Kuppelbäume auf der Harzquerbahn

  • Ich kann mich daran erinnern, dass es um die Mittagszeit immer einen Zug von Wernigerode in Richtung Nordhausen gab, der bis Bennenckenstein am Zugschluss einen Güterwagen auf Rollwagen mitführte. Dieser wurde dann in Benneckenstein abgekuppelt und von der dortigen Lok (die zuvor mit dem Güterzug aus Wernigerode kam) wegrangiert.

  • Hallo Reiner,

    eine Frage

    Gab es nicht 1982/83, beim Wiederaufbau des Abschnitts Strassberg - Stiege, einen Personenzug (nachmittags) von Ndh nach Hasselfelde der am Zugschluß!! einen Rollwagen mit einem aufgerollten Ks-Wagen, beladen mit Gleisjochen, bis nach Stiege mitführte?


    René

  • Ja René für 1983 das ist richtig, es war aber kein Personenzug, wenn er auch so aus sah, das war ein Güterzug mit Personenbeförderung.

    Eigentlich sollten die Joche ja in reinen Güterzügen gefahren werden, Dazu führte ich auch eine einmalige Probetestfahrt mit einen Jochzug 79792 Nh-Sti mit 99 7244 durch, aber im Betrieb kam das dann gar nicht mehr so vor. Es reichte wohl wenn den GmP s immer einer mit gegeben wurde. Das sparte dann eine Lok.


    Und für Robert, das war Mittags beim 14407 nur selten der Fall und nicht immer. Aber beim GmP 69755 abends war das öffter der Fall.

    Beste Grüße Reiner

  • Hallo Reiner,


    so ein richtiger Bahn-Oberinspektor wie Du, der kennt sich echt verdammt gut aus! Warst oder bist Du bei der HSB?

    Jedenfalls Klasse, was Du so alles weißt!

    Meine Bestellung an Herrn Melzer ist gerade raus und mal sehen, wann die Lieferung kommt. Ich mache dann mal Fotos.


    Schönes Wochenende und Gruß, Volker