Betrieb der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) 2024

  • Hallo,

    wie schrieb letzthin jemand (im großen Nachbarforum war es, glaube ich): ein Fahrgastverhinderungsfahrplan ist das.

    Und selbst den kann man noch verschlimmbessern, man muss sich nur Mühe geben.

    Guten Morgen,

    mir fehlt die Muße die Details im Genauen anzusehen. Aus langjähriger Erfahrung in diesem Forum sehe ich, dass Änderungen bevorzugt unter dem Aspekt Anreise mit der großen Bahn und Anschlüsse im HSB-eigenen Netz betrachtet werden, was ich gut verstehen kann. Ich kann mir aber wirklich nicht vorstellen, dass die HSB Änderungen unter dem Aspekt, wir vertreiben Fahrgäste durchführt. Hat sich wer Mal die Mühe gemacht, die Auswirkungen z.B. auf verbesserte Busanschlüsse in der Region zu betrachten? Im letzten Jahr scheiterte ein ambitionierter Plan von Freunden und mir nämlich genau daran.

    Viele Grüße

    Volker

  • Die Stadt Oberharz am Brocken hatte für dieses Jahr den Plan für Jahreskurkartenbesitzer den Jahresbeitrag um 30 Euro aufzustocken um ein einige Tage ( nicht das ganze Jahr ) ein kostenloses Busfahren zu ermöglichen.

    Ich habe angerufen und gefragt, warum das nicht so wie in Harzgerode gemacht wird das die HSB dort im Preis inklusive ist.

    Antwort nein nur Bus an ca 30 Tagen im Jahr , das mit der HSB machen wir nicht !

    Ich habe gegen den Plan gestimmt, und er wurde auch nicht umgesetzt.

    Gruß Carsten D

  • Was da am Abend an triebwagen zwischen Hasselfelde - Nordhausen und Wernigerode künftig so fährt, macht mich einigermaßen ratlos. So wird ab 19 Uhr wieder unter Ausschluss der Öffentlichkeit gefahren. Das kann nur Absicht sein.

  • Hallo,

    Das kann nur Absicht sein.

    die HSB hat immer noch Triebwagenmangel, an dem T12 wird seit Jahren rumgedoktert und die beiden Fischstäbchen sind auch noch nicht zurück. Der Fahrplan den wir sehen ist auch ein Ergebnis dieser Tatsache, denn im Endeffekt wird aktuell ein Umlauf weniger gefahren als langjährig üblich aber wir haben nur den einen Zug morgens der als SEV ausgewiesen wird. Das führt dann schon mal dazu dass notwendige Fahrten in Zeiten wandern wo nicht mehr so viele Fahrgäste da sind. Vielleicht will man ja aber auch mal testen ob sich solche Spätverbindungen rechnen. Solange nicht wieder genug Triebwagen einsatzfähig sind würde ich das Alles nicht überbewerten.

    Gruß Michael

    26305-signatur-def-jpg

  • Moin!

    Ich habe heute die Selketal-Info 05/2024 erhalten.

    Es gibt eine Seite Änderungen am Sommerfahrplan 2024 der HSB.

    Der Herr Gottschling (WWW-Betreuer des FKS) hat nicht nur die Fahrplantabellen sondern auch die Bildfahrpläne aktualisiert. :trophy:


    Grüße!

  • Die Bahnhofsgaststätte in Schierke ist zu verpachten. Der Brockenwirt hat aufgegeben. Ob das jetzt eine weitere leestehende Immobilie der HSB wird, wird sich zeigen. Der Brockenwirt betreibt ja schließlich auch den Winterdienst auf der Brockenstraße. Ob er diese zwei Straßen auch dabei hat weiß ich nicht. Aber er ist ja der einzige Anlieger außerhalb der HSB. Wenn keiner mehr den Winterdienst dort betreibt müßte es entweder die Stadt oder die HSB übernehmen. Da bin ich mal gespannt ob es eine weitere leerstehende Immobilie geben wird. Ein neuer Pächter dürfte aufgrund des alters der Gaststätteneinrichtung, hier besonders die Kücheneinrichtung, schwer oder gar nicht zu finden sein. Ist ja alles auch eine Personalfrage. Die Toilettenanlage hinter dem Haus am Hang gehört auch mit dazu.

    Gruß von ganz oben, der Bergmensch. 🙋‍♂️

  • Die Bahnhofsgaststätte in Schierke ist zu verpachten. Der Brockenwirt hat aufgegeben. Ob das jetzt eine weitere leestehende Immobilie der HSB wird, wird sich zeigen. Der Brockenwirt betreibt ja schließlich auch den Winterdienst auf der Brockenstraße. Ob er diese zwei Straßen auch dabei hat weiß ich nicht. Aber er ist ja der einzige Anlieger außerhalb der HSB. Wenn keiner mehr den Winterdienst dort betreibt müßte es entweder die Stadt oder die HSB übernehmen. Da bin ich mal gespannt ob es eine weitere leerstehende Immobilie geben wird. Ein neuer Pächter dürfte aufgrund des alters der Gaststätteneinrichtung, hier besonders die Kücheneinrichtung, schwer oder gar nicht zu finden sein. Ist ja alles auch eine Personalfrage. Die Toilettenanlage hinter dem Haus am Hang gehört auch mit dazu.

    Viel Glück ,bei solchen Voraussetzungen. Der Bahnhof in Güntersberge ist auch zu haben .

    Gruß Carsten D

  • Viel Glück ,bei solchen Voraussetzungen. Der Bahnhof in Güntersberge ist auch zu haben .

    Gruß Carsten D

    Der Bahnhof Güntersberge hat damit null zu tun! Die Gaststätte in Schierke wurde aufgrund der Personallage auf dem Brocken geschlossen. Wäre gut wenn sich da schnell etwas tut. Ist sonst unzumutbar in Schierke . (Bahnhof!)