Fortschritte an der ZL 233 aus Rittersgrün

  • Hallo Leute,


    hier einmal die Fortschritte der vergangenen Wochen an der ZL 233. Es wurde komplett einmal mit Rostschutzfarbe lackiert, um Keimstellen und weiteres Rosten zu verhindern und begonnen die Elektroanlage zu vervollständigen. Unter anderem ist ein Anlasser, eine Lichtmaschine, Batterien, Zündschloss und natürlich diverse Kabel installiert. Das Ergebnis seht ihr in folgen Videos:


    Hier das erste Anlassen nach langer Pause:



    Ausfahrt aus der Wagenhalle:



    Fahrt auf dem Alleegleis:



    Gruß ZL 233

    3 Mal editiert, zuletzt von ZL 233 ()

  • Hallo ZL 233,


    :D schön sind die Vorschritte an der Lok an zusehen, alle Achtung, Respekt :spos:! Wünsche weiterhin viel Erfolg und einen guten Abschluß für das Projekt. Hoffe auch das wir bald mal wieder bei Euch zu Gast sein dürfen!


    Viele Grüße aus der Oberlausitz


    Köf 6001/HL

  • Hallo ;)


    naja ich denke mal spätestens zum Fototag dieses Jahr oder?


    Schön wäre aber auch auch schon vorher, schließlich können wir fleißige Hände immer gebrauchen ;)


    Gruß ZL 233

  • Ich als Mitglied des Vereins "Sächsisches Schmalspurmuseum Rittersgrün" distanziere mich in aller Form von dieser Art der Aufarbeitung von Fahrzeugen. Konnte Beispiele dieser Arbeit der IG Museum bei meinem Besuch vor wenigen Tagen in Rittersgrün selbst anhand des Gw sehen.
    Sehe außerdem keine Veranlassung für noch eine fahrbereite Lok, da im Museum mit der HF130C und der Diema bereits zwei Dieselloks für den Verschub vorhanden sind und wir als Verein keinen Fahrbetrieb durchführen. Haben ja auch keine Strecke dafür.
    Glaube, die Arbeitszeit der IG wäre besser bei anderen Projekten eingesetzt worden, z. B. der Unkrautsprengwagen, der zweiachsige Personenwagen oder die Gleisbaustelle, die von dieser begonnen, aber nicht beendet wurden.


    Mfg


    Thomas

  • Hallo und guten Tag!


    Immer diese Selbstbeweihräucherung....


    Liebe IG-Museum!


    Wie mein Vorschreiber schon ansprach, distanziere ich mich ebenfalls. Warum reißt ihr an allen Ecken und Enden Baustellen auf? Der zweiachsige Personenwagen wartet seit paar Jahren auf FÜNFEINHALB Bretter der Außenbeplankung. Der Unkrautsprengwagen gammelt mittlerweile wieder vor sich hin, kurz gesagt man hätte sich die Vorarbeiten sparen können. Achso, den Gw ganz vergessen: Warum splittert an den Stirnseiten der Lack wieder ab? Aber laut Dampfbahn-Magazin leistet ihr fantastische Arbeit...wenn die Redakteure mal vor Ort wären und sich ein eigenes Bild machen würden....


    Nun zum Thema ZL 233: Die Jungs aus Zittau sehen diese fragwürdigen Videos, wo mehr Pixel als Details zu sehen sind. Meine Meinung dazu: Nicht mal in Rumänien baut man so einen Schmarrn zusammen. In keinem deutschen Museum habe ich eine solch qualitativ minderwertige Arbeit bei gleichem Aufarbeitsstadium gesehen. Wenn ihr die Lok so lasst und auch noch lackiert, dann sollte man sich in Dresden Gedanken über den "Lacher des Jahres" beim "Köpcke-Preis" machen.


    Überall wird angefangen und nichts beendet. Warum wurde sich nicht um die Grundsicherung der Fahrzeuge gekümmert? Wisst ihr überhaupt, was ihr dem Museum und dem Verein antut? Ihr wisst noch nicht mal das einfachste. Die allwissende "IG Museum" kümmert sich um alles. Warum steht das Museum dann als "Sächsischer Schmalspur-Friedhof" da???


    Es ist nun einmal so: Wir sind wenige aktive vor Ort und es gibt Zeiten da läuft alle Manpower eben in die Unterhaltung und Betrieb der Parkbahn. Und wenn wir euch helfen und anpacken wollen, was bekommen wir zur Antwort?


    Zitat

    Geht ihr mit euerer Parkbahn spielen


    Ihr verfolgt keine Museumsziele sondern nur eure eigenen. Wenn ihr spielen wollt, dann tut das mit eurem LGB-Zittau-Triebwagen.


    Und nochmals zum dritten: in der Werkstatt und am Hallentor sind 2 identische Anweisungen in ORANGE angeschlagen. Das Thema hatten wir schon einmal.


    Nochwas: Während sich aktuell 3 Leute Gedanken machen wegen der angespannten Lage wegen Hochwasser und zahlreiche Bäume aus dem Pöhlwasser ziehen, damit das Museum nicht Gefahr läuft abzusaufen - wo war denn die IG Museum, die mal von Zusammenhalt sprach ???


    Und Fototage veranstaltet ihr überhaupt nicht, sondern das Museum bzw dessen Verein.


    MfG Mirko

    Einmal editiert, zuletzt von Vogtländer ()

  • Guten Morgen Mirko und Thomas,


    ich kann mir kein Urteil zur ZL233/ZL105 erlauben, die neu gestrichenen Wagen (Gw, der Bahndienstwagen 979-007 sowie der Postwagen) habe ich hingegen im Oktober besichtigt.


