Im Modellharz ist Vieles möglich

  • Moin zusammen,

    bevor ich nach den Wagen 99-72-02, 99-72-03 und 99-03-45 diese Linie der Umbauten aus den Selbstentladewagen der SHE zunächst konstruktiv beiseite lege, eine Frage in die vielleicht wissende und interessierte Runde:

    Der Unkrautsprengwagen / Unkrautbekämpfungswagen SHE 1 basiert auf dem selben Unterbau.

    Mir bisher bekannt: Im Buch "Fahrzeuge der Harzer Schmalspurbahnen" [1, S. 36] ist eine bis auf einige Details (Druckbehälter, Achsposition und Deckel) halbwegs plausible Zeichnung der Seite und Plattformseite und im Buch "Die Harzquer- und Brockenbahn" [2, S. 198] eine fotografische Seitenansicht.

    Die Zeichnung deutet eine Öffnung ähnlich wie, bei einem Tender mit Deckel oben an, welche für mich nach dem Foto rechteckig mit abgerundeten Kanten und nach der Zeichnung eher in Längsrichtung länger als in Querrichtung ist. Wobei ich in der Querrichtung Scharniere (oder Verschlüsse) erkenne, so dass ich eher dort die Langseite des Deckels erwarte. Ich vermeine im Foto neben eine unklaren Stange noch andere flachere Deckel zu erkennen.

    Hat jemand vor euch noch irgendwelches Bildmaterial, Hinweise oder eine Vorschlag für die Farbgebung, was uns bei der Rekonstruktion weiter hilft? Dann würde ich den Wagen der Vollständigkeit halber noch als Druckdatei in die Welt setzen.

    Viele Grüße, Tomek


    Nachtrag: Ich bin im weiteren Verlauf des Abends noch auf https://www.kleinbahn-museum.de/bildarchiv/ind…udharzeisenbahn gestoßen, was einige Fragen, aber noch nicht gänzlich die Frage nach den Deckeln löst.

    Literaturangaben

    [1] Bethke, Matthias/Finke, Wolfgang/Schweers, Hans (2003). Die Fahrzeuge der Harzer Schmalspurbahnen. Südharz-Eisenbahn, Gernrode-Harzgerode Eisenbahn, Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn, Deutsche Reichsbahn, Harzer Schmalspurbahnen. Aachen, Schweers und Wall.

    [2] Röper, Hans (Ed.) (1986). Die Harzquer- und Brockenbahn. Nebst e. Anh. zur Südharzeisenbahn. Berlin, Transpress, Verlag für Verkehrswesen.

    Einmal editiert, zuletzt von Tomek (1. Mai 2024 um 22:50)

  • Hallo liebe Bimmelbahnfreunde,

    viel wurde schon von den Sargdeckelwagen berichtet. Obwohl sie fast im Originalzustand die Wende überlebten, wurden alle in Perleberg der Reko unterzogen und vielleicht ist es ja ein Grund mehr, gerade im Modell auf diese formschönen Wagen einzugehen.

    Allerdings beziehe ich mich heute auf den Rekowagen, den Tillig als HSB-Ausführung liefert. Vor einiger Zeit hab ich diesen Wagen zur "DR" zurückversetzt und mir damit ein eigenes Problem erzeugt. Die Reko-Wagen hatten in ihrer DR-Zeit alle noch die ursprünglichen Drehgestelle und erst die HSB hat Neue bauen lassen. Diesen, meinen Fehler hab ich nun korrigiert und jeder, der das nachvollziehen möchte, kann das mit den nachfolgenden Bildern gern tun.

    Die Tillig-Drehgestelle wurden entfernt und durch Messing-Drehgestelle aus dem Bausatz Fa Lokschlosserei (Modellbau Melzer) ersetzt. Da die Aufnahmen total anders sind, muss man etwas basteln und die Ausgangslage für mich waren vorhandene Drehgestelle von H0m-Souvenirwagen.

    Die Kunststoffräder wurden entfernt und mit einem Skalpell die nicht benötigten Teile vorsichtig abgetrennt.

