Beiträge von Martin Hanisch

    Hallo,


    *narrow*gauge* Die Lok ist im Maßstab 1:35 gehalten, harmoniert aber ganz gut mit der Ns1 im Maßstab 1:32. Beim Bausatz ist ein Fahrwerk dabei. Allerdings traue ich dem noch nicht so richtig. Es ist auch für 16,5 mm ausgelegt und ich benötige ja 18,75 mm Spurweite.

    Im Internet berichten viele Modellbauer das sie auf Fahrwerke von sb-Modellbau zurückgegriffen haben bzw. auf Eigenkonstruktionen. Also scheinen viele mit den Fahreigenschaften des Originalfahrwerkes unzufrieden zu sein.


    VG Martin

    Hallo,


    nach einiger Bastelunlust in letzter Zeit habe ich gestern mal den Lötkolben angeworfen und mich an den Bausatz der O&K MD2 von Hesketh Scale gesetzt. Trotz der eher dürftigen Bauanleitung mit ihren sehr kleinen Bildern bin ich bis jetzt ganz gut vorangekommen. Wenn wieder Zeit ist, geht es an die ganzen Details wie z.B. Griffe, Bremse, Sitz etc.


    VG Martin




    Hallo,


    nach über einem Jahr Abstinenz konnte gestern endlich wieder ein Schmalspurtreffen stattfinden. Alle Beteiligten waren sich einig, dass es dringend nötig war sich einmal wieder zum gemeinsamen Fahren, Quatschen und Essen zu treffen. So fanden über 20 Modellbahnfreunde den Weg zu uns. Teilweise wurden auch sehr weite Anreisewege in Kauf genommen was uns immer wieder freut. An Spurweiten war ein bunter Querschnitt von TTe, TTf über H0e, 0f und 1f vertreten. Die Zeit ging wieder viel zu schnell vorbei und ich habe als Mitorganisator wieder viel zu wenig Fotos gemacht.


    So es die aktuelle Lage zulässt, wird es hoffentlich auch nächstes Jahr wieder ein Schmalspurtreffen geben, dann zum nunmehr 8. Mal.


    Los geht es mit einem wunderschönen Kurvenmodul in H0e von Eckhard. Per Pferdefuhrwerk wird ein Schwein zum Deckakt auf den Bauernhof transportiert.



    Dem Hofhund hängt schon sprichwörtlich die Zunge raus.



    Die Schweineszene aus einer anderen Perspektive.



    Die Schweine fühlen sich sauwohl auf dem Hof.



    Überblick über den Hof der nach einem konkreten Vorbild selbst gebaut wurde.



    Weiter geht es mit den faszinierenden 0f-Modellen von nortim. Die Ns2 ist ja schon hinlänglich bekannt, aber immer wieder schön. Auch der Aufenthaltswagen ist immer wieder sehenswert. Neu war eine Deutz OMZ 117F.







    Auch ein paar H0e-Modelle von Martin Reiche hat Norman mit im Gepäck.



    Tilo hatte eine Waage in TT dabei. Diese entstand aus einem Bausatz von P. Lorenz, allerdings wurde dieser stark verfeinert und verbessert. Daneben zeigte er noch einen Rollwagen in TTe mit einen offenen Wagen beladen mit Jonsdorfer Sandstein.




    Auch auf den TTe-Modulen meines Vaters war viel Betrieb, insbesondere an der Umladeanlage Friedland in Böhmen.




    Zum Schluss hat es auch für 2 Schnappschüsse meiner 1f-Module gereicht.



    Hallo,


    Thomas Schwarze Danke. Die Spielerei war alleine auch ordentlich schweißtreibend. Kein Vergleich zur ansonsten recht gemütlichen Stativfotografie "normaler" Nachtaufnahmen ;)


    Oderbruchbahner Auch an dich einen herzlichen Dank. Klar ein Bild habe ich noch. Hier habe ich nur eine Taschenlampe genutzt die neben rot auch blau leuchten kann. Das Multifunktionsgebäude im Hintergrund wurde ebenfalls illuminiert.


    VG Martin


    Hallo,


    ich hoffe in der Fotoecke seid Ihr auch offen für etwas experimentelle Fotografie. Die Idee einer Feldbahnmuseumsanlage im ehemaligen Steinbruch von Königshain hat sich ja leider zerschlagen. So rostet die Unio seit vielen Jahren vor sich hin und hofft auf bessere Zeiten. Neben der Eisenbahnfotografie und der Modelleisenbahn hat sich in den letzten 2 Jahren ein weiteres Hobby gesellt. Mittels Lichtmalerei kann man völlig neue Eindrücke schaffen. Wichtig ist hierbei das alles in einer Belichtung und ohne Photoshop passiert.

    Nach ein dutzend Versuchen saß dann das Licht wie gewünscht und illuminierte die Feldbahnlok.


    Zum Equipment:


    Canon EOS R

    Nisi 15 mm @ f8

    Belichtungszeit 60 sec


    rote LED-Unterwasserleuchte

    LED-Streifen



    VG Martin