[CH] ACPE - Alpine Classic Pullman Express

  • Im Glacier Pullman-Express von Zermatt nach St. Moritz


    Anfang Oktober ging für mich ein Kindheitstraum in Erfüllung. Schon ewige Zeiten wollte ich noch einmal mit dem Glacier Express durch die schweizer Berge reisen. Aber nicht mit dem modernen vollklimatisierten Luxuszug. Nein, es sollte noch ein wenig imposanter werden. Es sollte der "Alpine Classic Pullman Express" auf der Strecke des Glacier Expresses, von Zermatt über den Furkapass und der Rheinschlucht nacht St. Moritz sein. Nun endlich sollte der Wunsch, zusammen mit meiner Frau Ute, Realität werden. Die ganze Fahrt, über zwei Tage, stand unter dem Motto ...

    FESTINA LENTE - Eile mit Weile.


    Stilvoll gingen es in Zermatt an Bord und traten ein in die "Belle Epoque" der 20er Jahre...


    Zuglok war ein Gepäcktriebwagen Deh 4/4 sein. Die ursprünglich geplante Lok, ein schweizer "Gartenhüsli" HGe 4/4 I, konnte wegen einem Motorschaden nicht eingesetzt werden. Leider.


    Der Extrazug beim Eintreffen in Fiesch unterhalb des Aletschgletscher.


    Direkt hinter des Gepäcktriebwagens Nr. 22 der Gepäckwagen des Pullman Express.


    Etwas später mussten wir in Oberwald den Zug verlassen um in den letzten Dampfzug dieser Saison der DFB umzusteigen. (Bilder folgen)


    In Disentis wurde dann endlich das von Allen ersehnte rhätische Krokodil vor unseren Extrazug gespannt.


    Seit 100 Jahren versehen diese Lokomotiven nun Dienst bei der RHB, was mit dieser Plakette an der Lok kund getan wird.


    Es folgte eine wunderschöne Fahrt durch die Schweiz.


    Natürlich musste unser Zug immer mal wieder den Regelverkehr abwarten und ins Überholgleis ausweichen...


    wo sich im Pianowagen nicht nur einen Kaffee genießen ließ.


    Weiter ging's nach Valendas-Sagogn zu einem Fotohalt.


    Im zweiten Teil geht es dann weiter über das weltberühmte Landwasserviadukt nach St. Moritz.

    Bis dahin ...

    Gruß Euer REGIO-Kutscher

  • Hallo REGIO-Kutscher,


    die Einladung zu dieser tollen Fahrt, hatte ich auch bekommen. Nur leider hatte ich zu diesem Termin, schon einen anderen, längerfristig gebuchten Urlaub, anstehen. Ansonsten hätten wir uns nach Frankfurt, in der Schweiz noch einmal gesehen. War die Fahrt über den Furka, eigentlich Bestandteil der Reise gewesen, oder eine private Zubuchung? Die Schweiz als Bahnland ist einfach traumhaft.

    Freue mich schon auf die weiteren Fotos.


    Gruß

    Norbert

  • Hallo Norbert!


    Das wäre eine tolle Sache gewesen wenn wir Drei gemeinsam durch die Schweiz gefahren wären. War wirklich eine tolle Fahrt, wenn auch die HGe 4/4 I nicht vor dem Zug war. Insgeheim hatten wir gehofft Einen des Forums zu treffen.

    Aber zu deiner Frage ...



    Die Fahrt über den Furka-Pass war Teil der Glacier Pullman-Express Tour. Leider liefen die Pullman-Wagen durch den Furka Basis Tunnel nach Realp. Das wäre noch die Krönung gewesen. Aber es war ein Regelzug mit anderen Fahrgästen und da ginge es wohl nicht. Zumal es die letzte Tour für dieses Jahr war, die auf die Furka ging. Trotzdem ein Erlebnis.

