Waldbahndampf in der Oberlausitz am 13.10.2012

  • Wunderschöner Bericht!


    Hat irgendjemand zufällig Videos gemacht? Die MPSB-Maschine würd ich gerne mal akustisch kennen lernen.


    Gruß und nochmal danke an alle Bildereinsteller!!! :cheers:

    Grüße von Vincent


    Auch Holsteiner können Schmalspurfans sein !!!

  • Hallo Fans der Waldeisenbahn
    Ich war Freitag und Sonntag vor Ort und hatte viele schöne Stunden bei der WEM, vielen Dank an alle Organisatoren und Mitstreiter sowie an die fahrenden Gäste aus Nah und Fern.
    Am Freitag begann für mich der Tag etwas holprig, da ich die Anmeldung im Forum nicht richtig gelesen hatte und lange geduldig auf eine Tagesfahrkarte wartete. Dieses große Exemplar wurde mir mehrmals zum Verhängnis, weil ich nicht unbedingt als zahlender Gast zu erkennen war und auch verständlicher Weise mehrmals abgefragt wurde. Dasl ich teilweise mit Auto oder Rad unterwegs war, kam erschwerend dazu.


    Am Freitag fand ich dieses Bild an der alten Fabrik gut.


    Da ich immer noch am bearbeiten der 1200 Bilder bin nur kurz die Gastfahrzeuge der Parade am Sonntag.

    Ich glaube, als ich diese Lok am Freitag das erste mal sah, war am Anhänger des Zugautos ein Braunschweiger Kennzeichen dran.



    Ein Triebwagen der MSGB.






    Die drei Bilder entstanden an der alten Fabrik bei der Aufstellung zu Parade der Gastfahrzeuge, erstere sind französische Teilnehmer.




    Diese beiden Bilder entstanden bei der Parade.





    Letztere Bilder sind aus dem Bahnhof Weiswasser.

    Max G

  • Tolle Bilder von der Veranstalltung! :spos: Es gab zwar auch genug Leute die gefilmt haben, bis jetzt ist aber auf Youtube noch nix aufgetaucht.


    Die "Braunschweiger" Lok ist eine E-Lok der Dörentruper Sand- und Thonwerke und gehört heute zum Pro Dampf e. V., Arbeitsgemeinschaft Feldbahn Osterode.

  • Hallo liebe Feldbahnfreunde,


    heute möchte ich Euch den zweiten Teil meiner Bilder zeigen, die ebenfalls ausschließlich Dampfloks und Dampfzüge zum Thema haben. Alle Fotos entstanden am Sonntagmorgen im Betriebsbahnhof Weißwasser und bei der Fahrzeugparade. Die weiteren Diesel- und Gastfahrzeuge folgen wie gesagt zu einem späteren Zeitpunkt.




    Die Mühlenstrother 99 3462 mit einem Langholzzug während der Aufstellung zur Fahrzeugparade




    Die Schinznacher Brigadelok 99 3311 verlässt mit ihrem Fotogüterzug den Betriebsbahnhof in Weißwasser




    Die "Diana" 99 3312 im Betriebsbahnhof Weißwasser




    Ausfahrt eines Fotogüterzugs mit der Schinznacher Brigadelok 99 3311 zur Fahrzeugparade




    Vorbeifahrt eines Fotogüterzugs mit der Schinznacher Brigadelok 99 3311 während der Fahrzeugparade




    Vorbeifahrt eines Fotogüterzugs mit der WEM Brigadelok 99 3317 während der Fahrzeugparade




    Vorbeifahrt eines Fotogüterzugs mit der Mühlenstrother 99 3462 während der Fahrzeugparade




    Die Mühlenstrother 99 3462 und die beiden Brigadeloks während der Aufstellung zum Gruppenfoto




    Die "Diana" 99 3312 und die beiden Brigadeloks während der Aufstellung zum Gruppenfoto




    Dieses "Fast"-Gruppenfoto gefällt mir von meinen betreffenden Bildern am besten, auch wenn die WEM Brigadelok hier etwas in den Hintergrund gerückt ist.



    Walter Brück


    - http://www.Schmalspuralbum.de
    - http://www.FGF-Fotoalbum.de

  • Hallo,


    vielen herzlichen Dank allen Einstellern für diese wunderschönen Aufnahmen. Toll, was in Weißwasser alles möglich war - die WEM verteidigt ihren Ruf, zu den besten Örtlichkeiten mit 600 mm Spurweite in Mitteleuropa zu gehören, großes Kino!


    Gefreut habe ich mich auch, 99 3462 einmal in Sachsen zu sehen. Was mich aber regelrecht abstößt, das sind die EDV-Ziffern, aus denen die DR-Nummer "gebastelt" worden ist.


    Der WEM-Verein macht es doch vor, dass man die individuelle DR-Nummernschilder nachfertigen kann. Man muss nicht die billigen EDV-Ziffern nehmen, mit etwas mehr Liebe könnte man auch die historisch korrekten Nummernschilder nachfertigen.


    Vielleicht ein Ziel für die nächsten Jahre? Oder ist das allen Fotografen egal? Ich persönlich empfinde die aktuell verwendeten Schilder jedenfalls als unpassend. Dennoch überwiegt natürlich die Freude, die Lok überhaupt unter Dampf sehen zu können ...

