1991: Eine Tagestour nach Zittau

  • Moin,

    beim Sichten der nächsten Diakassetten stellte ich fest daß auch eine Tagestour mit Zug nach Zittau dabei ist. Als Vorgeschmack schon mal ein Bild, 26.08.1991 Zittau, 99 1757 und 1731.


    Aber zunächst wird es mit dem Harz weiter gehen, Teil 2 ist in Arbeit.

    Gruß

    Carsten

  • Moin allerseits,

    nun habe ich den Beitrag in Arbeit, aus dem das oben gezeigte Bild ist. Den ersten Teil habe ich im HiFo auf DSO jetzt gezeigt, da das überwiegend Normalspur ist verlinke ich das hier nur. Den 2. Teil zeige ich dann auch hier, da nur Schmalspur. ;) Das eine Bild aus dem 1. Teil hänge ich gleich hier an, die 99 1731 fährt mit dem N 14075 aus Oybin um 11:33 schwungvoll in Zittau ein, das Gesetz der Fliehkraft im abzweigenden Strang der Weiche ist hier gut zu erkennen... :)


    Der Link zum DSO-Beitrag: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,10777833

    Gruß

    Carsten

  • Hallo Bimmelbahner,

    hier kommt nun der Teil des erwähnten Berichts, in dem es um eine Tagestour von Berlin nach Oybin mit dem Zug am 26.08.1991 geht. Ist natürlich auch auf DSO nahezu 1 : 1 zu sehen.


    Zur Erinnerung der 1. Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,10777833

    1. Ich fuhr nun mit dem "Zug ohne jegliche Eile" ins Gebirge. Dieser stand schon abfahrbereit am Bahnsteig der Schmalspurbahn. Die 99 1747 mit dem N 14180 nach Jonsdorf, Abfahrt 12:13. Unterhaltung zwischen Rentner und So-gut-wie-Rentner? :)


    2. Ich fuhr mit bis Bertsdorf, dort entstand das nächste, nicht so dolle, Foto. Die 99 1757 mit dem N 14372 nach Oybin fuhr aus.


    3. Ich taperte ein Stück Strecke entlang in Richtung Jonsdorf. Dort entdeckte ich einen Kilometerstein, oder einen Meilenstein? Hinter Bertsdorf waren es ja schon mehr als 9 km von Zittau, Jonsdorf Haltestelle wäre laut Kursbuch ja 11 km entfernt...


    4. Die richtige Kilometrierung nach Jonsdorf nullt ja in Bertsdorf. Auf einer Brücke am Kilometer 0,4 erwartete ich den Zug aus Jonsdorf, N 14383 natürlich wieder mit der 99 1747.


    5. Die 99 1757 war aus Oybin zurück mit dem N 14081, Planzeit war 13:47, dieser Zug fuhr dann weiter nach Zittau um 13:54, sieben Minuten Zeit für Informationsaustausch.


    6. Dann fuhr ich mit dem dritten Umlauf, dem N 14084, um 13:53 nach Oybin. Dort lichtete ich wieder ein Fabrikschild ab, welches zum Wagen 970-281 gehörte. Erkennen kann ich "Busch", Bautzen, Baujahr 1926. Sollte es den Wagen noch geben würde er in 2 Jahren 100 Jahre alt.


    7. Und der Wagen 970-281 in Oybin.


    8. Das Innere des Wagens 970-572. Da die junge Frau von damals nach 33 Jahren bestimmt nicht mehr so aussieht, sehe ich davon ab ihr Gesicht digital zu verschandeln. Das mag ich eh nicht.


    9. Die Beschilderung der 99 1731. So mag ich das, nicht die zirkusmäßige Aufmachung von heute. ;)


    10. Die 99 1731, die den Zug brachte, beim Umlaufen.


    11. Ich fuhr mit bis Oybin Niederdorf, Ankunft 14:29. Nach einem kleinen Sprint konnte ich noch die Ausfahrt machen. Wolle Petry als Heizer sieht man auch nicht so oft. :)


    12. Da der Zug nur nach Bertsdorf fuhr brauchte ich nicht lange warten bis er zurück kam. Bei Teufelsmühle lichtete ich den N 14374 gegen 14:52 ab.


    13. Dann taperte ich nach Bertsdorf, wo ich die Einfahrt des N 14085 aus Oybin im Bild festhielt. Mit diesem Zug fuhr ich dann zurück nach Zittau, die restlichen Bilder von dort und der Rückfahrt nach Berlin zeige ich dann im 3. Teil.


