Mit der IK und 99 1771 durchs Weißeritztal

  • Hallo Forengemeinde,


    vom 19.-23.10.2013 fuhr endlich mal die IK Nr. 54 mit passenden Wagen auf der Weißeritztalbahn. Ich suchte mir den 22.10. aus, um den kleinen C-Kuppler zu fotografieren. Die SDG Planzüge fuhr 99 1771.



    Den Anfang machte 99 1771 mit einer spektakulären Einfahrt in den Bf Spechtritz. Der Lokführer hatte wirklich bis zum letzten Meter den Regler offen !

    Vor Spechtritz nun die IK. 2 Sekunden nach dieser Aufnahme war die Sonne dann ganz weg.

    Ausfahrt Seifersdorf war leider totalem Wolkenschaden zum Opfer gefallen.

    Dor Dipp`s verläuft die Strecke durch die Gartengemeinschaft "Steigertum".

    Nachschuss mit dem 1906 erbautem Speicher.



    Die Rückfahrt wurde an der Talsperre Malter festgehalten.

    Im Ort Malter.

    99 1771 fährt aus Malter heraus und überquert die bekannte Brücke über die Talsperre.

    Ein Wiedersehen gab es auf der Rückfahrt des Planzuges vor dem Bf Rabenau im Grund.

    Zwischen Coßmannsdorf und Rabenau dampft 99 1771 gemütlich durch das herbstliche Weißeritztal.

    Wenig später gefolgt von der IK.



    Am Abend rollt 99 1771 in Seifersdorf mit ihrem Abendzug nach Dippoldiswalde in den Bf ein.



    Danke an die Mitfahrgelegenheit !


    Viele Grüße,
    Felix Pilchowski

  • sehr schöne Motive, aber ich muss Ludger Recht geben.
    Den Fotos geht die Brillanz ab.
    Wie bearbeitest du du Fotos?
    Meistens stimmt auch die Einstellung des verwendeten Monitors nicht. Zu hell, zu dunkel usw...
    Hatte am Anfang auch diese Probleme. Mittlerweile hab ich meinen Monitor kallibriert und seitdem passt es perfekt!


    Grüße aus Norden im Norden,


    Dirk!



    In Mügeln 13.06.2009 Da Foto hab ich vor der Kallibrierung bearbeitet.
    https://i41.tinypic.com/25rjeox.jpg
    Trotz schwieriger Lichtverhältnisse kann ich die Fotos heute sehr gut bearbeiten! Nur etwas mehr Kontrast würde ich noch dem Foto geben. Man lernt ja immer dazu!
    Foto vom 27.12.2013 in Oschatz - Grüße an Niels K.!


    Admin-Edit: Bild wegen zu großer Pixelzahl in Link umgewandelt.

    Einmal editiert, zuletzt von DirkSaDiablo ()

  • Hallo Dirk und Ludger,


    ich bearbeite meine Bilder meistens wie folgt:


    Rohdateien im PSE-Konverter "entwickeln", das heißt Lichter aufhellen, Bild abdunkeln, Lichter abdunkeln, Helligkeit, Farbtemperatur usw.


    Im Photoshop nochmal Helligkeit nachregeln, nachschärfen, Tiefen-Lichter und zuschneiden, ggf retuschieren,...


    Mein Monitor ist zwar nicht kallibriert, bin aber der Meinung das das passt, weil ich anfangs meine Bilder auch auf anderen Bildschirmen verglichen habe und kam zu dem Punkt das das auch so aussah.


    Mir persöhnlich gefallen die Farben, wenig Kontraste und die Brillianz. Besonders bei Bildern in Wäldern aufgenommen probiere ich das es keine richtigen dunklen Stellen gibt und eben auch keine sehr hellen, weil es mir so einfach besser gefällt. Desweiteren nutze ich das D-Lighting von Nikon, welches in der Kamera immer an ist.


    Viele Grüße,
    Felix