    Natürlich sind auch mir dabei mehrere Mängeln aufgefallen, doch ich habe mich darüber gefreut, dass an den drei Wagen überhaupt etwas geworden ist.


    Denn wie Ihr schon schreibt: Von Euch wird derzeit die Parkbahn am Laufen gehalten, an den 750-mm-Fahrzeugen wird von Euch hingegen derzeit (fast?) nichts gemacht?


    Dass der Parkbahnbetrieb Leute anzieht, zu negieren oder zu leugnen, ist Dummheit. Aber so eine Parkbahn hat mit den einst staatlichen sächsischen Schmalspurbahnen natürlich nicht viel zu tun - hart formuliert, ihr Betrieb geht am eigentlichen Sinn eines Sächsischen Schmalspurbahnmuseums vorbei!


    Über sie zu schimpfen, jetzt wo sie nun einmal da ist und Leute anzieht, ist jedoch unangebracht.


    Völlig daneben ist es aber, dreckige Wäsche hier im Forum zu waschen! Steckt Eure Köpfe bitte vor Ort in Rittersgrün zusammen - hier im Forum will ich darüber lesen, was es an Arbeitsergebnissen gibt, nicht wer welchen vereininternen Aushang übersieht ...


    Thema Dampfbahn-Magazin: Die Rittersgrüner Text kommen seit Monaten von Gert Paul = GP. Ich kann darin kein Wertungen wie "fantastisch" finden - im PK 128 oder früheren Ausgaben ebenfalls nicht.
    Übrigens: Gern nehmen Helge Scholz und ich auch einmal Neuigkeiten von der Parkbahn an - unsere E-Mail-Adressen sind bekannt?


    Mensch! Rauft Euch endlich zusammen!


    Mich freut es, wenn überhaupt jemand bei Euch noch einen Handschlag macht. Was die "IG Museum" mit fast Null Budget in den vergangenen Monaten umgesetzt hat, ist ein guter Anfang - besser geht es ohne Geld scheinbar nicht.


    Die fünf Bretter und der Sprengwagen werden schon auch noch - aber bei drei Hanseln eben entsprechend langsam.


    Wenn Ihr Euch hier in der Öffentlichkeit beschimpft, dann verstehe ich jeden Mann, der bereit ist, sich in einem Verein einzubringen, dass er um Rittersgrün einen Bogen macht.


    Streit gibt es in jedem Verein - aber Klartext: gefälligst nicht in der Öffentlichkeit!


    So - und nun viel Erfolg bei der neuen Parkbahn-Saison sowie bei den Erhaltungsarbeiten an weiteren 750-mm-Fahrzeugen!


    Herzliche Grüße


    André

  • Da kenne ich noch andere Töne:

    Zitat

    Original von Vogtländer
    Hallo!


    War schon ne geile Aktion das Anschleppen zur ersten Probefahrt zu Pfingsten ;) Ist aber toll was geleistet wird in Rittersgrün. Auch wenn manche meinen, dass es da "halb-tot" wäre, wird unermüdlich gewerkelt was die Freizeit hergibt. Man merkt das ein frischerer Wind weht :-D


    LG Mirko


    Zitat von hier: https://bimmelbahn-forum.de/wb…ad.php?threadid=6179&sid=
    Was ist passiert? Vertragt euch, sonst wird das nichts.

    der Mansfelder
    Andreas

  • Vorstandsbewerbung via Bimmelbahnforum?


    In drei Wochen ist die Jahreshauptversammlung des museumsbetreibenden Vereines und einige, insbesondere die beiden o.g., kommen nicht mit den Tatsachen im Museum klar!


    Jahrelang kommt von Vereinsmitgliedern AUßERHALB der IG nichts, aber auch wirklich nichts, in Richtung Erhalt der Exponate und nun wollt ihr alles negieren, was sich in den letzten drei Jahren getan hat? Na Danke!


    Uns von der IG ist durchaus bewusst, das wir nicht von Restaurationen, sondern von Erhaltungsmaßnahmen sprechen (Danke André) und das da noch Luft nach oben ist; aber einige der Halbwahrheiten, die hier verbreitet werden, treiben mir die Zornesröte ins Gesicht.


    @ ZL 233 u.a.: mehr Kommentar zu diesen Trollen wäre kontraproduktiv!
    @ alle: wir bemühen uns um Klärung intern, wenn das auch sehr schwierig werden dürfte angesichts solcher und anderer Quertreiber.


    Gruß Gert, schreibendes Mitglied der IG Museum Rittersgrün.

  • Hallo in`s Erzgebirge,


    für einen Außenstehenden mag das ja eine spannende Abendunterhaltung sein.
    Draußen Schietwetter, Fernsehprogramm mau, aber im BiFo fliegen mal wieder die Fetzen.
    Bedenkt aber bitte, daß dies hier in aller Öffentlichkeit geschieht, u. von Hinz u. Kunz weltweit zu lesen ist. Begriffe wie "Sächsischer Schmalspurschrottplatz" bleiben gerne kleben, u. können viel Schaden anrichten.
    Interne Streitigkeiten gehören hier nicht her.
    Da bleibt immer etwas zurück.
    Der Mansfelder Hahnenkampf ist ja auch noch in Erinnerung geblieben.


    Viele Grüße u. achtet das Geleistete,


    Holger

  • Definition für einen Verein:


    Mitgliederzahl = unterschiedliche Meinungen


    Obwohl ich mit den damaligen „Mansfelder Hahnenkampf“ sehr wenig zu tun hatte, gebe ich doch Holger Recht. Tragt Streitereien unter Euch aus (von mir aus auch auf eine Wiese) und schädigt nicht damit den Ruf des Vereins.

    der Mansfelder
    Andreas