    Viele Grüße

    Roland

  • Servus Roland,


    das muss eine herrliche Fahrt gewesen sein. Ich kann mich noch gut erinnern, ich habe in meiner Lehrzeit bei der Bundesbahn all meine Auslandsscheine für die Schweiz immer stets angefordert und auch verwendet. Oft nur mit dem Nachtzug hin, den ganzen Tag RhB und mit dem Nachtzug wieder retour ;)


    Viele Grüße

    Thomas

  • Weiter ging es von Valendas-Sagogn nach Chur.


    In Versam-Safien mitten in der Rheinschlucht, gab es dann einen ausgedehnten Fotohalt mit Besuch des Vorderrhein.


    Zeit genug um den Zug genauer zu begutachten.


    Seit Disentis begleiteten uns zwei Speisewagen "Gourmino".


    Nachdem der Regionalzug vorüber war, unter Beobachtung zahlreicher Fotolinsen, ging es weiter ...


    nach Chur.


    Unser Zug im anrollen auf das Solisviadukt bei Tiefencastel.

    Leider ließ sich das Viadukt vom Zug aus schlecht ablichten.


    Tiefencastel ist erreicht.


    Zeit genug einen Blick ins Innere des Führerstandes zu tätigen ...


    Der Höhepunkt und auch das Ende der Tour kündigt sich an.


    Der Glacier Pullman-Express auf dem Landwasserviadukt ...


    um gleich danach im Landwassertunnel zu verschwinden. Da kaum größer als unser Krokodil, hieß es "Ohren anlegen". Leider trübte sich das Wetter hieran derart ein, dass es nur noch "Beweisfotos" gab, die hier nicht so recht hin passen.

    Ich hoffe der Ausflug war für Alle interressant und bedanke mich bei Euch für den Zuspruch.

    Es folgen bald noch ein paar weitere Bilder der Fahrt, abseits des ACPE.

    Viele Grüße

    Euer REGIO-Kutscher

  • Schöne Bilder. Die machen direkt Lust auf Urlaub.

    Hab die Schweiz lange Jahre vernachlässigt (Pinzgau und Zillertal sind eben auch sehr schön) aber war inzwischen auch schon zwei mal als Tagesausflug auf dem Netz der RhB und MGB unterwegs. Es werden wohl noch ein paar weitere folgen.

  • Jaja, das ist wirklich ein sehr schönes Reiseerlebnis. Auch wenn aber diese Fahrt für mich zu teuer wäre, hatte ich schon die Chance, beinahe den Gesamtnetz von RhB mit den Pullmans zu haben... es blieb nur Landquart-Davos/Sagliains und Reichenau-Filisur aus.


    Über meine Reisen zu Bernina und nach Disentis habe ich damals auch ein Blogbeitrag verfasst:

    Festina Lente – a Rhätische Bahn Pullman-szerelvénye
    Múlt heti írásunkban láthattuk, hogy nem minden piros, ami a RhB-n jár és utasokat is tud szállítani… azaz hogy bőven maradtak fenn zöld, sárga meg barna…
    hovamegyavonat.blog.hu


    nachher sind aber noch drei weitere Reisen dazu gekommen, wobei ich auch für die Engadiner Linie...



    ...die Arosa-Bahn...



    ...die Davos-Filisur-Strecke...



    ...und sogar die Albula-Bahn haben konnte.




    Natürlich das alles nicht nur als Fotograf, sondern auch als Mitreisender!




    Hinzu noch der ganze Zug in H0m (obwohl ich sonst nichts anderes von Bemos RhB-Sortiment habe - besser gesagt, die zweiachsigen Nostalgiewagen inzwischen verkauft), sowie zwei Kaffeetassen und drei Schnapsgläser aus dem Barwagen - einer mit eingelegtem Rheinkies, und die anderen mit Steinbock bzw. Krokodil im Behälterteil.


    Hoffentlich kommt einmal auch diese Fahrt dazu, vielleicht als Hochzeitsreise... ;)


    so viel jetzt von


    Péter


    der auch die normalspurigen Pullmans sehr schätzen kann.

  • Hallo Peter.

    dann fehlt Dir ja nur noch das Schrägglas der RHB ...


    wenn es auch aus dem RHB Shop in St.Moritz war.