    Vom Messing-Bausatz wird nur der Teil der Drehgestelle genutzt und der Rest rüstet die Bastelkiste auf.

    Per Falttechnik lässt sich das Ganze recht gut zusammen bauen und mit den Kunststoffteilen gut kombinieren.

    Erste Rolltests zeigen, ob man gut gearbeitet hat.

    Hier zum Vergleich Rechts das Tillig-HSB-Drehgestell und Links das "Richtige" für die DR-Variante des Wagens.

    Schnell noch lackieren und dann gehts auf Testfahrt!

    Und wenn man schon diesen Aufwand für einen Wagen betreibt, müssen auch die Fensterrahmen besser wirken und so hab ich sie wie folgt noch geschwärzt.

    Jeder, der mag, kann sich gern noch die 2 Videos der Modelle ansehen. Einen Zug, den es nur im Modell geben kann!

    Viel Spaß beim Ansehen und vielleicht konnte ich Euch ja eine neue Idee für ein Modell liefern. Bitte schaut aber nicht exakt auf die Beschriftungen, denn die Revisionsdaten hab ich dann doch nicht mehr geändert. ;)

    Sargdeckelwagen im Modellharz Teil 2
    Hier sieht man einfach nur den Zug ein Stück weiter in einer mehr seitlichen Perspektive mit den Drehgestellen und Rädern. Der grüne Sargdeckel besitzt noch ...
    youtu.be


    Beste Grüße aus dem Südharz, Volker

  • Moin zusammen,

    bevor uns die Anlage zuwächst und wir wieder zu Feuerlöschzügen greifen, arbeite ich an der chemischen Keule der Südharzeisenbahn und werfe einen Zwischenstand des Entwurfs in die Runde.

    Viele Grüße, Tomek

  • Hallo liebe Bimmelbahner,

    am 30.04.24 wurde das sogenannte "Nordhäuser Modell", gemeint ist die Straßenbahnlinie 10 nach Ilfeld-Neanderklinik, 20 Jahre alt. Eine Würdigung des Juliäums fand im Rahmen des Bahnhofsfestes in Nordhausen vom Himmelfahrtstag bis gestern statt.

    Als Mitinitiator des Vorbildes bin ich natürlich auch im Modell unterwegs und einen Schritt weiter. Zu bestimmen Dampfzugzubringern fahren die Duos von Ilfeld weiter bis ETM. Und bei Sonderfahrten auch in Traktion. Natürlich ist das so beim Vorbild nicht möglich.

    Oder, ist es nur "noch nicht möglich"? Mit dem Hintergrund zu weniger Triebwagen und zu wenig Personals bei der HSB macht vielleicht eine solche Aufgabenteilung mehr Sinn für die HSB und die Verkehrsbetriebe.

    Wie immer man das Ganze auch sieht, man kann den Erfolg dieses Betriebes der Linie 10 nicht klein reden, fahren doch mittlerweile schon fast so viele Menschen auf der Linie 10 wie hoch zum Brocken. Die Combinos reichen mit ihrer Beförderungskapazität häufig nicht mehr aus. Neue Lösungen müssen gefunden werden!

    Aber schaut einfach mal hier das Modell. Die Modelle sind von Fa Hödl Linie 8 bzw. von der Siemens AG und nachträglich motorisiert.

    Die Motoren befinden sich stehend im Faltenbalg. Heutzutage bietet die Fa Rietze die Combino Modelle anderer Strassenbahnbetriebe wieder an und Fa. Hödl liefert die Antriebe. Alle 3 Modelle besitzen keinerlei Werbung, was ich persönlich schöner finde.

    Und abschließend zeige ich Euch gern noch 2 kurze Videos.

    Am Bahnsteig 1 von ETM ist der Dampfsonderzug aus DAH eingefahren. Die Fahrgäste aus Nordhausen werden gleich nach Ankunft umsteigen und fahren mit dem Dampfzug in den Harz! Gute Fahrt!!!


    Viel Spaß beim Ansehen und wer will kann mir wie immer gern seine Meinung dazu schreiben.


