Industriebahn Halle

  • Hier einige gescannte Dias von mir Anfang der 80-er Jahre, vor der Umstellung auf Rollwagenbetrieb.
    Also hier meine Bilder aus den achtziger Jahren von der Industriebahn Halle/Saale, Spurweite 1000 mm. Letzte Fahrt war am 15.7.1991. Danach wurde alles abgebaut. Die Strecke war auch nur rund 1,2 km lang.
    Es gab damals zwei Kö, die 199 003 und 199 004.








    In den Rollbockgruben / Ansichten von Rollböcken:



    Liebe Grüsse
    Der Didi

  • Hallo Didi,
    willkommen hier im Forum. Nette Bilder die du uns hier zeigst. Danke fürs Zeigen. :spos:


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Weil wir gerade beim Thema Industriebahn Halle sind. Ich hatte schon mal dazu einen Beitrag gemacht, finde den aber irgendwie nicht. :confused:


    Ist ja egal, bei DSO ist er noch zu sehen und hier ist er noch einmal:


    Zur Halle-Hettstedter Eisenbahn gehörte eine vom Sophienhafen zum Staatsbahnhof Halle führende regelspurige Hafenbahn. Um die im Süden der Stadt Halle gelegenen Maschinenfabriken auch über diese Hafenbahn bedienen zu können, errichtete man an der Kreuzung Turmstraße einen Betriebsbahnhof mit einer schmalspurigen Anschlußbahn. Sie führte mit ihren Gleisen in sehr engen Bögen fast durch jedes Fabriktor und teilweise sogar bis in die Produktionshallen. Der Betrieb der Industriebahn wurde am 13. Februar 1895 eröffnet. Die Länge der Strecke hatte 1,21 km und umfasste anfangs sieben Fabrikanschlüsse. 1950 wurde die Industriebahn von der DR übernommen, wodurch sie die einzige Schmalspurbahn der Rbd Halle wurde. Es standen zwei kleine Naßdampfloks von der Firma Hagans (Erfurt) zur Verfügung.. Die Loks beaßen keine Mittelpuffer-Kupplungen, sondern vorn und hinten je eine lange Kuppelstange. Wegen der überalterten Kessel wurden beide Lokomotiven 1966 und 1967 anlässlich einer fälligen Kesselrevision ausgemustert und anschließend verschrottet. Ihren Dienst übernahmen zwei Diesellokomotiven vom Typ Ns3, die bereits vorher in anderen Bereichen im Einsatz waren. Die Dieselloks von 1953 wurden in den 80er durch zwei von der Normalspur auf Meterspur umgespurte Kö ersetzt. Von der einstigen Schmalspurherrlichkeit ist heute leider nicht mehr viel übrig.
    Interessante links dazu:


    http://www.iks.hs-merseburg.de…het/ib_halle/ib_halle.htm


    http://drehscheibe-online.ist-…80569,3280569#msg-3280569














    der Mansfelder
    Andreas

    Einmal editiert, zuletzt von der Mansfelder ()

  • Danke dir Andreas, für die ergänzenden Infos.
    Ich arbeite derzeit meine alten Dias auf, und es sind viel Schmalspurbahnen dabei. Da liegt es sehr nahe, die auch hier vorzustellen ;)

    Liebe Grüsse
    Der Didi

  • Hallo Didi,
    hallo Andreas,


    besten Dank, über die Bilder habe ich mich gerade sehr gefreut. Leider sieht man von der Industriebahn Halle nur sehr, sehr selten etwas.


    Was übrigens auffällt, sind die optisch gut gepflegten Maschinen (ganz im Gegensatz zur Infrastruktur...).

    Zitat

    Original von Kreuztafel
    ... Da liegt es sehr nahe, die auch hier vorzustellen

    Unbedingt, nur zu!!!


    Beste Grüße aus dem Bergischen Land


    Thomas

  • Vielen Dank für die Dienstanweisung. Ich habe mir erlaubt die rechte Maustaste für mein Archiv 12mal zu betätigen. ;)
    In dem Streckenplan ist ein Anschluss nicht eingezeichnet. Er hat sich weiter nördlich befunden in Höhe vom Mafa Kindergarten. Dort stehen jetzt Einfamilienhäuser.

    der Mansfelder
    Andreas

  • Hallo Andreas,


    bitte mal in Deinem Beitrag vom 22 Feb, 2012 23:45 56 den Link ändern.
    alt: http://www.et.fh-merseburg.de/mansfeld/h...le/ib_halle.htm
    neu: http://www.iks.hs-merseburg.de…het/ib_halle/ib_halle.htm
    Der alte Link wird von den Domainnameservern nicht mehr aufgelöst.
    Danke!


    Ansonsten:
    Wie wäre es, wenn Du den fehlenden Anschluss (mit einer anderen Farbe) in den vorhandenen Plan einzeichnest. Das würde ich gern einbinden, aber die Originalunterlage unverändert erhalten.

    Einmal editiert, zuletzt von 0236 ()

  • Gucke mal bei Google Earth, in die Turmstraße. Auf der linken Seite (in nördliche Richtung gesehen) ist ein kleiner runder Pavillon mit einem Tor. Dort war mal eine Einfahrt und weiter nördlich, da ist selbst noch ein Stück Schiene zu sehen, da war wieder eine. Da wo der etwas dunkle Bereich ist vor der Kleingartensparte stand der Betriebskindergarten der Mafa.
    Auf deinem Plan ist noch ein Gleis nach dem Lutherplatz rechts zu sehen. Da war nie was, da standen schon immer Wohnhäuser.

    der Mansfelder
    Andreas

    Einmal editiert, zuletzt von der Mansfelder ()