    Wahnsinnig tolle Bilder hast Du da gepostet. Einfach ein toller Zug.

    Ich will mir den Zug auch besorgen, obwohl ich nicht's mit H0m am Hut habe. Vielleicht gibt's die ja auch in H0, wie es den modernen Glacier Express auch gibt. Den Stilbruch H0/H0m würde ich in Kauf nehmen. Gerüchte gibt es wohl schon.

    Danke und Gruß

    Roland

  • Hallo Roland,

    um ehrlich zu sein - ich werde grün vor Neid! Wie ich sehe, deine Frau und du habt eine und ich hoffe, unvergessliche Zeit gehabt. Ich bin auch der Meinung, manchmal muss man sich und seinen Lieben was gönnen und sich einen Traum erfüllen. Bei euch bin ich mir sicher, ihr werdet diese Reise in den Herzen weiter tragen.


    Wenn ihr erst 18 Jahre alt wärt, dann würde der erfüllte Wunsch sofort 100 neue kleine Kinder bekommen. Aber mit zunehmender Reife, weiß man das wirklich Wichtige (nicht das Geld, sondern die Eindrücke, die man zusammen erlebt und genossen hat) zu einem Teil seine Lebens zu machen. Haltet beide daran fest und vor allem berichtet (sofern ihr habt oder mal haben werdet) euren Enkeln davon. Nichts bindet mehr als Emotionen. Das wissen auch unbewusst Kinder und Enkel.


    Und leider auch die Marketing-Industrie. Jeder von uns fühlt sich sicher ertappt, wenn er mit Niveau - Hautpflege, mit Tesa - Klebeband und mit Tempo - Taschentücher verbindet. Zumindest in meiner Generation hat es eine Fast Food Kette ( goldene Möwe) nicht geschafft, ihre Produkte trotz fast 10-jähriger Werbekampagne mit dem Wichtigsten für alle Menschen in dieser oben beschriebenen Form zu verknüpfen - der Liebe - "I Like it!". Wäre das gelungen, würden allen Menschen, bei denen sich diese Synapse bildet hat, bei jeglicher Form von Zuneigung sofort auch unterbewusst an die "goldene Möwe" und deren Produkte denken - ziemlich perfide, aber halt "Marketing Next Level".


    Trotz der mahnenden Zwischenzeilen: ich habe auch diese Traum - und manchmal liegt es nicht nur am Geld, dass solche Träume nicht (zumindest noch nicht) wahr werden. Ich träume noch den selben Traum.


    Viele Grüße und bewahrt die gemeinsame Zeit in euren Herzen - Jochen

    Es lebe das vierte Element und alle seine Aggregatzustände!

  • Ein Schrägglas habe ich noch 2008 bei meinem ersten RhB-Besuch erworben. Damals konnte neben Bereisung von Gesamtnetz (nur St. Moritz blieb irgendwie aus) auch Werkstatt in Landquart besuchen, aber faszinierender war doch, als die Mitarbeitern nur mich mit einer E-Karre zu die Churer Abstellgleise rausnahmen, und mehrere Wagen für Besichtigung aufmachten.


    (Die Pullman-Fahrten konnte ich zwischen 2011 und 2015 etappenweise genießen, bei allen Streckenjubiläen war er ja immer präsent, und immer zu Plantarif! Naja, mit einem extra Glück: FIP war immer mit GA gleichgestellt! :S )


    Ob die Pullmans auch in der Voll-H0-Version verfügbar wären? Da bin ich doch skeptisch, sind ja nicht so breit bekannt, wie Bernina- und Glacier-Express oder die MOB-Zügen. Zum Glück bin ich aber unter TT-Bahner, und haben sogar eine Anlage, wo es keine Profilproblemen oder maßstäblichen Widersprüche gibt! :D So konnte mein stolzer krokodilbespannter 8-Wagen-Zug (As 1141 fehlt, dagegen ehemaliger Bernina-Speisewagen auch als Saalwagen 3814 und Piano-Barwagen 3820 vorhanden) schon viele Runden drehen.