Straßenbahn Darmstadt auf 1000mm

  • Bevor der Woltersdorfer Beitrag endgültig gekapert wird sollten wir vielleicht ein neues Thema eröffnen
    Die Straßenbahn in Darmstadt, betrieben von "Heag mobilo," auf 1000mm ist ja auch Schmalspur, wenn auch logischerweise immer Moderner.
    Aber auch hier ist dank der "Arbeitsgemeinschaft Historische HEAG-Fahrzeuge" immer noch Bimmelbahnfeeling möglich.

    Die neuen ST15 Triebwagen der Stadler Serie "Tina" (Hier 22102 kurz vor Jugenheim) fahren mittlerweile regelmäßig auf der Südstrecke als "Schnelle 6" Richtung Alsbach. Für einige Wochen hatten sie im Frühjahr eine Pause wegen eines Problems an einem elektronischen Bauteil.
    Ja, die Form ist gewöhnungsbedürftig und an die neue Farbgebung muss man sich gewöhnen. Dafür gibt es nun endlich durchgängig niederflurigen Betrieb ohne zusätzliche Beiwagen.

    Aktuell weiterhin im Einsatz sind die Bauserien ST12 bis ST14 (Hier im Depot Frankenstein), selten auch noch ST7, 10+11.
    Im Vordergrund der ST14 0775 (Baujahr 2007) mit Beiwagen SB9 (Baujahr 1994)
    Im Hintergrund der ST12 9116 (Baujahr 1991). Diesese letzte Generation hochfluriger Fahrzeuge führt meistens auch einen niederflurigen SB9 Beiwagen mit.
    Diese letzten Hochflurtriebwagen der Baureihe ST 12 werden nun nach und nach ausgemustert. Immerhin stammt die Grundtechnik aus dem Jahr 1975.


    Endgültig Geschichte werden nun die letzten Planeinsätze der ST7 (Baujahr 1961) sein.
    Diese fuhren bis vor kurzem noch den Verstärkerverkehr für Schüler als "Line 8" im Takt zwischen der "schnellen 6" nach Seeheim-Jugenheim und Alsbach.
    Im Bild der Triebwagen 25 am Buckel kurz vor Malchen am 02.07.2021, der leider nach einem Unfall im Jahr 2022 aktuell nicht betriebsfähig ist.

    Wenn gewünscht, kann ich gerne noch ein paar weitere Bilder dieser südhessischen Bahn raussuchen. Wird aber etwas dauern, die Archive zu durchforsten.
    Schöne Grüße aus Südhessen von Norbert.

    Einmal editiert, zuletzt von nobbi (31. März 2024 um 22:38) aus folgendem Grund: Rechtschreibung bzw. Linkslesung an 3 Punkten optimiert

  • ... und beim Stöbern im Archiv ist mir aufgefallen, dass die Bilder vom Feurigen Elias aus 2010 nicht mehr sichtbar sind.
    Hier nochmal ein Refresh des damaligen Beitrags.

    Im Mai und Juni 2024 verkehrt der Dampfzug wieder auf der Überlandstrecke von Eberstadt nach Alsbach.
    Arbeitsgemeinschaft Historische HEAG-Fahrzeuge

    &key=ae9f451a7c0df758843a42c24e2d5dfe577aa17daaa73047c1851f55dc5f7967-aHR0cDovL2JpbW1lbGJhaG4uYmFsa2hhdXNlbi5uZXQvMjAxMGgtZWxpYXMuanBnWerkbahnlok Nr.7 der Fa. Philipp Holzmann AG Baujahr 1919.
    Da wegen der sehr frühen Elektrifizierung der Darmstädter Strassenbahnen keine Originallok mehr vorhanden war, beschaffte die "Arbeitsgemeinschaft Historische HEAG-Fahrzeuge" die ehemalige Werklok Nr7. Diese zieht nun immer für wenige Wochen im Jahr den Dampfzug mit historischen Personen- und Marktwagen.

    Überlandstrecke zwischen Malchen und Seeheim

    Ortsdurchfahrt in Seeheim

    &key=76cf280a61a1275471e114170491d1c086fe67fb28ab460a2598694ee538d4b5-aHR0cDovL2JpbW1lbGJhaG4uYmFsa2hhdXNlbi5uZXQvMjAxMGktZWxpYXMuanBnEin älteres analoges Bild aus 2002 : Fahrt durch die Darmstädter Innenstadt.

    Weitere Informationen zum "Elias" findet man auf dessen Homepage.
    Arbeitsgemeinschaft Historische HEAG-Fahrzeuge

  • Endgültig Geschichte werden nun die letzten Planeinstätze der ST7 (Baujahr 1961) sein.

    Nicht ganz… Der von Dir gezeigte ST7 Nr. 25 ist zwar nach seinem Unfall tatsächlich abgestellt und von der Verschrottung bedroht. Jedoch gibt es noch den Wagen Nr. 31 (DWM Berlin 1961), der gültige Fristen hat und bis vor kurzem als Verstärker zweimal täglich auf der Linie 5 unterwegs war. Für diese Zwecke hat er extra neue Zielfilme erhalten.

    Für den Einsatz als Fahrschulwagen hat man bereits vor längerer Zeit den ST11 Nr. 8210 (Waggon-Union Berlin 1982) aus dem Museumsbestand reaktiviert. Seine Brüder verdienen sich seit 2007 im rumänischen Iasi ihr Gnadenbrot.

    Viele Grüße,

    Ronald!

    Einmal editiert, zuletzt von Gismo (31. März 2024 um 18:32)

  • Hallo Gismo, vielen Dank für Deine Ergänzungen.
    Den 25er und 31er "ST7 Museumszug" habe ich auf unserer Linie 8, besonders während Corona, regelmäßig gesehen.
    Das der 31er auch noch auf der Line 5 als Verstärkerwagen unterwegs war wusste ich nicht.
    Nach dem Ausfall des 25ers waren meist ST12 ohne Niederflurbeiwagen als Verstärker bei uns unterwegs.

    Kennst du den Status des 3. erhaltenen ST7 Nr. 26, der soll wohl auch nur noch Ersatzteilspender sein?
    Die restlichen gingen ja auch wie viele ST10 und ST11 nach Rumänien in die Partnerstadt.
    Schöne Grüße von Norbert.

  • Kennst du den Status des 3. erhaltenen ST7 Nr. 26, der soll wohl auch nur noch Ersatzteilspender sein?
    Die restlichen gingen ja auch wie viele ST10 und ST11 nach Rumänien in die Partnerstadt.
    Schöne Grüße von Norbert.

    Nein, nur das was man im Netz liest. Laut dem „Frankfurter Nahverkehrsforum“ soll der wohl schon ziemlich entkernt sein. Die ST7 und ST8 in Iasi sind alle verschrottet. Die sind damit nicht zimperlich umgegangen.

    Viele Grüße,

    Ronald!