Berufsverkehr in Ilfeld anno 1981

  • Berufsverkehr in Ilfeld anno 1981


    In den Winterferien des Schuljahres 1980/1981 lag im Harz etwas Schnee, so dass dort ein Trainingslager mit viel Skifahren auf dem Programm stand. In der trainingsfreien Zeit habe ich jede Minute bei schönem Wetter dafür genutzt, die Harzquerbahn zu Fuß zu besuchen, was jedes Mal eine längere Wanderung war.


    Interessant und ergiebig war dabei eine berufsverkehrsähnliche Situation am frühen Nachmittag, die sich zwischen 14 und 15 Uhr zum Ende der Normalschicht oder der Frühschicht abspielte.


    Der P 14442 kam 13:55 Uhr aus Nordhausen Nord an, die Lok setzte um und das Personal hatte bis 14:50 Uhr zur Abfahrt des P 14443 eine kleine Pause.



    Hier sieht man als Zuglok dieses Umlaufes die 99 0241-2, die bereits um 14:01 Uhr mit dem kompletten Umfahren fertig ist. Das Personal geht in die Diensträume und wird etwas Warmes trinken. Doch schaut Euch mal das Bild genauer an, was fällt denn da auf? …Genau: Der vordere Mittelpuffer fehlt. Ich habe noch ein Foto gemacht, auf dem man die abgescherte oder abgerissene Zugstange erkennt. Wo der restliche Teil der Zugstange mit dem Puffer verblieb, kann ich nicht mehr sagen. Auf jeden Fall war der P 14442 vorerst der letzte Zug, den die 99 241 rückwärts beförderte. Aber das Personal scheint das ganz entspannt genommen zu haben.


    Um 14:08 Uhr fuhr dann der P 14407 aus Wernigerode ein, auf den schon Scharen von Fahrgästen warteten.



    Ein kurzes Bild der beiden Züge nebeneinander…..
    Und dann ein kurzer Sprint an die Strecke, so dass man auch die 99 0233-9 mit ihrem P 14407 aus Altbauwagen bei der Ausfahrt erleben konnte.




    Viel Spaß beim Betrachten wünscht aus dem Mansfelder Land

    Thomas Fischer

    4 Mal editiert, zuletzt von Gleisdreieck ()

  • Hallo Thomas


    Erst einmal schöne Bilder die Du hier zeigst.
    Du schreibst das die 41 den Zug aus Nordhausen bespannt in Ilfeld ankam und dann umsetzte, aber wie soll sie den Zug gezogen haben wenn sie keinen Puffer besaß ?
    Oder ist der Just in dem Augenblick abgebrochen ?
    Geschoben wird sie den Zug ja nicht haben ;)


    Pfiffchen vom km 11,6

  • Hallo Gleisdreieck,


    kleine Frage meinerseits: beim ersten Bild steht was von umsetzen, was hat man denn da umgesetzt, die Lok oder die Kupplung :confused:
    O.k. Zu DDR_Zeiten war ja immer mal etwas Mangel angesagt, daber die zwei Kupplungen sollten doch für jede Lok verfügbar gewesen sein:-) (Auf den zweiten Bild sieht man ja wie eine Lok mit Kupplung aussieht). oder habe ich jetzt einen allgemeinen Denkfehler, (warendie Lok evtl. per Stangenkupplung o.a. gekuppelt, wäre mir allerdings neu).


    Edit: Offensichtlich bin ich nicht der einzige bei den "die Kupplung nicht kommt", gruener war schneller mit der Frage.


    Gruß
    Parkeisenbahnamt

    Auch eine kleine Eisenbahn ist eine Eisenbahn.

    Einmal editiert, zuletzt von Parkeisenbahnamt ()

  • Hallo Thomas,


    ich finde Deine Bilder sehr interessant, vor allem weil sie


    1.) aus einer Zeit stammen von wo an ich erst 2 Jahr und 8 Monate später zu existieren begann, ich das also nicht miterleben konnte und


    2.) aus der Zeit der Ölhauptfeuerung stammen wie ich das so am Nummernschild sehe. Und solche Bilder hab ich bisher leider nur sehr sehr selten zu Gesicht bekommen.


    Bester Gruß
    Stefan

  • Hallo, da die eine Kupplung wurde dann vom Lokpersonal mit umgesetzt, damit sie nicht abhanden kommt. Nettes Foto, so habe ich eine Lok auch noch nicht im Liniendienst gesehen. Gruß aus berlin

  • Hallo in die fragende Runde,


    die Lok kam auf jeden Fall mit diesem Wagenzug aus Nordhausen. Das Bild entstand ca. 1 min nach meiner Ankunft auf dem Ilfelder Bahnhof. Da war der Zug 14443 schon gebildet.


