Schmalspurbahnrelikt im Urlaub

  • Hallo :)


    Als ich letzten Freitag zum Baden ging, sah ich diese Beton/Stahl Konstruktion



    >> Jetz die Frage an euch - wo steht diese 'Stelze' ?


    Es gibt im übrigen noch mehr davon, aber meistens unter ganz viel Sträuchern :-\
    Einfach wieder paar Gleise drauflegen (so könnte man annehmen) und über den *** dampfen :smokey: ...


    Viele Grüße vom schönsten Urlaubsort Deutschlands ..

    Einmal editiert, zuletzt von Peter Martin ()

  • Moin Peter,


    Zitat

    Viele Grüße vom schönsten Urlaubsort Deutschlands ..


    Also erstmal gratuliere ich dir, dass du Kühlungsborn zu deinem Urlaubsort ausgewählt hast!


    So wie ich es allerdings aus deinem Bild entnehme, steht die Stelze nicht, sondern sie liegt. Ich nehme mal an, weil du ja in Kühlungsborn bist, dass es sich um Relikte der angefangenen, aber nie vollendeten Mollistrecke nach Rerik handelt!


    Gruß vom Ostseestrand


    Robert Dröse

  • Hallo Robert,


    nein Kühlungsborn ist leider falsch. Aber Ostsee ist richtig ;)
    Ich meinte mit schönsten Urlaubsort eine Insel.. *hust*
    Aber die Ostsee ist immer eine Reise wert - auch Kühlungsborn!!


    Von einer Zweigstrecke nach Rerik war mir gar nichts bekannt!?
    Du als Experte für Molli und Umgebung wirst mich aber sicher aufklären können :zwink:


    Das Relikt steht links und rechts auf Betonpfeilern und das wenige Meter von der Ostsee und vom Boden entfernt.. benutzt wurde es auch - aber nicht sehr lange!


    nette Grüße in die Welt

  • Hallo Peter,


    Zitat

    Ich meinte mit schönsten Urlaubsort eine Insel..


    Wat? Eine Insel? Wie kann eine Insel schöner als Kühlungsborn sein?


    Zitat

    Von einer Zweigstrecke nach Rerik war mir gar nichts bekannt!?


    Mir ehrlich gesagt auch nicht.....also zumindest vom Molli aus nicht (kleiner Joke vorhin).
    Es war seinerzeit mal geplant, von der benachbarten Rübenbahn Neubukow-Bastorf (ebenfalls 900mm) im Ort Blengow einen Abzweig in Richtung Rerik zu bauen. Das hatte vorwiegend strategische Gründe, denn in Rerik bzw. auf der Halbinsel Wustrow war ja seit 1933 Deutschlands größte Flakartillerieschule. Zum Bau einer Strecke nach Rerik kam es allerdings nie, ebenso verwarf man Pläne einer Verbindung beider Streckenendpunkte zwischen Kühlungsborn und Bastorf.


    Ich tippe mal auf ein Relikt auf dem Darß, vielleicht von der alten Strandbahn Prerow oder aber von der alten Darßbahn? Sollte sich dein Relikt allerdings auf der Insel Rügen oder Usedom befinden, dann steige ich sofort aus, denn diese beiden Inseln befinden sich nicht in Mecklenburg sondern in unseren annektierten Landesteil Vorpommern.


    Gruß ausm Strandkorb


    Robert

  • Hallo Peter,


    ich schieß mal so ins Blaue.


    Kreidebrücke Wiek ( Rügen ).


    Nur eine Vermutung. Kann auch völlig daneben liegen. Ich hab da nämlich noch nie rumgestöbert.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo Dampfachim, Hallo Robert


    Also Wiek kommt mit der "annektierten" Insel Rügen sehr nahe. Die Lösung ist der > Bug < mit der 1936 eingestellten Strecke der Rügenschen Kleinbahn vom Abzweig Buhrkow - Starrvitz-Gramtitz - Bug. Leider ist der Bug heute immer noch der Öffentlichkeit größtenteils verschlossen (mittlerweile Naturschutzgebiet/ehem. Militärisches Sperrgebiet), es werden jedoch Führungen von Dranske aus angeboten. Jedoch werden nicht sehr viele Dinge der ehemaligen nördlichsten deutschen Schmalspurbahn überlebt haben.
    Dennoch finde ich es bemerkenswert das relativ viele dieser Stelzen (Schwellen?!) entlang der Düne noch vorhanden sind!


    Eigentlich wollte ich auch mal in Putbus bei Dampfachim vorbei schaun - doch - eine riesige Baustelle neben der Tankstelle machte eine Durchfahrt nicht möglich .. aber die Insel is ja groß genug um den Roland zu besichtigen ;)


    Gut Nacht & Viele Grüße - Peter

  • Hallo Peter,


    da muß ich schon wieder rumnörgeln. ;)
    Aber die ehem. nördlichste deutsche Schmalspurbahn wirst Du sicher nicht auf Rügen finden. Sylt liegt noch ein Stück weiter nördlich, u. auch ein ganzer Teil von Schleswig-Holstein.
    Allerdings galt Altenkirchen als nördlichster Bahnhof der DDR bzw. der Deutschen Reichsbahn in der DDR.


    Dennoch interressante Relikte, die Du hier zeigst.
    Ich war leider auch noch nie auf dem Bug.


    Mein Gedanke ging übrigens so in Richtung Küstenschutz auf Hiddensee.


    Viele Grüße,


    Holger

  • Das wäre auch mein Tipp gewesen. Ein Relikt der alten Huckebahn auf Hiddensee. Die Hucke ist eine Küstenschutzanlage auf Hiddensee. (Huckemauer) Zum Bau der Anlage gab es eine 600mm Feldbahn. Die Länge der Bahn war ca. 2km. Reste der Bahn sind bei genauem Suchen auch noch zu finden.

    der Mansfelder
    Andreas

    Einmal editiert, zuletzt von der Mansfelder ()

  • Hallo Peter,


    an den Bug hatte ich heute früh nach dem Aufstehen auch noch gedacht. Da war aber keine Zeit mehr für den Rechner, denn es ging nach Putbus, Aquarius heizen.
    Aber da hattest Du das ja schon längst aufgelöst.


    Die Baustelle in Putbus ist sehr ärgerlich, aber steht ja auch im Zusammenhang mit der Erweiterung des Bahnhofsvorplatzes, wie ich neulich beschrieben habe. Die Aktion nützt also auch der Bahn, auch wenn sie im Moment eher hinderlich ist.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Zitat

    Original von der Mansfelder
    Das wäre auch mein Tipp gewesen. Ein Relikt der alten Huckebahn auf Hiddensee. Die Hucke ist eine Küstenschutzanlage auf Hiddensee. (Huckemauer) Zum Bau der Anlage gab es eine 600mm Feldbahn. Die Länge der Bahn war ca. 2km. Reste der Bahn sind bei genauem Suchen auch noch zu finden.


    Als ich 1969 mit der Schulklasse auf einem Ausflug war, habe ich sie gesehen:


    hiddensees0kcj.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von wxdf () aus folgendem Grund: Bildlink erneuert