    Viele Grüße


    André

  • Mahlzeit André,


    wie du sicherlich weißt, ist die Maschine erst wenige Tage vor der Veranstaltung von ihrer HU in Benndorf gekommen. Dass die Maschine überhaupt zum Einsatz in die Lausitz kam,
    war alles andere als sicher. Wenn du dir die Maschine mal genau ansiehst, wirst du feststellen, dass es noch weitaus wichtigeres zu tun gibt, als Schilder zu basteln.


    Für den Nachbau historisch korrekter Lokschilder, müßten erstmal Originale vorhanden und zugänglich sein. Die Ziffern einfach anhand der Bilder abzuschätzen wäre ein Unterfangen mit unklarem Ausgang. Mal davon abgesehen, dass es die Zahlen auch nicht gerade umsonst gibt.


    Was würdest du beispielsweise zu diesem Schild sagen?



    Gruß Sven

  • Hallo Andre,


    danke erstmal für deine Anerkennung!


    Was das Problem mit den Schildern angeht musst du bedenken das diese kurzfristig und extra für den Einsatz bei der WEM angefertigt wurden. In Mühlenstroth selber trägt die Lok ja garkeine Reichsbahnbeschilderung. Daher sind wir schon sehr erfreut drüber das die Jungs aus Mühlenstroth von sich aus diese Schilder bei uns angebracht haben.


    http://www.dkbm.de/Fotogalerie…age.php?pid=58&fullsize=1

  • Hallo liebe Feldbahnfreunde,


    heute möchte ich Euch den dritten Teil meiner Bilder zeigen, diesmal mit den Diesel- und Gastfahrzeugen. Die Fotos entstanden größtenteils bei der alten Papierfabrik an der Einfahrt zum Museumsbahnhof "Anlage Mitte" anlässlich einer Fahrt mit den Gastfahrzeugen nach Mühlrose am Samstag und bei der Fahrzeugparade am Sonntagmorgen.




    WEM Kö 0452 (LKM Ns 3) im Museumsbahnhof "Anlage Mitte"




    WEM Kö 0437 (LKM Ns 2h) im Museumsbahnhof "Anlage Mitte"




    Französischer Selbstbau-Mini-Schienen-Lkw




    DIEMA-Lok von Frank Engel




    Ein Hilfszug mit der WEM Kö 0452 (LKM Ns 3) passiert die Kiesgrube bei Mühlrose.




    Der Hilfszug mit der WEM Kö 0452 (LKM Ns 3) passiert bei seiner abendlichen Rückkehr nach Weißwasser gerade die alte Papierfabrik.




    MSGB Selbstbau-Triebwagen von Manfred Schaible




    Historische Elektrolok (Gastfahrzeug) bei der Fahrzeugparade




    LKM Ns1 (KBBK Gastfahrzeug) mit Flachwagen für den Fahrzeugtransport bei der Fahrzeugparade




    LKM Ns 1 "199-06" mit kurzem Kipplorenzug bei der Fahrzeugparade




    WEM Kö 0472 (LKM V 10 C) mit Güterzug bei der Fahrzeugparade




    WEM Kö 0404 (Jung ZL 233) mit Tankwagen bei der Fahrzeugparade




    Schneeschleuder mit Lok BN 15 Nr. 98 bei der Fahrzeugparade




    Gmeinder 14 PS mit Bauzug bei der Fahrzeugparade



    Walter Brück


    - http://www.Schmalspuralbum.de
    - http://www.FGF-Fotoalbum.de

  • Moin,


    erstmal an alle ganz herzlichen Dank für diese tollen Bilder! Wie schön, dass die "12" mal wieder etwas Auslauf bekommt. Hätte ich das gewusst, wäre ich gern dabei gewesen...


    Zitat

    Original von Blix
    Was das Problem mit den Schildern angeht musst du bedenken das diese kurzfristig und extra für den Einsatz bei der WEM angefertigt wurden. In Mühlenstroth selber trägt die Lok ja garkeine Reichsbahnbeschilderung.


    Hi Blix, das stimmt so nicht ganz. Seit ihrer Wiederinbetriebnahme in Mühlenstroth trägt die 99 3462, wie auch die anderen Seidensticker-Loks, am Tender ein nachgefertigtes Schild, das ihre Reichsbahn-Identität verrät. Dabei hat man in Anlehnung an die "Selfmade"-Schilder, die die Lok früher trug, normale DIN-Ziffern verwendet, die 4 jedoch als Spitzziffer ausgeführt. Auch wenn ich persönlich das auch nicht sonderlich gelungen finde, war es doch die einfachste Methode, dem Original möglichst nahe zu kommen. Denn das sah letztendlich so ähnlich aus, nur eine Ecke kleiner (man sieht's ja auf dem Bild vom Maschinisten).


    Ich nehme an, dass damals gleich ein ganzer Satz Schilder angefertigt wurde. Man kann ja nie wissen... ;)



    Beste Inselgrüße und der "Mecklenburg" weiterhin allzeit gute Fahrt!


    Hendrik



    P.S.: Über das Rot unter der Rauchkammer sollte man noch mal eine Nacht schlafen... :hot:

  • Mahlzeit Hendrik,


    wie bereits geschrieben, ist die Lok recht kurzfristig bei der WEM gelandet und es gibt noch einiges zu tun. Die Farbgebung ist noch nicht abgeschlossen und vielleicht auch nicht ganz so "dramatisch" Ich bin mal gespannt, wer von den hier anwesenden "Experten" noch etwas ganz wesentliches entdeckt...


    Gruß Sven