Meine Segmentanlage

  • Hallo zusammen,

    ich bin schon etwas länger stiller Mitleser in diesem Forum.

    Jetzt möchte ich etwas aus meiner "stillen Ecke" hervorkommen und meine gebauten Segmente einmal zeigen.

    Aber ersteinmal möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Andreas, bin paar und vierzig Jahre alt und geboren in Zittau, was mein Anlagenthema erklärt.

    Beruflich bin ich mit der Bahn verbunden und deswegen hat es mich auch nach Nordrhein-Westfalen verschlagen.

    Ich schreibe zum erstenmal in einem Forum. Ich hoffe Ihr seid etwas nachsichtig falls bei mir nicht alles gleich auf Anhieb klappt. Auch versuche ich so wenig Rechtschreibfehler wie möglich zu machen...ich gebe mir Mühe.

    Das solls erstmal zu mir gewesen sein. Nun zu meiner Anlage.


    Ich baue, zusammen mit einem Kollegen und guten Freund, Segmente in H0e, angelehnt an die sächsische Schmalspurbahn. Wenn jemals alles fertig ist, sollen die Segmente einen Kreis mit zwei Bahnhöfen ergeben. Als Vorbilder habe ich mir Zittau Süd, und mein Mitstreiter Olbersdorf Niederdorf ausgesucht. Die Bahnhöfe orientieren sich so nah wie möglich am Vorbild. Der Gleisplan von Zittau Süd entspricht dem Zustand Anfang der 70er Jahre der von Olbersdorf Niederdorf ungefähr Mitte der 60er Jahre. Die einzelnen Segmente werden keinem konkreten Vorbild entsprechen, sollen aber in die "Gegend" von Zittau passen.


    Nach langer, sehr langer Planung und immer wieder mal gemachter Pausen, habe ich letztes Jahr endlich angefangen Gleise und Landschaft zu bauen. Bis jetzt sind 3 Segmente fast fertig.

    Wir bauen relativ getrennt voneinander, jeder seine Segmente. Regelmäßig gib es "Bastel-Nachmittage", wo wir uns zusammen austauschen oder auch mal "Arbeitseinsätze" bei dem einen oder anderen zu Hause.

    Damit trotzdem alles irgendwie zusammen passt, haben wir uns ein paar Vorgaben gemacht.

    Gleissystem von Tillig, Epoche III und IV und als Jahreszeit den Herbst.

    Wie oben schon erwähnt orientieren wir uns am Vorbild, erheben aber nicht den Anspruch das alles 100%ig nachgebildet ist. Uns ist wichtig das man es "wiedererkennen" kann und das es gut aussieht. Am Ende ist es für mich persönlich eine kleine Zeitreise zurück in meine Vergangenheit, als ich als Junge meine Ferien, bei meiner Oma und Opa verbracht habe. Wir sind dann natürlich sehr oft mit der Schmalspurbahn von Zittau Süd ins Gebirge zum Wandern gefahren.

    Ich freue mich aber auch wenn mein Vater vieles wiedererkennt, da er seine "Karriere", bei der Deutschen Reichsbahn, auf der Schmalspurbahn begonnen hat und dabei auch in Zittau Süd als Fahrdienstleiter tätig war.

    So ich glaube das reicht erstmal...jetzt ein paar Fotos. Die Bilder sind etwas durcheinander und zeigen den Bahnhof Zittau Süd. Ich hoffe man kann es erkennen. Falls es gewünscht ist, kann ich später gerne mehr Fotos einstellen und auch zu einigen Sachen gerne mehr schreiben.


    Ich wünsche schonmal ein schönes Wochenende und viel Spaß beim angucken der Bilder.

  • Hallo AnDo, solltest Du Bilder eingestellt haben, so sind sie nicht sichtbar. Bitte werfe einen Blick in die "How-to" Sparte des Forums. Dort wird genau erklärt, wie das Hochladen und Einfügen von Bildern funktioniert. Wäre Schade, wenn Deine Anlage nicht auch im Bilde sichtbar ist...


    Nu sind se da!

    mit Gruß aus Gernsheim

    Rainer :wink:

    Einmal editiert, zuletzt von rwer64579 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von rwer64579 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Moin Andreas,


    herzlich willkommen im Forum!!! Ich kann Dir gar nicht sagen wie glücklich ich bin endlich jemanden in der Nachbarschaft zu haben, der auch sächsisch baut!!!! Ich würde super gerne einmal bei einem Treffen beiwohnen! Deine Bilder sehen seeeehr vielversprechend aus. Sehr geschmackvoll und schön leer - so soll es sein!


