch manchmal etwas unverständlich/nicht nachvollziehbar, aber leider nicht zu vermeiden. (für den Interne Gebrauch könne die Aufnahme wieder nützllich sein, in manchen Fällen sogar in Zusammennag mit Versicherungsfragen oder Unfallermittlungen, evtl. auch für eine Bahnchronik, in letzteren Falle natuerich nicht bei jeder "Feldbahnentgleisung" oder "Prellbockkuss", aber in der öffentlichket hat sowas nichts zu suchen.)


    Gruß
    Parkeisenbahnamt

    Auch eine kleine Eisenbahn ist eine Eisenbahn.