die Erzbahn in Schönborn

  • Um aus dem Silberbergwerk "Alte Hoffnung Erbstolln" in Schönborn-Dreiwerden (bei Mittweida) die geförderten Erze abfahren zu können, wurde in den Jahren 1858 bis 1859 die 600mm Erzbahn erbaut. In Dreiwerden war die Silberwäsche, die das Erz für die Schmelze in Freiberg vorbereitete. Die Erzbahn war eine reine Pferdebahn. Die Streckenlänge beträgt 600m. Bereits 1885 schloss das Bergwerk und somit auch die Erzbahn.
    1998 baute ein Verein die Strecke wieder auf und erschloss sie für den Besucherverkehr.


    das Mundloch vom 298m tiefen Stollen



    über den Zaun geschaut



    ein im sächsischen Stiel neu gebauter Lokschuppen




    noch ein Blick in den Lokschuppen geworfen



    wegen der größeren Fahrgastzahl erst 4 dann 7 wurde noch ein Wagen anhängt



    los geht es. Die Knie sollte man schon einziehen denn



    gleich kommt der Tunnel



    angekommen



    nach dem Umsetzen



    gab es eine kleine Pause



    und bei der Rückfahrt noch ein Fotohalt



    möge die Erzbahn uns noch lange erhalten bleiben, ein Besuch lohnt sich. Infos über die Erzbahn gibt es hier: http://www.erzbahn.org/


    der Mansfelder
    Andreas

    Einmal editiert, zuletzt von der Mansfelder ()