    Bis denne!

    Carsten

  • Hallo

    Schöne Bilder von damals.

    Danke das Du uns mit nimmst auf Deinen Ausflug.

    Seinerzeit hab ich es leider nie bis ins Zittaue Gebirge geschafft.

    Und wie es aussieht, hast du ja nicht nur Wolle Petry fotografiert, sondern auch s Hilde Becker, im Zug...

    Gruß Thomas

  • Moin Carsten,

    danke fürs Zeigen der Bilder aus einer interessanten Zeit. Den Wagen 970-281 gibt es noch. Im Zuge der Umstellung auf Druckluftbremse im Zittauer Netz gelangte er zu Beginn der 1990er-Jahre zusammen mit weiteren Zittauer Wagen nach Radebeul und blieb dort bis zum Beginn der 2000er-Jahre im Einsatzbestand, solange dort noch Fahrzeuge mit Saugluftbremse im Regelbetrieb fuhren. Bin dort um das Jahr 2000 herum noch öfters in ihm mitgefahren. Danach übernahm ihn die Mansfelder Bergwerksbahn, wo er heute unter der Nummer 0088 betriebsfähig ist.

    Viele Grüße

    Stefan

    Früher war alles damals ... ;)

  • Moin Stefan,

    Danke für deine Information. Ist ja selten hier dass man auf Beiträge aus älteren Jahren hier Reaktionen bekommt. ;)

    Da hat dieser Wagen ja noch einige Stationen durchlaufen. Aber er existiert noch! Vielleicht werden die Mansfelder seinen 100. ja würdigen.

    Gruß

    Carsten

  • Dieselkutscher 13. Juni 2024 um 19:29

    Hat den Titel des Themas von „1991 Zittau (nur ein Bild)“ zu „1991: Eine Tagestour nach Zittau“ geändert.
  • Hallo Bimmelbahner,

    nachdem nun mein komplettes HiFo-Inhaltsverzeichnis von abload nach picr umgezogen ist (was erstaunlich fix geht, da man mit dem Umzugstool von picr die kompletten Beiträge mit ein paar Klicks umwandeln und wieder am Ursprungsort speichern kann, Danke an die Erfinder!), und mein Umzug hier Dank Eckhard auch vollzogen ist, habe ich auch wieder etwas Zeit etwas Neues zu fabrizieren.

    Mein Inhaltsverzeichnis (auf DSO) rechts neben meinem lieben Kater ist nach wie vor anklickbar.

    Nun soll endlich der dritte Teil meiner Tagestour nach Zittau vom 26.08.1991 gezeigt werden. Zum eventuellen Erinnern hier Teil 1 https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php…33#msg-10777833 und Teil 2 https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php…08#msg-10782708.

    1. Ich war aus dem Gebirge zurück und machte in Zittau erst einmal ein Bild der Beschriftung der 99 1757.

    48008932fm.jpg


    2. Die 99 1757 stand mit dem N 14088 in Zittau zur Abfahrt bereit, während die 99 1731 ins Bw einrückte.

    48008950jm.jpg


    3. Planmäßige Abfahrt war 16:05. Das Straßenschild links weist den Weg zum Krankenhaus, ins Zittauer Gebirge und zum Bahnhof.

    48008933cy.jpg


    4. Nun war noch gut eine Stunde Zeit bis mein Zug nach Berlin fahren sollte. Also noch einen Rundgang über den Bahnhof machen. Zunächst gab es ein Bild der 118 657, die einen zur zweiten Klasse degradierten 1.-Klasse-Mod-Wagen hinter sich hatte. Links wurde gerade der kurze Packwagen beladen, dessen Schluß schon aufgeklappt war. Rechts auf dem Bahnsteig der Hektometerstein 26,8.

    48008939ue.jpg


    5. Ja was denn nun auf einmal?! Sonne! Da gab es gleich einen Schuß durch die Bahnsteigüberdachung auf die 118 684, die mit einem Güterzug in den Bahnhof rollte.

    48008942sb.jpg


    6. Ich schlenderte noch mal zum Schmalspurteil des Bahnhofs wo einige Personenwagen herum standen. Die Nummer des ersten Wagens hier ist KB 970-454.

