Frage zu den Güterschuppen in Lindenberg und Garz, Netz Prignitz Prignitzer Kreiskleinbahnen PKKB

  • Hallo,

    ich habe eine Frage zu den Güterschuppen in Lindenberg oder auch in Garz in der Prignitz! Um nicht alle Fertigkeiten zu verlieren, möchte ich mich mal wieder mehr im Modellbau versuchen. Da seit fast 25 Jahren mit der 99 4503, der 99 4712 und dem Schweineschnäuzchen mehrere Modellfahrzeuge aus dem Prignitzer Netz bei mir im Schrank liegen, möchte ich das passende Umfeld dazu haben. Wobei ich natürlich nicht den Lindenberger Bahnhof nachbauen kann, aber vielleicht doch einige typische Bauten.

    Dafür suche ich Informationen zu den Güterschuppen in Lindenberg und Garz, der ja im ähnlichen Stil erbaut wurde.

    Wer kann mir mit Maßen, Zeichnungen oder Tips zur Literatur helfen?

    Vielen Dank für Eure Mühe!

    Viele Grüße
    Volker

  • Hallo Volker,

    Otto Kurbjuweit hat Anfang 2003 in seinem Verlag FERROOK-Aril ein Sonderheft der damals von ihm herausgegebenen Zeitschrift "Mittelpuffer" mit dem Titel "Hochbauten an Klein- und Schmalspurbahnen I" herausgegeben ( ISBN 3-936923-00-0 ). Den Verlag gibt es nicht mehr ( OOK aber schon ). Auf den Seiten 56 bis 59 wird der Güterschuppen in Lindenberg vorgestellt. In dem Artikel gibt es eine einfache Zeichnung im H0 - Maßstab ohne Maße. Das Heft ist aber wahrscheinlich nicht mehr zu bekommen ( vielleicht mit Glück im Netz ). Dann kann ich noch auf das Buch über das Prignitzer Kleinbahnnetz Herausgeber war der Prignitzer Kleinbahnverein verweisen ( https://hofmann-connect.eu/das-prignitzer-schmalspurnetz/ ). Dort findet man auf Seite 50 Foto und Maßzeichnung des Schuppens. Bei Interesse bitte melden.

    Gruß Henning

  • Hallo Henning,

    vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Ich werde versuchen, mir das OOK- Sonderheft zu besorgen und das Buch habe ich sogar! Das habe ich vor langer Zeit mal verborgt, deshalb habe ich dort noch nicht reinschauen können. Da muss ich meinem Freund direkt morgen mal Dampf machen, damit er mir es wieder vorbei bringt! :)

    Viele Grüße
    Volker

  • Hallo,

    damit Ihr nicht denkt, ich frage hier nur, greife Informationen ab und der Rest ist heiße Luft, stelle ich mal ein paar Bilder ein. Eigentlich wollte ich das nicht, weil ich mich bei den hier im Forum gezeigten Modellen usw. nur blamieren kann. Es sind meine ersten Versuche im Selbstbau von Gebäuden und zeigen einen Zwischenstand.

    Ich habe mit dem Güterschuppen Lindenberg begonnen und da fehlen auch noch Teile und die farbliche Behandlung. Was ich nicht kann, ist ihn so verzogen und krumm und schief zu bauen, wie er auf den Originalfotos ist. Aber das kam ja beim Original auch erst mit den Jahren! Mal abwarten, bis meiner ein paar Jahre älter ist. ;)

    Straßenseite des Güterschuppens mit langem Dachüberstand

    Straßenseite des Güterschuppens mit langem Dachüberstand, hier schließt später die Beton- Laderampe mit darunter liegendem Ölkeller an

    Gleisseite des Güterschuppens mit stark gekürztem Dachüberstand, die Kürzung ist mit Einführung des Rollwagenverkehrs nötig geworden, weil das Dach ins Lichtraumprofil ragte

    Straßenseite des Güterschuppens mit langem Dachüberstand, die "Ritze" an der rechten Giebelwand sollen die Nachbildung des ursprünglich vorhandenen, dann aber entfernten und verbretterten Fensters darstellen

    Nochmal die Gleisseite

    Für den Güterschuppen fehlen noch (ausser der Rampe) einige Dachbalken und die Laufschienen und Rollen- Beschläge für die Schiebetüren.

    Leider kann ich nicht Fotos oder die vorhandene Maßskizze einstellen. Aber weiter oben stehen ja Hinweise zur Literatur.

    Bis hier erstmal!

    Allen ein schönes (Rest-)Wochenende!

    Viele Grüße
    Volker

  • Hallo Volker,

    mit Deinem Güterschuppenmodell hast Du Dich keinesfalls blamiert. Mir gefällt er. Und in der Tat wird er nicht so windschief erbaut worden sein, wie er am Ende war. Auf dem ersten Foto wirkt die Farbe der Tür so ein bisschen glänzend. Liegt aber vielleicht nur an der Beleuchtung. Ich warte gespannt auf Bilder vom Baufortschritt.

    Gruß Henning

  • Hallo Henning,

    vielen Dank für das Lob!

    Der Glanz auf den Schiebetoren bzw. allgemein auf den Bildern stammt vom Blitz. Die Tore sind in mattem Braun "gestrichen".

    Viele Grüße
    Volker

  • Hallo Volker,

    auch ich will meine Anerkennung für diesen Bau aussprechen - gut gemacht.

    Henning hat dich ja schon mit Literaturtipps versorgt ...

    Ich selbst habe den Schuppen schon mehrere Male gebaut und auf meiner Heimanlage (0e) stehen davon auch 2 Exemplare, die mit unterschiedlichen Materialien und in verschiedenen Bauweisen erbaut wurden. Man lernt halt immer noch dazu.

    Fotos kann ich leider keine einstellen.

    Beste Grüße vom POLLO.

    Lutz Friedrich

    Kreisbahndirecteur


    PKML - Mitglied Nr. 47

    Schmalspur im Nordwesten Brandenburgs: POLLO - Brandenburgs einzigartige Schmalspurbahn,

    2024 - Frühjahrs-Schmalspurdampf vom 04. bis 12.05.2024 über Himmelfahrt - und weiter an Pfingsten 2024 - http://www.pollo.de/

    Meine Vereine:

    http://www.pollo.de

    http://www.arge-s.de/