Kunststoff-Schwellen für die Fichtelbergbahn

  • Hallo zusammen,

    bei meinem letzten Herbst-Besuch bei der Fichtelbergbahn wurden in Cranzahl die Schwellen für den Einbau vorbereitet.

    Beim Bohren der Löcher fielen mir die Endlos-Bohrspäne auf. Alles Kunststoff.


    Viele Grüße

    Stefan










  • Hallo,


    Wurden nicht auch auf der Weißeritztalbahn im 2.Bauabschnitt irgendwo Kunststoffschwellen verbaut? :/


    Mich würde mal deren Haltbarkeit, Belastbarkeit und Umweltverträglichkeit im Vergleich zu Holz-, Stahl- und Betonschwellen interessieren. Hat man irgendwann noch andere Werkstoffe für Schwellen ausprobiert gehabt?


    VG Marc

  • Hallo Marc, ja das ist richtig. Die Plasteschwellen soll dem anderen Material in nichts nachstehen. Ich griff irgendwo mal 30 Jahre und mehr auf. Ob es stimmt 🤷‍♂️


    Aber vielleicht könnten die Weißeritztalbahner was dazu sagen.


    Lg

  • DVB, SDG und Parkeisenbahn setzen schon länger Kunststoffschwellen ein:


    Rollt die Döllnitzbahn bald über recycelte Joghurtbecher?
    Holz, Stahl und Beton als Schwellen für die Eisenbahn – das war gestern. Heute ist Kunststoff angesagt. Auch die Döllnitzbahn könnte schon bald über recycelte…
    www.lvz.de


    Aus Joghurtbechern werden Bahn-Schwellen
    Joghurtbecher und anderer Müll werden in Sachsen zu Kunststoff-Schwellen verarbeitet. Die Recyclingschwellen aus dem Erzgebirge tragen z.B. Schmalspurbahnen
    oiger.de


    Bauarbeiten 2014/2015 - Dresdner Parkeisenbahn e.V.

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Also ich denke mal in Bahnübergängen und auf Brücken ne gute Alternative,

    da recht Verwitterungs resistent.

    Nur bei andauernder direkter Sonneneinstrahlung wirds Probleme geben weil hier die weichmacher durch UV Strahlung entzogen werden und das ganze recht spröde macht.

  • Also ich denke mal in Bahnübergängen und auf Brücken ne gute Alternative,

    da recht Verwitterungs resistent.

    Nur bei andauernder direkter Sonneneinstrahlung wirds Probleme geben weil hier die weichmacher durch UV Strahlung entzogen werden und das ganze recht spröde macht.

    Ich denke, dass die obere Schicht in der Sonne zwar verwittert, aber dann wie bei Rost als Schutzschicht für den Rest dient.

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • .... Zumal es ja lebensmittelechte Plaste und keine Weichmacher enthält. Die Elastizität scheint auf andere Weise hergestellt zu werden.


    Lenni

  • In der Tat wurden bereits vor teilweise mehr als 30 Jahren die ersten Produkte aus Kunststoff wie z.B. Sitzbänke, Spielgeräte, allgemein öffentliche Anlagen unter die Menschen gebracht. Die Unternehmen werben daher oft mit einer mindestens 30-jährigen Garantie, denn bisher haben sich die Produkte in fast allen Anwendungsbereich bewährt.