Wieder Sonderzüge mit Zweizugbetrieb auf der Lößnitzgrundbahn

  • Hallo,


    heute gab es erstmals wieder Sonderzüge auf der Lößnitzgrundbahn. Die Organisation des Zweizugverkehrs wurde durch Zugleitbetrieb von Moritzburg aus geregelt.


    Die Wagen wurden gestern alle einzeln vor dem Lokschuppen auf den Kanal rangiert und mit Hebern aus den Drehgestellen gehoben. Dadurch waren die Fachleute in der Lage, die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge zu kontrollieren.



    Die 99 564 kam heute morgen mit ihrer Saugluftwagengarnitur aus Moritzburg zurück. Rechts daneben wartete schon die 99 1747 mit der Druckluftwagengarnitur auf ihren Einsatz. Es wurden am Morgen die ersten beiden Umläufe noch mit der IV K 99 564 gefahren, ab 10:26 Uhr hat dann der Plandienst mit der Druckluftgarnitur mit 99 1747 begonnen.



    Die IV 99 564 rangiert ihre Garnitur in die Abstellgleise.



    Am Nachmittag hat die 99 564 den TRR-Wagenpark für einen Charterzug nach Radeburg gebracht.



    Kurz danach rollte die 99 1747 mit dem Planzug in den Bahnhof.



    Die beiden Loks ergänzten ihre Vorräte in Radeburg nebeneinander stehend.



    Der Sonderzug in Friedewald Bad wartet auf die Kreuzung mit dem Planzug.



    Der Planzug der SDG bei der Einfahrt in Friedewald Bad.



    Zugkreuzung in Friedewald Bad.


    Es verkehren weiterhin Sonderzüge, der nächste öffentliche Fahrtag des Traditionsbahn Radebeul e.V. ist am 4. Oktober zur Drahteseltour in den Herbst. Nähere Infos dazu wie immer auf der Webseite der TRR.


    Tschüß,
    Danilo