[CZ] Schmalspurbahnen in Tschechien [Sammelthread]

  • Hallo,

    ja, das ist so und es ist nicht schön, aber die zweite Lokomotive hat noch nicht alle erforderlichen Prüfungen absolviert, sodass sie bisher nicht zugelassen ist und offiziell weiter nur eine Lokomotive in Diensten steht. Die zweite Lokomotive soll im Laufe dieses Monats abgenommen werden, danach bessert sich die Lage dann hoffentlich.


    Martin

    Čekáme na zmrtvýchvstání!

    Jindřichohradecké místní dráhy 1897 - 2022

  • 705 914 wieder im Einsatz

    Nach erfolgten und erfolgreichen Probefahrten und dem entsprechend notwendigen Zulassungsverfahren kam es am 9.4.2024 nun zum ersten Einsatz der 705.914 im Regelbetrieb. Fortan werden also die beiden Lokomotiven 705.913 und 705.914 den Planbetrieb bestreiten, zur Verfügung stehen zudem zwei Personenwagen der Bauart Balm/ú. Die Einsätze beider Lokomotiven lässt sich auf https://sledovani.55p.cz/ostatni_2024/ verfolgen.

    JHMD: Gepard am Zug

    Im Internet pfeifen es die Spatzen fröhlich von den Dächern, dass sich der Bezirk Südböhmen als Eisenbahnverkehrsunternehmen für den Saisonverkehr auf der Infrastruktur der Správa úzkolejních železnic (Infrastruktur umfasst beide Schmalspurbahnstrecken, die ihren Ausgangspunkt in Jindřichův Hradec nehmen) die Firma Gepard Express des Unternehmers Albert Fikáček auserwählt hat. Die Ausschreibung des Kreises Vysočina ist noch nicht abgeschlossen.


    Martin

    Čekáme na zmrtvýchvstání!

    Jindřichohradecké místní dráhy 1897 - 2022

  • und es gibt auch Fahrplanentwürfe, ....

    ... die bemerkenswerterweise mit dem Fahrplanbearbeitungssystem FBS aus Dresden erstellt wurden.

    Zwei ganze und zwei halbe Umläufe Richtung Obratan sind natürlich im Vergleich zu früher sehr wenig, aber auf alle Fälle mehr als derzeit. Ich staune nur über die recht späten Verbindungen ab J.H. (20:33 + 20:45), touristischer Verkehr dürfte das wohl nicht mehr sein?

  • Ahojte,

    wobei natürlich die Frage erlaubt sein muss, nach welchen Prämissen man den Fahrplan erstellt hat. Dieser geht ja von zwei einsetzbaren Garnituren aus, was sicherlich nicht verkehrt ist, aber warum sich zur Mittagszeit diese beiden Züge in Kunžak begegnen müssen, während gleichzeitig auf dem Nordast Totentanz ist, verstehe ich nicht. Abgesehen davon dürfte der Fahrplan so auch nicht fahrbar sein, es sei denn, man rechnet von vornherein nicht mit Andrang. Jeder, der einmal die Fahrradverladung im Sommer miterlebt hat, weiß, dass die Wendezeit in Neubistritz nicht ausreichen kann. Bis anhin gab es wenigstens in Neuhaus noch eine Stunde Wendezeit, nun sind teilweise sehr knappe Umläufe geplant. Außerdem sehe ich den Sinn nicht, warum auf der Nordstrecke an gewissen Haltestellen gehalten wird und an manchen nicht, gerade Sudkův Důl und Obrataň zastávka sind überflüssig wie ein Kropf, dasselbe gilt für Lovětín, aber da muss sowieso gehalten werden.

    Und wenn man dann weiß, dass auch hinkünftig nur Saisonverkehr geplant ist, dann muss man sich fragen cui bono... toll, die 122304932. Touristenbahn in Tschechien...

    Martin

    Čekáme na zmrtvýchvstání!

    Jindřichohradecké místní dráhy 1897 - 2022