Beiträge von Martin Hanisch

    Hallo,


    die vergangenen Tagen wurden genutzt, um den Zahn der Zeit ordentlich an der Säge nagen zu lassen. Ziel war dabei ein Zustand indem die Säge noch genutzt wird, man ihr aber die vielen Einsatzjahre trotzdem ansieht.

    Wie immer kam dabei ein wilder Mix aus Airbrushfarben (Sand- und Erdtöne), Pulverfarben von Ak Interaktive, Mig und Abteilung 502 und Ölfarben zum Einsatz.


    VG Martin




    Hallo,


    heute nutzte ich noch einmal das angekündigte gute Wetter für ein paar Fotos an der Bimmlbahn. Anfangs tat sich die Sonne ganz schön schwer, aber Schnee und Dampf geht auch ohne. Nach dem Mittag traute sich dann die Sonne doch heraus und es gelangen auch zwei Sonnenbilder.


    VG Martin


    Kurz hinter Olbersdorf Niederdorf



    Ausfahrt Oybin Niederdorf



    Am Kilometer "0,8" in Richtung Jonsdorf



    Vor Olbersdorf Niederdorf mit einem kleinen Blick auf die Stadtsilhouette



    Das Motiv am Ameisenberg in Oybin ließ sich aufgrund der angespannten Parkplatzsituation im Ort nicht verwirklichen. Deshalb musste dann doch wieder das Standard-Motiv im Bahnhof herhalten.


    Guten Abend,


    die letzten Wochen ist wegen der Arbeit nicht viel geworden, aber eine Kreissäge damit der Bauer später ordentlich Holz vor der Hütte hat, habe ich dann doch zusammengebaut bekommen ^^ Der Bausatz stammt vom tschech. Hersteller Plusmodel und ist ein Mix aus Neusilber und Resin. Ich konnte also endlich wieder ein bisschen löten. Die Lackierung mit Vallejo-Farben in "schicken" Gelbton erfolgte bewusst etwas schludrig, da nach der Alterung nicht viel mehr davon zu sehen sein wird.


    VG Martin




    PS: Ich hoffe ich werde hier nicht zum Alleinunterhalter :/

    Gute Abend,


    heute herrschte nicht so ein Traumwetter wie am vergangenen Wochenende. Trotzdem hatte die Nebelstimmung irgendwie Ihren Reiz. Nach wie vor ist 99 731 im Einsatz.


    Am Kilometer 5,0 erklimmt die 99 731 die Steigung in Richtung Gebirge. Bei den rutschigen Schienen ist trotz kurzer Zuggarnitur volle Leistung gefragt.



    Richtig "dicke Suppe" herrschte im Bahnhof Bertsdorf. Wäre da nicht die moderne Berufskleidung, könnte man sich ein paar Jahrzehnte zurück versetzt fühlen.


    Gestärkt ging es dann in die Ausfahrt in Richtung Jonsdorf. Mittlerweile waren die Lichtverhältnisse fast unterirdisch, aber naja ich stand nun mal da :) Die Lok ist übrigens nicht verrauscht oder unscharf, dass war der feine Niesel der sich mittlerweile gebildet hatte.



    VG Martin

    Hallo Micha,


    also der Hintergrund und auch der Rest sieht wirklich gut aus, aber über die Beleuchtung würde ich noch einmal nachdenken. Die wirft leider "Lichtdreiecke" mit Schatten dazwischen auf deine Anlage, was deine wirklich sehenswerten Bauten nicht so in das rechte Licht rückt. Ich würde dir aus jahrelangen Erfahrungen raten die LED-Streifen quer zur Anlagenkante anzubringen, dadurch lässt sich der Effekt eigentlich gut vermeiden ;)


    VG Martin

    Hallo,


    heute war mal Zeit für kleine Details und Landschaftsbau. Die Gegend um das Plumpsklo ist mit verschiedenen Grasfasern von Mininatur bzw. Grünig elektrostatisch begrünt worden. Genutzt wurden u.a. Heu, Früh- und Spätherbst und beige Fasern erst in 2 mm, dann partiell 4,5 und zum Schluss 6,5 mm. Die Büsche sind teils selbst gebaut und teils von Mininatur. Unkraut wurde mittels Sprühkleber und Blättern von Noch und Polak nachgebildet.



    Das Fahrrad stammt von Tamyia und wurde mit Ätzteilen von Aber (PL) gesupert. War eine ganz schöne Fummelei, aber ich hoffe es hat sich gelohnt. Gealtert habe ich hier nur ganz leicht mit diversen Pulverfarben.



    Der Clou bei der Birke ist ein kleines Vogelhäuschen nebst Blaumeise aus Resin. Beim Bemalen der Meise muss man fast eine sprichwörtliche haben und gaaaaanz ruhig atmen :)



    VG Martin