Dampfschifffahrt

  • Hallo!


    Ich kann zwar zum Thema nicht viel sagen aber ich hänge mal noch zwei Bilder von der "Diesbar" mit ran von meinem vorletzten Dresden-Besuch am 12.06.2012. Es hat sich kurzfristig ne günstige Parkgelegenheit geboten und da bin ich mal schnell runter gelaufen:




    LG Mirko

    Einmal editiert, zuletzt von Vogtländer ()

  • Mit den Dampfpfeifen hat sich zu Zeiten der Ausmusterungen der alten Schleppdampfer einiges bei der Weissen Flotte getan...


    Man hat sich nämlich auf den Schrottschiffen die Pfeifen geholt und auf die Personendampfer gebaut!


    Die Pfeife vom Leipzig soll von der "Dwina" stammen...ein Heckradschlepper...schöner tiefer Klang :-)


    Der "Dresden" klingt heller...


    Aber wer sich dafür interessiert, wird heute noch die Unterschiede hören, manchmal merkt man sogar, wer Pfeift ;-)...


    Übrigens soll es auf einem Dampfer auch mal ne Tieftonpfeife der Reichsbahn gegeben haben! Aber das nur kurz als Scherz...


    Gruß Micha

  • Hallo Micha,


    vielen Dank für die schönen Fotos vom Dampfer und drumherum.


    Das ist auch bei der Dampfeisenbahn so, daß jede Pfeife, auch wenn sie gleicher Bauart sind, schon mal deutlich verschieden klingt. Und dann das Temperament und die Komposition der Meister am Pfeifenhebel. Ich kann mir gut vorstellen, daß das bei den Schiffen ganz genau so ist.


    Das Dampffährschiff "Stralsund" in Wolgast hatte auf jeden Fall auch eine Einheitsdampfpfeife der Reichsbahn. Aber sie gehörte ja auch der Reichsbahn. Wie lange die große Pfeife dort im Einsatz war, weiß ich leider nicht.



    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo,


    Hier mal was zum Klang einer Dampfpfeife. Dazu erstmal ein Schaubild ->
    Wenige Zehntel Millimeter Unterschied bei der Breite des Ringspalts können den Klang, den Tonaufbau und die Lautstärke schon entscheidend beeinflussen. Auch der Abstand zwischen Ringspalt und der Unterkante der Glocke spielt eine Rolle und natürlich der Dampfdruck. Die Tiefe des Tones hängt von der Länge (und Breite) der Glocke ab. Je länger, desto tiefer ist der Ton. Die abgerundete Kappe der der Glocke dient der Vermeidung von Obertönen.


    Bei der amerikanischen Mehrton - Dampfpfeife ist die Glocke in mehrere Kammern unterteilt, die unterschiedlich lang sind, wodurch ein möglichst harmonischer Mehrklang erzeugt wird. Bei einigen dieser Pfeifen kann man die unterschiedlichen Kammerlängen am äußeren Erscheinungsbild der Dampfpfeife erkennen. Bild ->
    Die Aquarius C müsste so eine Dampfpfeife haben.


    Mehr zu amerikanischen Dampfpfeifen findet man hier ->


    Gruß
    John

    5 Mal editiert, zuletzt von John ()

  • Hallo vielen Dank noch einmal für die interessanten Neuigkeiten zu den Schiffen der Sächssischen Dampfschifffahrt. Besonders an 99572. Da ich nur selten an Wochentagen frei habe und nicht noch einmal so einen kleinen Reinfall erleben möchte noch einmal eine Frage. Bekommt man über die Hotline schon einen Tag vorher mitgeteilt ob auf der entsprechenden Linie am nächsten Tag ein Dampfereinsatz geplant wird? Oder ist dies nicht möglich. Danke im Voraus

    Einmal editiert, zuletzt von chem371 ()

  • Hallo,


    auch von mir besten Dank und großes Lob für den stimmungsvollen Bilderbogen des Dampfers Diesbar sowie die Infos zum aktuellen Schiffseinsatz. Gibt es für die übrigen Linien aktuell noch "Stammbesetzungen" mit bestimmten Schiffen, oder wechselt das häufiger? Als ich das letzte Mal in Dresden war, gab es noch nicht den neuen Fahrplan mit den zahlreichen Verbesserungen. Gehe ich recht in der Annahme, dass in der Sächsischen Schweiz von Pirna bzw. Bad Schandau aus noch immer überwiegend PD Pirna und PD Kurort Rathen im Einsatz sind?


    Viele Grüße aus Berlin,
    vom ex-Dresdner

    Die „dienstälteren“ Forumsnutzer erinnern sich möglicherweise noch dunkel an mich, seit einigen Jahren vor allem stummer Leser hier... ;)

  • Hallo,


    es freut mich, dass der Beitrag gefällt!


    Wegen des Schiffsseinsatzes einfach die Hotline anrufen...in der Regel wird dort auch geholfen...das haben mir auch schon Fahrgäste bestätigt...oder in "dringenden" Fällen mir mal ne PN schicken.


    Für den Schiffseinsatz im allgemeinen gibt es einen festen Plan nur für die auswärts liegenden Schiffe...alles was von Dresden aus fährt, ist flexibel eingesetzt...
    Momentan Dpf. Pirna in Pirna und Dpf. Kurort Rathen ab Bad Schandau. Demnächst geht Dpf. Pillnitz nach Meissen, danach am 31. 7. Dpf. Meissen...


    Einzig die Einsätze der 2 großen Motorschiffe finden auf den Schlösserfahrten und der Stadrundfahrt statt...Da das allerdings 3 Linien sind, wird da auch immer mindestens 1 Dampfer mit eingesetzt.


    Gruß Micha :-)

  • Hallo,


    dankeschön für die Beantwortung meiner Frage und den Tip mit der "Hotline". Das ist mal gut zu wissen, dass dort auch solche etwas ausgefallenen Fragen beantwortet werden - das weiß man ja sonst bei solchen Hotlines immer nicht so genau ... ;-)


    Beste Grüße aus Berlin ins Elbtal,
    vom ex-Dresdner

    Die „dienstälteren“ Forumsnutzer erinnern sich möglicherweise noch dunkel an mich, seit einigen Jahren vor allem stummer Leser hier... ;)

  • Vielen Dank für die Infos auch noch mal von meiner Seite. Habe in 14 Tagen noch einmal eine Dampferfahrt auf den Plan. Werde mich einen Tag vorher bei der Hotline erkundigen auf welcher Linie ein Dampfer unterwegs ist. Vermutlich am 18.07 vor dem Loreena Mc Kennitt Konzert. Bei der Schlösserlinie bzw Stadtrundfahrt gibt es sicher keine festen Fahrten die von einen Dampfer bedient werden?