    Ich freue mich auf mehr Eindrücke,


    viele Grüße,


    Lenni

  • Hallo zusammen...


    Ersteinmal vielen Dank für Eure Antworten. Dies motiviert mich darin, gern noch weiter zu schreiben.

    Ich würde Euch heute gern noch ein paar Fotos von meiner Anlage zeigen. Dieses Mal von dem Segment der alten Ladestraße in Zittau Süd. Dieses hab ich sehr verkürzt dargestellt. Es soll den Zustand kurz vor dem vollständigen Rückbau zeigen. Es gibt nur noch das alte Gleis 2, welches ursprünglich über die Max-Müller-Straße, zur Ladestraße und dann Richtung Zittau in das Streckengleis mündete. Anfang der 70er Jahre wurden fast alle Gleise, die sich links der Max-Müller-Straße, an der alten Ladestraße befanden rückgebaut. Es blieb erstmal nur das Stumpfgleis übrig, welches nur noch Richtung Zittau in das Streckengleis über eine Weiche angebunden war. Ich kenne ein Foto aus dem roten Schmalspurbahn-Album wo auf diesem Stumpfgleis, nicht benötigte Rollwagen, abgestellt wurden. Soviel zur Geschichte, jetzt zur Gestaltung.

    Das Segment misst 60x40 cm. Ich wollte gern die alte Rampe und Ladestraße darstellen. Durch die Verkürzung in der Länge sieht alles etwas gedrungen aus. Da wir uns nicht 100% an das Vorbild halten wollte bei der Gestaltung eigene Ideen verwirklichen. Als weiteres Hobby sammel ich Straßenfahrzeuge aus der Zeit der DDR. Diese sollen auch auf der Anlage etwas "auslauf" erhalten.

    Ich wollte gern einen Kartoffelacker darstellen der gerodet wird. Auf der anderen Seite wird einfach eine wildwachsende Wiese entstehen. Das Segment ist noch nicht ganz fertig. Ich hoffe Euch gefallen die Bilder trotzdem. Viel Spaß...

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich euch die Ladestraße gezeigt habe, möchte ich noch ein paar Fotos vom Mühlgraben zeigen. Der Mühlgraben floss einmal hinter dem Bahnhof Zittau Süd, in einem Bogen entlang. Irgendwann in den 80er Jahren, bei der Erneuerung der Max-Müller-Straße, wurde er in einem Kanal, unterirdisch verlegt. Ich weiß nicht genau wann das war. Woran ich mich aber noch gut erinnern kann ist, die immer wechselnde Farbe des Wassers. Mal war es gelblich, blau, rot oder grünlich, je nachdem was gerade in der Färberei neben der alten Mandau-Kasserne, verwendet wurde.

    Ich hab mir die Freiheit genommen, dass Wasser nicht ein zu färben und auch das Ufer zu bepflanzen...nach dem Motto: meine kleine heile Welt.

    Dieser Bach war das erste Gewässer was ich je gebaut habe. Ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr großen Respekt davor hatte und erst überlegt habe ob ich den Mühlgraben überhaupt darstellen soll, da er vom Bahnhof aus durch dichte junge Weiden verdeckt ist.

    Habe mich dann doch rangewagt und bin mit dem Ergebnis zufrieden. So, zu guter letzt noch ein paar Bilder.


    Wünsche noch einen schönen Abend.















  • Hallo zusammen,


    ich hatte mal wieder etwas Zeit zum basteln.

    Auf dem mittleren Bahnhofssegment hab ich die Bahnsteiglampen und die Bahnhofsuhr gesetzt. Die Uhr ist leider etwas zu niedrig. Ich habe einen Lampenmast, einer Straßenlampe, von Busch verwendet da ich sie beleuchtet haben wollte.

    Die Lampen sind von KOTOL, sind nicht ganz so billig, sehen aber toll aus. Sie haben einen Mast aus Holz und filigrane Lampenschirme und Isolatoren. Leider entspricht die Anzahl und Ausführung der Isolatoren nicht ganz dem Vorbild aber den Kompromiss mache ich gerne.

    Angeschlossen werden die Lampen mit Lackdrähten, an die man noch eine Vorschaltplatine löten muss. Jetzt übe ich wiedermal löten bevor ich mich da rantraue. Alles wird gut, hoffe ich...


    So, noch ein paar Bilder und ein schönes Wochenende.