    Demnach gab es ein Maleur beim unmittelbaren Umsetzvorgang in Ilfeld und nach der späteren Rückkehr in Nordhausen einen Werkstattaufenthalt.


    Beste Grüße Thomas

  • Hallo!
    Dieses Vorkommnis habe ich als Schuljunge in Ilfeld life miterlebt! In einem anderem Forum haben wir uns darüber schon ausgiebig ausgetauscht :D


    Unser Forumsmitglied Reiner wird sicherlich noch etwas dazu schreiben können! ;)
    (Er war der Lokführer der 99 0241 an diesem Tag und müsste der Eisenbahner sein, der auf dem Bild gerade den Schritt ins Dienstgebäude macht)


    Auf jeden Fall besten Dank für das Einstellen dieser Bilder vom Bahnhof Ilfeld!
    Das ist schon ein Zufall, daß Du genau an diesem Tag im Jahre 1981 als es zum Verlust des Puffers an der 99 0241 kam in Ilfeld fotografiert hast!
    Ich war damals 11 und mit dem Zug aus Nordhausen gekommen.
    Dann beim Entkuppeln passierte dem Lokpersonal das Malheur mit dem Puffer. Ich habe dies direkt gesehen und kann mich noch gut daran erinnern!


    Schöne Bilder und herrliche Auffrischung einer lustigen Kindheitserinnerung! Danke für das Einstellen der Bilder!!!


    Gruss aus ILFELD von Thomas

    Einmal editiert, zuletzt von Netz-Kater ()

  • Hallo Thomas,
    dass sind ja sehr schöne Aufnahmen die hier zum Vorschein kommen.
    Die Loks mit Ölhauptfeuerung und noch nicht modernisierte Wagen dahinter.
    So kann man auf dem 1. Bild "Sachsenwagen" (Einheitspersonenwagen" und auch einen original NWE Wagen mit dem massiven Dachaufbau erahnen.
    Diese Wagen stammen aus der Serie der Waggonfabrik Wismar und liefen zu Zeiten der NWE unter den Nr. 11-15. Bei der DR erhielten sie die Nummern 900-471 bis 900-475.
    Auf Bild 1 hinter der 241 sieht man den 902-201.
    In den Jahren 1929/30 bestellte die DRG 33 Reisezugwagen bei Linke-Hofmann-Busch für die notwenige Modernisierung auf den sächsischen Schmalspurbahnen.
    Darunter war auch der K27 (später 902-201).
    Im Juli 1955 traf er nach der Umspurung von 750 mm auf 1000 mm Spurweite und Einbau eines Gepäck- und Zugführerabteils zum Einsatz bei der GMWE in Gera ein.
    Im September 1956 wurde der Wagen zur Spreewaldbahn weitergereicht und dort bis 1970 eingesetzt.
    Im Jahr 1987 erfolgte die Modernisierung in der jetzigen Form unter Beibehaltung der alten Dachform.
    Und da es in einigen Publikationen durch die bewegte Vergangenheit Unstimmigkeiten gibt dann mal ein paar Daten aus dem Wagenarchiv in Wernigerode.
    Ich denke mal, dass diese so auch stimmig sind - habe keine Ungereimtheiten entdeckt, aber wer mich korrigieren kann - gern.
    DRG-Nummer: K27
    DR-Nummer: 10.247
    DR-Nummer neu: 10265
    DR-HSB Nummer aktuell: 902-201
    Ich hoffe das ich Euch mit dem Lebenslauf nicht zu sehr gelangweilt habe :-)
    Gern hätte ich auch noch Bilder hinzugefügt, aber mein Diascanner hat sich in die ewigen Jagdgründe verabschiedet. ;-)
    PS: Bei dem Packwagen auf dem 3.Bild sollte es sich um den 902-305 handeln.
    Schönes Wochenende an alle
    Noch ne Anmerkung: Habe 1984 auch mal nen Puffer eingebüßt. Talfahrt mit 14401 von Benneckenstein nach Eisfelder Talmühle. Damals war noch das nachfahren von SKL´s erlaubt und E. aus Benneckenstein konnte erst sich und dann den SKL nicht mehr bremsen und weg war er - der Puffer an 900-501, aber in Eisferlder Talmühle wurde uns dann gebeichtet. Das hat Kaffee gekostet :-)

  • Stimmt will nicht petzen Thomas, aber es sieht so aus.
    Reiner und Norbert :-)
    Da hast Du wieder mal bewiesen, Du bist immer zur Stellen wenn es was besonderes gibt :-)