Dampfschiffahrt

  • Hallo Zusammen und liebe Dampf (schiff) freunde,


    heute am 4.7.20 war ja der Start für den einzigen, fast durchgehenden ´Feriendampfer´ Dresden - Königstein und zurück, geplant vorerst

    bis 31.08.20, eingesetzt der PD Leipzig. Ein paar Momentaufnahmen und Eindrücke aus gesehen von der Elbseite Königstein - Halbestadt,

    möchte ich hier mit den Interessierten gern teilen. Ich hatte mir fest vorgenommen nur wenige Bilder, dennoch es sind 9 geworden.


    Ganz pünktlich gg. 14 Uhr Eintreffen in Königstein und gegenseitige laute Begrüßung mit dem Fährschiff von Königstein nach Halbestadt.



    Oh Schreck, in voller Fahrt ging es am Anleger vorbei...



    Erleichterung, schon bald wurde gedreht und der PD Leipzig kam zurück...



    Zwei fast gleiche Bilder, ich konnte mich für keines richtig entscheiden, verkörpern sie doch beide die weiße Eleganz unserer beiden großen Elbdampfer. Der Name ´Weiße Flotte´ hatte damals und hätte auch heute wieder voll seine Berechtigung.



    Kommend von Bad Schandau traf dann ebenso pünktlich gg. 14.30 Uhr der PD Meissen ein, der aber bereits schon gewendet hatte.



    Klein(er)es Schiff - klein(er)e Fahne, großes Schiff - große Fahne, beide stolz im Wind...



    Der PD Meissen nun am Anleger.



    Nun beide zusammen, der PD Meissen abfahrbereit nach Bad Schandau ab 14.45 Uhr und der PD Leipzig abfahrbereit ab 15 Uhr nach Dresden.

    Hier kann also in beide Richtungen umgestiegen werden, durch den Wind konnte ich hören, das dies freundlich auch so an Bord angesagt wurde.



    Der Bahnhof selbst in Königstein macht eher einen sehr traurigen Eindruck, einzig die Fachwerkbahnsteighäuser glänzen frisch in der Sonne.

    Zum Abschluss in einem Eisenbahnforum noch ein Bild mit Eisenbahnen, denn auch allerhand Züge waren heute im Elbtal zu beobachten.



    Die Bilder täuschen nicht, das Elbwasser war heute auffallend sehr braun, dafür war das Wetter mit leichten Wind und viel Sonne um so besser.

    Vieleicht ist das ja mal eine Anregung für den Einen oder Anderen für eine Mitfahrt, auch um einen Beitrag zu leisten, das die Angestellten

    hoffentlich schon bald in eine sichere und ruhigere Zukunft schauen und fahren können.


    Ohne Kommentar möchte ich noch anmerken, das Stand heute beim Online Buchen die Fahrten mit Umsteigen nicht buchbar sind,

    d.h. also nur die einzelnen Fahrten wie im Fahrplan zu sehen. Weder das mögliche Umsteigen in Pillnitz, noch wie oben dargestellt

    in Königstein findet Berücksichtigung. Gleichzeitig sind Stand heute auf der offiziellen Webseite der SDS Gruppe die Tarifzonen verschwunden,

    man erfährt, das es welche gibt, auch mit Preisen, aber von wo bis wo - welche dann gilt, bleibt im dunklen.

    Es wird auf ein Bild verwiesen, was nicht da ist. Nur auf älteren, externen Seiten sind die Tarifzonen Grenzen einzusehen.

    (Nachtrag vom 7.7.20: Meine Anmerkung wurde von der SDS beantwortet, der Fehler zugegeben und die Tarifzonen sind nun wieder

    sichtbar gemacht worden, Fahrten im Ganzen mit derzeit möglichen Umsteigen können weiterhin leider Online nicht gebucht werden.)


    Passt auf Euch auf (immer noch) und bleibt gesund, mit freundlichen Gruß aus Dresden


    Thomas.

    4 Mal editiert, zuletzt von ThomasDresden () aus folgendem Grund: Tipfehler/Rechtschreibfehler korrigiert.

  • Der Thomas neben dem Dampfer und der Jörg auf dem Dampfer :D. Da ich heute nochmal Zeit hatte, habe ich die erste Fahrt eines Dampfers von Dresden in die Sächsische Schweiz genutzt und noch 3 Familienangehörige überredet. Der Leipzig, heute überraschend mit dem Pirna Käptn unterwegs, wurde für die Tour spätestens ab Rathen auf der Rücktour auch kapazitätsmäßig dringend benötigt. Schon ab Dresden war das Schiff durchgehend gut gefüllt, ab Rathen reichten die Außenplätze nicht mehr. Auch die Gastronomie war heute besser auf den Ansturm eingestellt. Allerdings hatten wir nach der Erfahrung der letzten Woche auf Selbstverpflegung umgestellt.


    @Admin, sollten einige Bilder gegen den Datenschutz verstoßen, bitte löschen. Die Personen an meinem Tisch gehören zu mir und daher ist hier die Veröffentlichung unproblematisch ;)

    Vor dem Start

    Ankunft in Königstein

    Das Steuerhaus

    Die Dampfpfeife

    Maschine PD Leipzig

    Technische Daten

    Seilwinde zum legen des Schornsteins

    Salon vorderes Unterdeck Salon Hinterdeck

    PD Meissen nähert sich in Rückwärtsfahrt

    PD Meissen beim Anlegen

    Selbst der größte Dampfer, kommt nun an seine Kapazitätsgrenzen auf der ungeliebten Linie

    Ankunft in Dresden

    Viele Grüße

    Jörg

  • Hallo

    Wei ich gerade die Fahrräder gesehen habe.Eine Fahrt an der Elbe hat was.Aber Achtung gegen de Wind ist zu überlegen Mir hing mal die Zunge raus und das"bergab"Und dann gab es noch die Biergärten.........:cheers:

    Gruß
    Harald a.F.

  • Hallo zusammen,


    kürzlich besuchte ich den Dampfer "Riesa" in Oderberg im Nachgang zum Ausflug zu den Schiffshebewerken Niederfinow.

    Da kamen Fragen auf, wie dieser Dampfer eigentlich da hin kam. Die Landkarte verriet, dass es eigentlich nur über die Elbe, dann Elbe-Havel Kanal- Berlin - Oder-Havel-Kanal, also auch über das Hebewerk Niederfinow geht.

    Gibt es dazu Berichte? Wurde der "Riesa" im Schlepptau überführt? Das war bestimmt eine interessante Geschichte...


    Noch ein "Linker":

    http://www.bs-museum-oderberg.de/seite/174670/riesa.html


    Viele Grüße vom Stromabnehmer

    ...die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!