    Beste Grüße aus dem Südharz,


    Volker

  • Hallo Volker,

    mir gefällt die "nur" gelbe Variante auch am Besten. Leider habe ich damals keinen von Hödl ergattern können. Die Doppeltraktion ist ein guter Gedankenansatz für Zukünftiges. Wie hast Du Deine beiden Fahrzeuge gekoppelt?

    VG René

  • Hallo René,

    ;) ich hab sie garnicht gekuppelt. Der hintere Combino fährt etwas schneller und "schiebt" somit den Vorderen an. Das war nur mal so auf die Schnelle gestellt. Normal öffnet ja ein Teil der Verkleidung und gibt die Kupplung frei. Das ist beim Vorbild in Nordhausen so nicht, aber in Erfurt. Muss ein Combino in Nordhausen abgeschleppt werden, muss die Verkleidung abgebaut werden.

    Im Modell ist eine vorbildgerechte Lösung zur Kupplung somit unmöglich. ABER!


    Hödl bietet dazu an, die Kupplung unter den Wagenboden zu verschrauben. Das sieht für meine Begriffe völlig unmöglich aus und kann auch wegen dazu führen, dass am am Gleis hängen bleibt.


    Wenn, würde ich vorbildnaher herangehen. Man könnte in die Frontschürze ein gaaaanz kleines Loch bohren 8| und durch dieses Loch eine hauchdünne Kupferlitze führen, an dem die Kupplung sitzt. Das wäre dann zwar eine quasi feste Verbindung. Aber, diese sieht noch halbwegs real aus.

    Einfach mal ausprobieren.

    Beste Grüße aus dem Südharz, Volker

  • Moin zusammen, da ich gerade wieder ein Phase habe, wo Farbe trocknet, einen neuen Stand vom Blümchentod in TTm - dem Unkrautbekämpfungswagen der SHE.

    Da der Wagen rollt, habe ich die Druckvorlage für TTm jetzt freigeschaltet. Wie immer - nicht kommerziell auf Printables und Thingiverse. H0m kommt, sobald der erste Testdruck hier entlang rollt.

  • H0m kommt, sobald der erste Testdruck hier entlang rollt.

    Hallo Zusammen.

    Da ich die H0m Version jetzt fertig gedruckt hab kann diese auch online gehen. Ich würde empfehlen in den abnehmbaren Tank noch zusätzliches Gewicht unter zu bringen da er sonst zu leicht ist. Vg Julius

    Einmal editiert, zuletzt von Julius (23. Mai 2024 um 09:06)

  • Hallo liebe Bimmelbahner,

    nachdem ich neulich einfach mal 2 Combino-Strassenbahnen "in Traktion" gezeigt habe, gibt es nun eine echte Lösung von mir.

    Normal müsste man die Frontschürze der Modelle unten öffnen können, was aber nur mit extrem viel Aufwand ginge.

    Meine Lösung ist recht einfach und schnell zu realisieren. Ich habe 2 Scharfenbergkupplungen gekürzt und mittig eine Litze eingesetzt. Im unteren Schürzenteil befindet sich ein 0,5mm Loch und da hindurch wird die Litze gefädelt und im Gehäuseinneren umgelegt. So schaut die Kupplung gekürzt quasi geführt von der Litze aus der Schürze heraus. Man kann 2 Bahnen kuppeln und wieder entkuppeln.

    Will man einzeln mit der Bahn fahren, zieht man die Schaku samst Litze aus dem Gehäuse. Durch die Litze hat alles genügend Spiel und beide Bahnen fahren gekuppelt durch quasi jede Gleislage.

    Ich wollte Euch einfach nur mal zeigen, wie das geht, setze das aber auf meiner Anlage nur ganz selten sein.

    Beste Grüße aus dem Südharz, Volker


    Erste Testfahrt Traktion Combino
    Die Modelle von Fa Hödl lassen sich nur bedingt kuppeln. Ich hab mir hier eine Sonderlösung umgesetzt, bei der im Extremfall auch 2 Combino Duo gekuppelt per...
    youtu.be