• Hallo Andrè, Hallo Aufsicht,


    ich möchte das Thema hier neu eröffnen und habe auch schon Einiges gefunden.


    der Bw 9 wurde für die 70 Jahrfeier von Mitgliedern der AG 3/55 Kreischa des DMV (jetzt MEC Kreischa e.V.) in sein historisches Aussehen versetzt. Ich war damals noch nicht dabei. Das sollte noch ein Jahr dauern. Da mein Opa aber bei der Straßenbahn gearbeitet hat, konnte ich Einiges verfolgen.
    Nun noch einige Bilder von der Sonderfahrt zur 70 Jahrfeier im März 1976.


    Ortseingang Lockwitz



    Nach dem Rangieren in Niedersedlitz



    Am Plan



    Kurz vor der Haltestelle Fußweg nach Borthen



    Am Blauberg



    Viele Grüße aus Kreischa.

    S.Z.

  • Hallo Schmalspursachse,


    ein ganz großes Dankeschön für das Zeigen der Bilder.
    Das erste Foto zeigt wunderbar den schönen hist. Beiwagen 9 in weinrot mit den Oberlichtfenstern, um den es ja eigentlich ging. Der Triebwagen dagegen "noch" in grüner Farbgebung - aber trotzdem toll !
    Ich werde die Strecke nie vergessen, die ich als kleiner "Lausbub" noch kenne.


    Grüße,
    die Aufsicht

  • Hallo,


    ich habe auch noch einige Dias gefunden.


    Die Bilder sind von 1977. Am 18.12. war der Einstellungstag.
    Alle Aufnahmen sind in Kreischa entstanden.
    Das genaue Datum ist leider nicht mehr nachvollziehbar.


    Eine seltene Aufnahme: der Salzwagen beim Rangieren.



    Der Altbauzug am Parkhotel/Sanatorium.



    Der Bw 9 mit einem neuen Tw am Erbgericht.



    Ausfahrt aus dem Straßenbahnhof auf den Haußmannplatz.



    Rangieren in der Wagenhalle.



    Der Tw ist schon zum Abtransport vorbereitet- der Bügel ist schon demontiert.



    Abfahrt von Kreischa nach Niedersedlitz.



    Ich finde noch mehr. Vielleicht haben auch noch andere Forumteilnehmer Bilder im Archiv.


    Viele Grüße aus Kreischa.

    S.Z.

  • Danke für die schönen Bilder, ach da kommen Erinnerungen.
    Opa und Tante waren auch bei der Bahn, selbst mein Vater ist dort gefahren, lang lang ist es her.... :wink:

    Gruß Ingo

  • Vielen Dank für das Zeigen dieser historichen Bilder.


    Selbst habe ich kein Bild von den Beiwagen in weinroter Farbgebung. Bei Farbbildern habe ich bisher nur die Gothaer(Alt) Triebwagen (ex Erfurt)am Betriebshof in Kreischa gefunden.
    Da ich bis 1973 in Niedersedlitz gewohnt habe, war die Lokwitztalbahn ein ständiger Begleiter für mich und ist gut in Erinnerung.



    Viele Grüße aus Dresden

  • Hallo,


    das lange Suchen lohnt sich. Ich habe noch ein Bild vom Herbst 1977 gefunden.
    Es war Stromabschaltung bei der Straßenbahn und dieser Sachverhalt wurde für eine schöne Fahrzeugparade genutzt. Außerdem wurde der Schienenersatzverkehr geprobt.



    Gleichzeitig noch eine kleine Geschichte aus der Endzeit der 31. Wir sind als Schüler zum UTP-Unterricht immer mit der Bahn von Kreischa bis zum Fußweg nach Borthen gefahren. Danach ging es zu Fuß zum VEG Obstproduktion Borthen. Kurz vor der Einstellung haben wir versucht die Schilder in der Bahn abzuschrauben. Ein Mitschüler kam dabei auf das Notsignal und die Bahn hielt an. Das Theater war groß, aber wir konnten die Fahrerin beruhigen.


    Viele Grüße aus Kreischa.

    S.Z.

  • Auf dem Bild mit der Fahrzeugparade ist der Prototyp (erster umgebauter exErfurter Tw, Tw 240 001) schön in der Mitte zu erkennen.

    Gruß Ingo

  • Hallo Neubaulok,
    kannst du mir bitte die Unterschiede des Prototyps zu den anderen Erfurter TW`s aufzählen.
    So weit mir bekannt liegen die Unterschiede in den Scheinwerferpositionen und den verwendeten Fahrmotoren.


    MfG


    Martin Z.

  • Hallo Martin,
    ja das mit dem Scheinwerfer ist mir auch erst auf dem Bild aufgefallen, das dieser auch niedriger ist/war gegenüber den anderen umgebauten Triebwagen. Für mich waren es eigentlich immer die weiter unten angebrachten Schluss/Bremsleuchten, welche den Triebwagen eigentlich unverwechselbar machten. Zu den Motoren kann ich jetzt auf die Schnelle nix sagen.

    Gruß Ingo

  • Martin ich habe mal im Mario Schatz seinem Buch nach geschaut.
    Anfangs hatte der Tw 240 001 (850) noch schwächere Motoren drin2x56kw ab dem Jahre 1969 wurde er auf 2x37kw umgebaut wie die anderen Triebwagen ausgestattet waren.

    Gruß Ingo