    48008947pr.jpg


    7. Von der anderen Seite ließ sich noch der Packwagen KD 974-102 identifizieren.

    48008948mg.jpg


    8. Die noch altmotorisierte 118 253 stand etwas ungüstig. Links noch ein ziemlich frisch aussehender Postwagen. Lange werden die nicht mehr gelaufen sein...

    48008935fi.jpg


    9. Nun stand schon mein E 688 bereit, Abfahrt 17:15, Ankunft in Berlin-Lichtenberg 21:38. Hinter der Lok mein Lieblingswagen, erkennbar (allerdings nur im Original) am Schnapsglassymbol zwischen dem ersten und zweiten Fenster. Der Buffettwagen! :) Die 118 678 führt bis Görlitz.

    48008941lj.jpg


    10. Nun wurde nur noch die Knipse aus dem Zugfenster gehalten, was gewisse Bewegungsunschärfen mit sich brachte. Zunächst noch in Zittau, wo gerade die 118 725 mit einem Güterzug beschäftigt war. Die schicke neue Rangiererkluft leuchtet noch richtig.

    48008944rd.jpg


    11. Irgendwo zwischen Zittau und Löbau wartete der nächste Güterzug, bespannt mit der 118 629. Vielleicht kann jemand die Örtlichkeit identifizieren, im Hintergrund steht eine große Halle mit mehreren davor stehenden Silos. Rechts hinter den Bäumen steht sowas wie eine Traglufthalle? Edit von Jörg: "In Bild 11 überholst Du den Gz in Niedercunnersdorf. Du schaust also entgegengesetzt der Fahrtrichtung."

    48008936ts.jpg


    12. In Löbau schon wieder ein Güterzug. Diesmal mit 118 652. Die Ziele in den Leuchtkästen auf dem Bahnsteig sind vielfältig. Warszawa, Frankfurt / M.,München, Stralsund, Zittau, Dresden, Leipzig, Chemnitz, Erfurt, Bischofswerda, Nürnberg, Stuttgart und Seifhennersdorf. Und KOM-Verkehr...

    48008938mw.jpg


    13. Das letzte Bild des Tages entstand nochmal unterwegs, zwischen Löbau und Görlitz. Auch hier kenne ich die Örtlichkeit nicht. Inzwischen fahren wir wohl zweigleisig, was die 118 748 am Haken hatte kann ich nicht erkennen. Edit von Jörg: "In Bild 13 schaust Du wieder nach vorn und befindest Dich zwischen Zoblitz und Reichenbach (OL)." Danke!

    48008945vs.jpg


    Fazit, es war trotz überwiegendem grauen Tag eine schöne Tour. Abgesehen von der Schmalspur wo es nur drei verschiedene Dampfloks zu sehen gab, war auf der Normalspur die Fülle der Loks schon gut. 13 verschiedene 118er habe ich erwischt...

    Gruß aus Berlin

    Carsten

    Einmal editiert, zuletzt von Dieselkutscher (15. Juni 2024 um 15:38)

  • Hallo Carsten,


    vielen Dank fürs Mitnehmen auf die Reise in die Vergangenheit!

    In Bild 11 überholst Du den Gz in Niedercunnersdorf. Du schaust also entgegengesetzt der Fahrtrichtung.

    In Bild 13 schaust Du wieder nach vorn und befindest Dich zwischen Zoblitz und Reichenbach (OL).


    Viele Grüße, Jörg

  • Moin Jörg,

    Dankeschön! Also habe ich die Seite im Zug nicht gewechselt. Dann werde ich heute noch die Örtlichkeiten einbessern.

    Gruß

    Carsten


    Edit: Wurde im HiFo auf DSO auch so bestätigt.

    Einmal editiert, zuletzt von Dieselkutscher (14. Juni 2024 um 12:09)

  • Hallo Carsten, der deklassierte Mod-Wagen zwischen Löbau und Zittau war 1989/90 oft meine bevorzugte Schlafgelegenheit bei der Anreise nach Zittau. Nach Mitternacht von Leipzig nach Dresden, dann nach Löbau, ab auf die weichen Polster im ex. A-Mod und schlummernd nach Zittau. Der Zug stand in Löbau oft schon am Bahnsteig bereit und irgendwann wurde es kuschelig warm, als die V100 für Wärme sorgte. Meist begann dann ein fußläufig kilometerintensiver und dampfreicher Tag… Schöne Zeiten 😃