Betrieb der RüBB 2022

  • Sorry, dass ich nochmal nerve :rp:


    Von P 101/102 habe ich heute Morgen in Baabe und Sellin ein paar kurze Szenen mit dem Handy aufgenommen. Das war dann auch der Abschied von der Insel und dem Rasenden Roland. Nun geht es wieder in die Heimat.


  • Hallo Ronald,


    habe die Nummer bei der Originalaufnahme mal rangezoomt. Es ist der 970-771.


    Viele Grüße von Johannes

    Hallo Ronald,


    der 970-771 hat mit einem Traglaster gar nichts zu tun. Das ist ein original Rügener HAWA-Vierachser, ehemals Rü.K.B. 31, HAWA 1911 und er war nie woanders unterwegs. Die Besonderheit besteht darin, dass die Werkabteilung Perleberg bei ihm die originalen Messingrahmenfenster gegen schmale Holzrahmen ausgetauscht hat, wohl um Ersatzrahmen für die übrigen Wagen zu gewinnen. So ähnelt er den sächsischen Traglastern tatsächlich etwas.


    Er war bis 1979 im Planeinsatz auf der Bäderstrecke und wurde 1980 durch die DMV-AG aus Saßnitz nicht betriebsfähig aufgearbeitet und als brauner Rü.K.B. 31 im damaligen Traditionsbereich Putbus ausgestellt. Innen war er mit Doppelstockbetten als Quartier für Modellbahnfreunde umgebaut worden, die an den Arbeitseinsätzen in Putbus teilnahmen und nicht nach Hause pendeln konnten.

    Die damaligen Arbeitseinsätze im Traditionsbereich wurden nämlich nicht von einer örtlichen Arbeitsgemeinschaft, sondern arbeitsteilig von allen AG des DMV-Bezirks Greifswald durchgeführt. Und dieser DMV-Bezirk (gleich der Rbd) reichte bis nach Eberswalde.

    Nach der Wende entfiel dieser Zweck mit Auflösung des DMV und der Wagen verkam immer mehr, bis er ab 1998 noch einige Zeit als Aufenthaltsraum für ABM-Trupps genutzt wurde. Seit 1995 ist er übrigens wieder grün und im DR-Zustand lackiert, weil der braune Rü.K.B.-Zustand wegen der Fenster historisch falsch wäre.

    Seine betriebsfähige Aufarbeitung durch die RüBB erfolgte dann bis 2012 und seitdem ergänzt er den grünen Traditionszug bzw. hilft auch zeitweise im Plandienst aus.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Guten Morgen,


    ich wollte mal Fragen wie der derzeitige Stand im Fuhrpark der RüBB ist?

    Hatte vor Wochen die 4011 auf Probefahrt? in Göhren gesehen…


    VG und Danke


    Jonas

  • Hallo Jonas,


    es ist wohl so, daß der Auftragnehmer der HU aus Südthüringen nochmal ran muß.

    Was konkret vor- oder ausgefallen ist, weiß ich hingegen nicht.


    Die 1781 ist in Hattingen bei der Firma Reuschling zur HU.

    Reuschling ist ein Spezialist für (Werks-)Dieselloks, Radsätze und allg. Fahrwerke. Jetzt hat man dankenswerterweise auch Dampfloks ins 'Portfolio' aufgenommen. :ok:

    Das Fahrwerk der 1784 wurde auch schon bei Reuschling hauptuntersucht.


    Westfälische Lokomotivfabrik Reuschling


    Nachtrag:

    YT-Film von der Überführung nach Hattingen




    Bildlink 99 1781 im Anschlussgleis



    Ich platze vor Neugierde hierzu, gibt es Fotos von der 81 dort??


    Liebe Grüße,

    Peter

    Einmal editiert, zuletzt von Peter Preis () aus folgendem Grund: Film und Bildlink hinzugefügt