Dampfschifffahrt

  • Hallo Micha,


    klasse, dankeschön! 😃


    Seit wann sind eigentlich beim Dpf. „Meissen“ die Bodenbleche auf dem Vor- und Achterschiff und die Scheuerleisten auf Höhe der Deckslinie in blau lackiert? Das kommt mir so ungewohnt vor - aber vielleicht fällt es hier auch einfach nur besonders ins Auge, vor allem auf dem ersten Bild mit dem Schleppzylinder.


    Viele Grüße

    Stefan

    Die „dienstälteren“ Forumsnutzer erinnern sich möglicherweise noch dunkel an mich, seit einigen Jahren vor allem stummer Leser hier... ;)

  • Hallo Stefan,


    das Bergholz, du nennst es "Scheuerleiste", ist seit 1993 blau. Die Arbeitsdecks sind jetzt seit 3 Jahren Blau gestrichen.


    Gruß Micha

  • Hallo Micha,


    danke Dir für Deine Antwort. Da muss ich wohl wieder einmal meine Dias aus den 2000er-Jahren ansehen, um meine Erinnerungen aufzufrischen - und endlich mal wieder mit einem Dampfer fahren. 😉 Seit 2015 hatte ich den Dpf. Meissen aber auf jeden Fall auch schon live gesehen, allerdings nur vom entgegenkommenden Dampfer aus, da ist mir das wohl entgangen.


    Viele Grüße

    Stefan

    Die „dienstälteren“ Forumsnutzer erinnern sich möglicherweise noch dunkel an mich, seit einigen Jahren vor allem stummer Leser hier... ;)

  • Beim Dampfer Leipzig ist das Bergholz auch seit 1993 blau. Es gibt auch historische Fotos, wo das bei einigen Schiffen um die Jahrhundertwende belegt ist.


    Viele Grüße

    Jörg

    Viele Grüße

    Jörg

  • Hallo Jörg,


    danke auch Dir für Deine Antwort. Die Authentizität wollte ich auch gar nicht in Frage stellen. Es war mir nur nicht mehr so bewusst, dass einzelne Schiffe diese Besonderheit aufweisen.


    Schön, dass es diesen Beitragsbaum hier zu den Dampfern gibt, um im gemeinsamen Austausch das eine oder andere an Erinnerungen aufzufrischen und so manches dazuzulernen. 😃


    Viele Grüße

    Stefan

    Die „dienstälteren“ Forumsnutzer erinnern sich möglicherweise noch dunkel an mich, seit einigen Jahren vor allem stummer Leser hier... ;)

  • ...in diesem Zusammenhang darf auch MS "Gräfin Cosel" nicht vergessen werden, sie zählt auch zur blauen Riege.


    Gruß Micha

  • Hallo,


    Wie hat der KRIPPEN eigentlich geankert?

    Mit dem Vier-Flunken-Anker unterm Bugspriet oder sind die nur Zierat?


    Beste Grüße

  • Guten Morgen, noch eine kleine Ergänzung zu grün blau. Als 1993 die Schiffe umgebaut wurden, gab es ja auch einen Architekten aus Köln. In dem Zusammenhang entstand das Farbkonzept, dass mit dem alten Logo korrespondierte: Blaue Wellen und darüber grüne Streifen (die sollten das Schiff sein), die eine halbrunde Aussparung hatten (Radkasten/Schaufelrad) und bogenförmiger Schrift in Erinnerung an die Schiffsnamen. Der Schriftzug hieß Sächsische Dampfschiffahrt. Daraus abgeleitet kam die Idee, paarweise die Scheuerleisten der Schiffe und die Innenschalen der Beiboote grün und blau zu machen. Einige weitere Kleinteile hatten auch noch die Farben. Und zwar so, dass immer das erstausgelieferte Schiff grün bekam:

    1993:

    Dresden grün, Leipzig blau

    Pillnitz grün, Meißen blau

    Die Diesbar wurde von dem Spiel verschont.


    1994 kamen dann die restlichen Schiffe:

    Kurort Rathen grün, Pirna (da kam zum Glück das Schema durcheinander, vielleicht war auch die blaue Farbe alle?😃) - sie hat ein blaues Beiboot, aber grüne Scheuerleiste.

    August grün, Cosel blau - hier waren damals richtig plastisch die Logos am Einstiegsberich deckhoch ausgebildet. Die oben genannte Welle hatten die Schiffe damals sogar als Blechgebilde an sich dran.


    Die Wehlen wurde aus aus dem Farbspiel genommen, dazu habe ich weiter oben schon mal geschrieben.


    Alle Schiffe (ohne Diesbar) bekamen noch einen großen weinroten Klecks: bei den Dampfern die Küchen und bei den MS die schrägen Schürzen mit dem draufgepinnten Namen.


    Die Farbgebung von 1993/94 brachte Ordnung in die Farbgebung, die am Ende der DDR und in den Jahren direkt danach ein Eigenleben führte und in den unglücklichen tschitscheringrünen Logo gipfelte.


    Heute hat das Farbschema auch ein teilweise begrüßenswertes Eigenleben: Die Küchen, zum Beispiel, sind tlw. wieder weiß. An die blaue Meißen (Decks) kann ich mich allerdings nicht richtig gewöhnen.


    Blaue Scheuerleisten und Reelinghandläufe hatte die Pionier kurzzeitig etwa 1980. Sie hinterließ an den Bergehölzern der Stationen immer entsprechenden Farbabrieb.


    Viele Grüße Matthias


    Hier noch eine kleine Erinnerung an das alte Logo.

  • Ich habe gerade im Schiffseinsatzplan gesehen, morgen gibt es etwas Interessantes für Fotografen. Der Dampfer Leipzig ist für die Weinstraße eingeteilt. Also gibt es die sehr seltene Möglichkeit PD Leipzig vor der Albrechtsburg abzulichten.


    Ich würde mich freuen, wenn dies jemand festhalten würde und hier einstellen könnte, da ich leider morgen mit dem Lkw nach Halle eingeteilt bin.


    Übrigens ist die Mutter aller Baustellen auf der A 4 bei Nossen seit Freitag Geschichte. Leider gibt es noch 2 Töchter am Kreuz Dresden und neuestens bis Oktober auch am Kreuz Chemnitz.


    Viele Grüße

    Jörg

    Viele Grüße

    Jörg