• Hallo zusammen,


    auf der Brohltalbahn hab ich kürzlich dieses traurige Wrack fotografiert:



    Diese Kleinfahrzeuge gab es früher recht häufig auf Bahnhöfen. Es war mir bisher nicht so bewusst, dass es sie auch in Schmalspurausführung gab.

    Ich bin schon länger auf der Suche nach einem kleinen einfachen Fahrzeug für die LGB für einen Selbstbauversuch.


    Hier mal ein erster Entwurf - so was geht natürlich deutlich fixer als eine Dampflok zu konstruieren:


    Nach wenigen Stunden Arbeit ist das Gehäuse schon beinahe fertig. Es fehlen eigentlich nur Türgriffe, Scheibenwischer und vor allem die Lampen.

    Und noch ein wenig sichtbare Teile vom Rahmen ...

    Eventuell gibt's ein Fahrgestell wo das schon so draufpasst (Länge knapp 150 mm).


    Schön wäre es das Teil einfach zu drucken - aber "so große" Sachen gehen leider schon echt ins Geld.


    Viele Grüße, Matthias

  • Klaus Juhre hatte damals den KLV gebaut. Vorbild ist der KLV von der AG Märkische Kleinbahn e.V.


    Er baute ihn in 45 und 64mm Spurweite. Eine Kleinstserie die sich für die Käufer lohnte.


    Nutze ggf das Unterteil von Kres. Es wird vsl vom achsabstand nicht stimmig sein, aber bringt dich ein Stück weiter.


    Beste Grüße

  • Hallo Robby,


    danke für die Info! Das macht das Modell jetzt eigentlich schon wieder weniger interessant, wenn es das schon mal in diesem Maßstab als Serie gegeben hat.

    Leider habe ich keine Abbildung vom Juhre Modell im Netz gefunden, hätte mich mal interessiert, wie es ausgesehen hat.


    Mal überlegen was noch so in Frage kommt, vielleicht finde ich noch etwas anderes. Der KLV 11 ist halt so eine Kindheitserinnerung und es hatte den Vorteil, dass man viele Bilder und auch Zahlen, Daten, Fakten und sogar bemaßte Skizzen im Netz findet (was ein ganz großer Vorteil ist).


    Viele Grüße, Matthias

  • Hi Robby,


    das erste hatte ich inzwischen auch gefunden. Beim 2. Link von dir finde ich leider nix.

    Das war allerdings 2007 - also vor 15 Jahren - wenn ich das richtig lesen.


    Da es wohl nur eine Kleinserie war, gibt es die wahrscheinlich aktuell keine mehr.


    VG, Matthias

  • Moin,

    Diese Kleinfahrzeuge gab es früher recht häufig auf Bahnhöfen. Es war mir bisher nicht so bewusst, dass es sie auch in Schmalspurausführung gab.

    Da gab es auch nur diesen einen Klv bei der Bundesbahn, genau genommen ist das der Klv 09-0002 der Wangerooger Inselbahn. Er entstand 1977 durch Umbau des Klv 11-4163 als Nachfolger des Klv 09-0001, der wiederum 1955 auf Basis des Klv 31-6506 (zumindest von der Konstruktion her ein Vorkriegsmodell) entstanden war und bald verschrottet wurde.


    Zu den Klv-Nummern noch eine kleine Anmerkung: Die Reihe 09 hat überhaupt nur aus diesen beiden Fahrzeugen bestanden, auf den süddeutschen DB-Schmalspur-Strecken gab es nur kleine Gleiskrafträder oder Motordraisinen der Reihen 01 und 04 (wobei diese ihrerseits auch Normalspurfahrzeuge umfassten). Die Nummerierung mit 0001ff. ist dabei zumindest für die 50er Jahre unüblich, damals gab es für jede Reihe feste Nummerngruppen, beispielsweise 4101-4600 für die Klv 11 und 6001-6400 (später offenbar erweitert, Platz war bis 8000 frei) für die Klv 30/31 bzw. Kle 32 (Vorkriegs-Konstruktionen, aber auch Beschaffungen bis in die 50er Jahre). Später wurden aber auch neue Reihen (wie der Klv 53) mit 0001ff. nummeriert.


    Grüße

    Stefan

  • Hallo Stefan,


    dann ist es aber wirklich schade, dass dieses Wangerooger Einzelstück gerade so am zusammenrosten ist. Der Klv 09 sah aber auch sehr schnuckelig aus - so eine Art Mini-Schienenbus. Ich hab leider keine Abbildung gefunden wie die Vorkriegsausführung aussah - würde mich auch mal interessieren.


    Viele Grüße, Matthias

  • Moin Matthias,


    stimmt, um das Einzelstück ist es wirklich schade, den Rost hat es allerdings schon über viele Jahre angesetzt, auch bei der Draisinen-Sammlung in Nauheim war es allein schon der Spurweite wegen nicht in vorderster Reihe behandelt. Schade ist allerdings, dass jetzt auch in Brohl das mit viel Engagement angefangene Aufarbeitungs-Projekt offenbar ein wenig eingeschlafen ist.


    Was den Vorgänger auf Wangerooge angeht, den Aufbau hat der 09-0001 erst im AW Bremen erhalten, die Klv 31 waren im Ursprungszustand wenig mehr als selbstfahrende Flachwagen - ein solcher ist als antriebsloser Anhänger in Nauheim erhalten und sieht so aus. Man denke sich noch einen unterflur angebauten Motor und einen seitlich angehängten Sitz dazu. Der Umbauzustand der frühen Bundesbahn (bzw. in diesem Fall auch noch einmal der DHE - es ist im Übrigen unklar ob solche Fahrzeuge in den Nachkriegsjahren auch mit Aufbau fabrikneu geliefert wurden) ist dagegen in Harpstedt erhalten: siehe hier.


    Grüße

    Stefan

  • Hi Stefan,


    ah sowas war das mal! Das ist dann aber schon wieder ein anderes Thema.



    So sieht's inzwischen aus - hab noch mal alles durchkonstruiert, nachdem ich die Originalzeichnungen der Nauheimer Draisinenfreunde im Netz gefunden habe:




    Mit Lampen sieht es gleich noch viel besser aus.


    Es gab da ja unheimlich viele Varianten muss ich feststellen!

    Mit Hecktür und nur einem Fenster hinten oder auch verschiedene Vorbauten. Dann auch noch Innen- und Außenrahmen. Die Schmalspurvariante hatte Außenrahmen.

    Dann noch unterschiedliche Lackierungen - mal war die Zierlinie in Wagenmitte aufgemalt (dann dicker) und mal war es eine Metallprofil, wie hier gezeichnet. Aus dem Grundmodell ließe sich also sehr viel ableiten. Aber dann wohl weniger für Schmalspur- eher für Normalspur geeignet.

    (außer eine fiktive Brohltalbahn Variante in den Hausfarben Creme/Grün, die vielleicht sogar mal angedacht war - aber sicher nie kommen wird :zwink: )


    Was noch nicht ganz stimmt: die Schmalspurvariante hatte auch hinten Dreilicht-Signal und nicht nur ein einzelnes Rücklicht (was dem Standard entspricht). Das dritte Licht war dann so eine Art Moped oder Treckerlampe.


    Diese Fahrzeuge besaßen ja auch einfache Kupplungen. Ob da auch mal leichte Rottenwagen mit Werkzeug mitgeführt wurden?

    Und wenn ja, wie sahen die wohl aus?


    VG, Matthias