Drei Annen Hohne im März 1994

  • Hallo zusammen,


    während 1994 im März,im Flachland schon der Frühling Einzug hielt,war im Harz der Winter noch nicht geschlagen:




    Von Wernigerode kommt 99 7242,um das bekömmliche Bergwasser zu bunkern.




    Ebenfalls anwesend,99 7237:






    ...und setzt um zur Rückfahrt nach Nordhausen:




    99 7243 wird uns auf den Brocken bringen:




    Aber auch das Harzkamel 199 877 war dabei,sah aber nicht besonders gepflegt aus:







    Und Tschüß...


    Schönen Feierabend,
    wünscht
    Carsten


    Ein kleiner Fehler ist eingebaut.

  • Hallo Carsten,


    das sind wirklich schöne Zeitdokumente! :spos: Super, dass du trotz des Zustands der 199 877 abgedrückt hast. Heute wäre so ein Bilder nicht mehr möglich.


    Die 99 7242 steht ohne Fristen im Schuppen von Benneckenstein. Insofern äußerst historische Bilder!


    Viele Grüße
    Matthias

  • Hallo Carsten,


    das sind bemerkenswerte Erinnerungen an die Zeit, in denen die Schmalspurbahnen im Harz mitten im Umbruch von der "Gebrauchseisenbahn" zur Touristeneisenbahn waren und wohl gerade den Tiefpunkt ihrer Existenz durchlaufen hatten. Das "Giesecke-Konzept" hatte Angst und Schrecken verbreitet, war aber glücklicherweise im Rundordner gelandet, und erste Veränderungen wie der neue Pflasterbahnsteig an Gleis 1 zeugen dennoch von einer beginnenden tiefgreifenden Umstrukturierung.


    Zwei Loks auf Deinen Bildern haben irgendwie eine tiefe Symbolkraft für das, was wir 20 Jahre danach im Harz vorfinden:


    - Die 199 877 war zum Zeitpunkt Deiner Aufnahme vor nicht allzu langer Zeit noch als große Modernisierung angekündigt ... sie endete aber letzten Endes als Wrack und wird wohl nie mehr fahren.
    - Die 99 7242 hingegen, damals vor nicht allzu langer Zeit noch als nicht mehr zeitgemäß hingestellt, könnte - wenngleich derzeit abgestellt - heute durchaus nochmal eine betriebsfähige Zukunft haben, so wie ca. ein Dutzend ihrer Schwestern, die auch heute noch munter durch den Harz dampfen.


    Will sagen: gut, dass alles so gekommen ist und wie es sich verändert hat, denn wenn es nicht so gekommen wäre, würden wir heute wohl auf einem 140 km langen Bahntrassenradwegenetz den Harz erkunden können.

    _________________________
    Gruß aus dem Bergischen Land


    Thomas

  • Hallo Thomas,


    nach dem "Giesecke-Konzept" mußte ich erst mal suchen:


    "1991
    Das Jahr beginnt mit zwei Paukenschlägen - man kann sie auch als Schläge tief in die Magengrube bezeichnen...
    Am 12.01. stellte sich en Herr Giesecke als Vertreter eines Konsortiums von ehemaligen NWE-Eignern vor (im Nachhinein stellte sich heraus, dass Herr Giesecke einige wenige, durch die Enteignung völlig wertlose alte NWE-Aktien besaß ...). Seine "Zukunftsperspektive" für die Harzer Schmalspurbahnen sah vor allem auch Folgendes vor:


    Wiederaufnahme des Personenverkehrs auf der Brockenstrecke
    Stillegung der Harzquerbahn zwischen Drei Annen Hohne und Nordhausen sowie der Selketalbahn
    Abschaffung des Dampfbetriebes bei Regelzügen


    Der Kampf gegen diese "Perspektive" erforderte in den folgenden Wochen jede freie Minute. Dazu gehörte auch, alle möglichen Entscheidungsträger davon zu überzeugen, dass gerade die Gesamtheit der Harzquer-, Brocken- und Selketalbahn mit traditionellem Dampfbetrieb den Harz in Europa fast einmalig macht. Es ist nicht übertrieben, diese Aktivitäten als einen Grundstein zu nennen, auf dem aufbauend im November 1991 die Gründung der heutigen Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) erfolgte.
    Nachdem Herr Giesecke mit seinem Konzept "Übernahme der bestehenden Harzer Schmalspurstrecken" gescheitert war, gründete er die "Elbingernöder Eisenbahn-Gesellschaft" (EEG). Das Ziel war, die Strecke Elbingerode - Drei Annen Hohne (ehemals normalspurige Strecke der Halberstadt -Blankenburger Eisenbahn) in Meterspur aufzubauen und so in Drei Annen Hohne den "Fuß" auf die Brockenstrecke zu bekommen.
    Die Ietzte öffentlich bekannte Aktion der EEG datiert auf das Jahr 1995... "
    (aus http://www.ig-hsb.de/wirub.htm )


    Dieses Konzept erinnert mich an"bert_neucken" auf DSO: http://www.drehscheibe-online.…42344,7142344#msg-7142344


    http://www.drehscheibe-online.…07396,7113451#msg-7113451


    Den kleinen Fehler in meinen Beitrag habt ihr aber noch nicht gefunden :-)


    Schönes Wochenende
    wünscht
    Carsten

    Einmal editiert, zuletzt von C.F. ()

  • Zitat

    Original von C.F.
    Den kleinen Fehler in meinen Beitrag habt ihr aber noch nicht gefunden :-)


    Nun, ich habe mir Bilder und -beschreibungen nochmal angeschaut:

    Zitat

    99 7243 wird uns auf den Brocken bringen:


    So wie sie auf dem Foto steht - nämlich auf Gleis 3 in Fahrtrichtung Wernigerode, wird sie Euch nicht auf den Brocken gebracht haben. Ist das der Fehler?

    _________________________
    Gruß aus dem Bergischen Land


    Thomas

  • Hallo Thomas,


    99 7243 hat uns in der Tat auf dem Brocken gebracht,dort gab's noch reichlich Schnee:






    Der Fehler ist im Bild 5...


    Gruß
    Carsten

    Einmal editiert, zuletzt von C.F. ()

  • Hallo Carsten,


    Du hast uns die 7238 untergeschoben, alle anderen Bilder zeigen (wie bei Bild 4 angekündigt) die 7237.


    Gruß


    Marcus

    mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt
    Marcus


    Feldbahnmuseumselektriker

  • ...der Kandidat erhält 99 Punkte :winner:


    Schönes Wochenende
    wünscht
    Carsten