• Hallo zusammen,


    der KLV ist nun mehr oder weniger fertig - mit Details wie Scheibenwischern, Türgriffen, Haltegriffen, Kupplungen, Verschlüsse und Griff an der Motorhaube usw. Das Fahrgestell - speziell die Unterseite - bleibt erst mal ohne Detaillierung. Ich habe davon weder gute Fotos noch Zeichnungen. Mir genügt es auch erst Mal so fürs erste.





    Noch eine andere Ansicht - ohne Linien und zentral-perspektivisch:



    Damit würde ich dann mal ins Rennen bzw in den Druck gehen. Vielleicht läuft (oder steht) das Modell dann demnächst auf der LGB Innenanlage beim Modellbahn Verein in meiner Gegend. Die haben einen neuen 3d Drucker zur Verfügung mit großem Druckvolumen, der quasi noch feinjustiert werden muss. Dafür werden noch "Übungsmodelle" benötigt - was für mich hier die große Chance ist.


    Viele Grüße, Matthias

  • Tolle Arbeit, gefällt mir dein Projekt. Da viel Material beim Druck rein geht, würde ich erstmal mit Standartresin die Testdrucke machen und den Finalen Druck mit ABS ähnlichen Resin drucken (da dieses bei weitem Teurer ist) da müssen dann nur die Belichtungszeiten geändert werden.

    Super, weiter so :thumbup:

    Ach, wie groß muss der Achsstand sein und der Raddurchmesser?


    Beste Grüße

    Guido

    Einmal editiert, zuletzt von schalle ()

  • Hallo Guido,


    Achsstand ist 93,3 mm, Raddurchmesser 24,4 mm. Ich werde erst Mal Kunststoffräder drucken.

    Eventuell später mal Radreifen aus Metall drucken oder drehen lassen, die man dann auf gedruckte Kunststoff Felgen aufziehen kann.


    Mit dem Drucker kenne ich mich leider nicht aus. Ich werde den Kollegen, der den Drucker besitzt mal fragen.


    Bei Shapeways hab ich gerade mal das fertige Gehäuse hochgeladen. Druck so zwischen 80 und 180 Euro - je nach Material. Also kein billiger Spaß, wenn man überlegt was dann noch so alles fehlt bis man mal ein fertiges Modell hat.


    Wenn man da dann mal "große" LGB Fahrzeuge drucken wollte, kann man es eigentlich bei den Preisen schon vergessen (zumindest ich).



    Viele Grüße, Matthias


    PS:

    wer den Wagenkasten mal in 3d sehen und im Raum drehen möchte:

    Shapeways 3D tools - Karosserie1 (Meshed)
    Shapeways is the #1 3D printing service company. Working with over a million customers since 2007 - Get 3D products and parts delivered to over 100 countries.
    www.shapeways.com


    ... ich habe aber keine Ahnung, wie lange dieser Link gültig ist.

  • Hallo Matthias,


    schau dir mal das Getriebe an, wenn man mit dem Kompromiß leben kann Achsstand 94,5 und Raddurchmesser 28,5 https://www.railroadsandmore.d…-gp-30-gp-38-2-f3-ab.html.

    Ja, große Sachen zu drucken geht ins Material, das fertige Dach, hat ca. 54cm Länge und wurde aus 3 Teilen zusammen gesetzt.


    Beste Grüße

    Guido

  • ... das Fahrwerk ist ja spitze! und dann noch zu dem Preis! Da lässt sich sicher was mit anstellen. Ein Selbstbau ist da kaum lohnend.


    Was baust du denn da? Sieht aus wie ein Triebwagendach? T 42 DEV?

  • Hallo Guido,


    so ganz wie auf den ersten Blick gedacht, passt es leider doch nicht mit dem Fahrwerk:


    Es ist ein ganz schön dicker Klotz, der weit unten raussteht.

    Zum Vergleich:


    Andere Perspektive:



    Und so weit ragt es ins Innere:



    Vorne oben würde es dann sehr eng werden oder man müsste was abfräsen vom Motorblock.


    VG, Matthias

  • Hallo Matthias,


    ja, mit dem Triebwagen hast du Recht, aber als DR Variante VT 137 532 es wird auch gleich der VB 147 562 mit entstehen.


    Leider habe ich kein Getriebe hier, sonst hätte man schauen können in wie fern man da was abfräsen könnte. Oder man darf ein kompletten Getriebneubau planen.


    Beste Grüße

    Guido