Durchs Erzgebirge nach Rechenberg

  • Hallo Gemeinde der Modellbahnliebhaber


    Ich möchte heute mit einem Beitrag zum Bau meiner lang ersehnten Modellanlage beginnen. Der Hobbyraum im Kelller ist fertig die Modulbretter besorgt und der Anlagenplan erstellt also los gehts.Als Anlagentheme habe ich mich auf eine frei erdachte Streckenführung durch das Erzgebirge in Sachsen entschieden da ich erstens mit meiner alten Heimat eng verbunden bin und ich die Dampfzeit noch bewusst zu DDR-Zeiten miterleben konnte. Der Zeitraum wird so von 1960 bis 1975 liegen also Epoche 3/3b DR.


    Mit dem Bau des ersten Moduls ,des Fabrikmodul mit Abzweigung der Schmalspur von der Normalspur habe ich im Holzrohbau begonnen.
    Die Freude war groß alls ich die ersten Züge auf den Rohbau stellen konnte, da ich Jahrelang nur Sammler und kein Zugführer gewesen bin aber dies wird sich bald ändern .


    Hier eine Auflistung der Materialien die zum Bau verwendet werden:


    Module: Birkensperrholz 9mm , Aluminium Vierkantrohr mit höhenverstellbaren Standfuß
    Gleisuntergrund :confused: mal sehen Welcher



    Gleismaterial: Normalspur Tillig Elite, Roco line

    Schmalspur H0e Tillig Elite und Modell-87( http://modell-87.jimdo.com/modell-87/produkte-preise/ )


    Weichenantriebe: Handbetrieb manuell nach Fremovorbild


    Landschaft: Mininatur , Silflor, Bäume Eigenbau


    Gebäude: MBZ , MKB, Stangel Polen,Kibri, Auhagen ,B&K ,Micro Engineering,Evergreen,Modell-87


    Rollmaterial: Roco, Fleischmann,Liliput, Brawa, Sachsenmodelle, Bemo ,Technomodell/ PMT, Veit Modellbau, Modellbau Heinrich, Modellbahn im Detail (http://www.modellbahn-im-detail.de/ )



    so nun erst mal vier Bilder vom Gleisplan und Modul






    so das wars erst mal


    Der Radeburger Daniel

    6 Mal editiert, zuletzt von radeburger ()

  • Hallo mal in die Runde!
    Wollte mich nach sehr langer Zeit wieder mit ein paar Bildern zu meinem Bauprojekt melden.Da ich gestern Besuch von 99600 alias Daniel hier in Köln hatte ,ging es natürlich in den Moba Keller.Nach einiger Zeit der Fachsimpelei begaben wir uns gemeinsam an die Planung des Schmalspurteils meines Spurwechselbahnhofs. Es ist schon sehr hilfreich von einem Fachmann auf dem Gebiet der sächsischen Schmalspurbahn sich mit Ideen und Anregungen zu inspirieren lassen. So verflog die Zeit viel zu schnell und der Abend war vorbei. Geblieben ist ein meines Erachtens nach gut gelungener Gleisplan ,den es jetzt gilt umzusetzen.
    Aber seht selbst.






    [IMG]https://i65.tinypic.com/t99mwm.jpg[/IMG


    Euer Radeburger aus Köln

    2 Mal editiert, zuletzt von radeburger ()

  • Hallo Micha
    da muß ich dir Recht geben der Plan hat sich mit der Zeit am gestrigen Abend verändert .Nähmlich dahin das er mir jetzt besser gefällt als die Anfangsplanung. :-D
    Ich kann damit sehr gut leben.


    Gruß Daniel

  • Hallo nach langer Pause!

    Hier mal wieder ein Lebenszeichen von mir zu diesem Thema.

    Die heutigen Bilder zeigen die Entstehung des Empfangsgebäudes des Bahnhofes Rechenberg.

    Hier hat mein guter Freund Daniel alias 99600 einen ganz großen Anteil da der Zusammenbau durch ihn erfolgte.

    Die Grundbausätze sind der Bahnhof Weißenberg von MKB und der Anbau von MBZ.

    Verfeinert durch Anbauteile von Kluba ,Auhagen,Stangel und Evergreen wurde das fiktive EG komplettiert. Eine aufwendige Farbgebung die dem Erbauer viel Nerven gekostet hat erfolgte in mehreren Arbeitsgängen.

    Aber schaut euch die Bilder selbst an.


    Mit weihnachlichen Grüßen aus Köln


    Bilder mit freundlicher Genehmigung von Modell87

    Einmal editiert, zuletzt von radeburger ()