Dokumentation/Geschichte der Zittauer KD4 974-(101/103/104) mit Heberleinrollen

  • Hallo Zusammen,



    Seit langer Zeit stell ich mir die Frage und nun möchte ich diese mal vorsichtig hier im Forum stellen:


    Hatten die Zittauer KD4 974-101/103/104 irgendwann mal Heberleinrollen besessen, klar seit 1910 bzw 1915 sind die im Einsatz(mehr oder weniger) nur gibt's kein Bild oder ähnlichen Beweis für Heberleinrollen irgendwann...


    Aber die Anfangszeit vielleicht, nur Wenn mit Heberleinrollen dann natürlich bis Wann??

    Wenn dann liegt da mein Interesse vor allem bei 974-103... Aber auch die anderen haben da mein Interesse geweckt!


    Wenn nicht hier, wo dann kann mir evtl die Auflösung dazu gegeben werden (gern natürlich mit Bild (evtl per PN der Rechte wegen))


    In meinen Umkreis und meinen zur Verfügung stehenden/vorhandenen Büchern und im Netz ist da nichts zu finden...


    Danke


    Viele Grüße

    André

  • Ich würde mal folgende Theorie in den Raum werfen:


    Da die Zittauer Schmalspurbahn recht frühzeitig eine Domäne der VIIK war, dürften Wagen mit Heberlein ganz generell eher spärlicher anzutreffen gewesen sein. Da würde ich auch (alle) KD4 hinzuzählen.


    Die VIIK habe ich zumindest noch nie mit Heberlein wahrgenommen.

    Und die Zittauer Episoden von typischen "Heberlein-Loks" wie IVK und VIK waren, zumindest in den Epochen 2b bis 3a, relativ kurz.

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Wie gesagt, mir selbst ist es auch nicht bekannt, aber es wurde mir halt ohne Beweis beschrieben!

    Auch würde es Beweise in Bildern geben... dies war der letzte Stand Juni 2021! Aber man denkt halt weiter nach...


    Zwischen 1910/15 wo die 974-101/103/104 das Licht der Welt erblickten und ab 1928 da kamen die ersten VII K's sind nun auch paar Jahre zwischen und wer weiß...

    aber bei Auslieferung der ersten VII K's...

    "Wegen der damals noch teilweise gebräuchlichen Heberleinbremse erhielten die Lokomotiven ab Werk auch die dafür erforderliche Ausrüstung mit Rollenführungen und Haspel."

    Quelle: WikipediaTechn Merkmale 99 73-76


    vielleicht schlummert ja doch irgendwo ein klitzekleiner Beweis...


    Ganz abwägig ist es ja auch nicht!

  • Hallo André,


    ich kenne ja Deinen Hintergrund der Frage - und auch, von welchem nordsächsischen Kleinserienhersteller Du diese "Auskunft" erhalten hast.


    Die Kombination des Modells, welches in Deinem Bw stationiert ist, aus...


    - DR-Logo in weiss/elfenbein

    - 974 103

    - Bw Zittau

    - Positionierung/Datum der Beschriftungen (Epoche 4)

    - und dann volle Heberlein-Ausrüstung


    ... ist hinsichtlich Vorbild-Existenz für Zittau sehr, sehr unwahrscheinlich. Eher unmöglich.

    Und Du wolltest es ja auch so nicht. Bilateral haben wir unsere ähnlichen Erfahrungen dazu ja schon ausgetauscht.

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Zu empfehlen ist das Endisch-Buch "Einheitsloks für Schmalspurbahnen".

    Da sind Zeichnungen und Beschreibungen, auch der Heberleinbremse, und Fotos enthalten.

    Ab Ende der 30er Jahre wurde die Heberleinausrüstung ausgebaut. Siehe Seiten 116 und 138.

    Mit freundlichen Grüßen Thomas

  • Zu empfehlen ist das Endisch-Buch "Einheitsloks für Schmalspurbahnen".

    Da sind Zeichnungen und Beschreibungen, auch der Heberleinbremse, und Fotos enthalten.

    Ab Ende der 30er Jahre wurde die Heberleinausrüstung ausgebaut. Siehe Seiten 116 und 138.

    Mit freundlichen Grüßen Thomas

    ... ganz genau.

    Darin hatte mich der blaue Endisch auch bestätigt.

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Moin André,


    die ersten VI K wurden 1919 mit Saugluft bestückt, die V Ks Mitte der 20er....bei den IV K(äse) weiß ich es nicht, aber ich vermute eher auch nach den VI K.....daher würde ich mich fast auf Heberlein festlegen. Ich hoffe, dass ich nichts übersehen habe.....


    Viele Grüße,

    Lenni


  • Hallo Lenni,


    ich glaube, dass die Frage von André eher auf den Zeitraum ab Epoche 3a abzielt.


    Und da bei den VIIK ab Ende der 1930er Jahre die (bis dahin eh' nicht genutzte) Heberlein ausgebaut wurde, sollte/kann es keine Zittauer Fotos für einen KD4 mit Beschriftung 974-103 (keine K-Beschriftung!) UND mit Heberlein geben.

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Hallo Lenni,


    die Ausrüstung der IV K mit Saugluftbremse erfolgte bereits ab Betriebsnummer 173, 99 584, Baujahr 1912 bei Lieferung durch die SMF.

    Allerdings hat es Jahrzehnte gedauert, bis alle IV K mit der Saugluftbremse ausgerüstet waren. 99 564 erhielt die Körtingbremse erst 1967.

    Obwohl alle Maschinen ab Werk mit der Heberleinbremse ausgerüstet waren, wurde dies bei der Erstellung der Betriebsbücher durch die DRG nach 1930 geflissentlich vergessen oder anders gesehen. Ich kenne zwar nur wenige Betriebsbücher, aber in keinem war die Heberleinbremse als vorhanden bei Inbetriebnahme aufgeführt.


    MfG

    Helmut