Beiträge von djlars

    Hallo Andreas,


    ich hab mir im Baumarkt Plexiglasstreifen sägen lassen und diese mit Spenglerschrauben befestigt. Wichtig vorbohren ;) Sieht schick aus, man kommt noch ran und es ist durchsichtig. So sieht man auch mal Kleinteile, die vorloren gegangen sind.


    Das Video ist wirklich toll! Ich finde deine Kabel schon recht gut aufgeräumt. Hab ich schon schlimmere Beispiele gesehen. Witzig ist immer, dass man die Bausünden und Kompromisse in solchen Videos sieht. Beim Bauen denkt man ja "ach das sieht nacher eh kein Mensch".


    Ich hatte nur Angst, dass die Flachwagen in den Kurven raus springen und die Kamera im Gleiswendel den Fahrstuhl nach unten nimmt. Daher mutig eine Bemo IV-K zu nehmen. Da hätte ich eine einfache Lok aus dem unter 200€ Segment genommen.


    VG Lars

    Hallo zusammen,


    ich ergänze mal einen Link zu einem Beitrag über die Weißeritztalbahn mit Bildern von 1989: Klick!

    Ich bin immer noch "geschockt", dass das heute noch teilweise vorhandene Gleis vor dem ehemaligen Güterschuppen in Rabenau mal beidseitig angebunden war. Ist mir in der bisherigen Literatur nie aufgefallen!

    Grüß dich,


    danke für den Link! Das sind wunderschöne und unwiederbringliche Momente. MIt dem beidseitigen Anschluss hatte ich mal gehört/gelesen, aber nie auf einem Bild gesehen.


    VG Lars

    Hallo zusammen,


    ich habe sehr gute Neuigkeiten für alle Liebhaber der V10C in H0e.


    Nach einem Telefonat mit Herrn König von Präzisionstechnik Dresden kann ich euch ein wenig Hoffnung geben.


    Eine erneute Produktion von diversen V10C ist dieses Jahr nicht geplant, jedoch für 2021 nicht ausgeschlossen.


    Herr König meint, jeder Interessent darf gern über das Kontaktformular auf https://praezisionstechnik-dresden.de/ seine Wünsche senden. Im Idealfall „V10C“ in den Betreff schreiben. Er sammelt alle Anfragen, um zu sehen, wieviel Interesse wirklich besteht. Allein ich hab zwei Stück zuhause, würde trotzdem noch 2-3 weitere Varianten bestellen.

    Je mehr Freunde aus dem Bimmelbahn-Forum, aus Vereinen und eurem Freundeskreis sich bei ihm melden, je höher die Wahrscheinlichkeit für eine Neuauflage.

    Das ausfüllen vom Kontaktformular ist noch keine verbindliche Vorbestellung mit Anzahlung - lediglich dazu gut, dass Herr König eine Ahnung hat, ob es 3 oder 30 Interessen gibt.


    Schönes Wochenende!


    Lars

    Hallo zusammen,


    dieser Beitrag liest sich sehr schön und man vergleicht an vielen Stellen, ob man ein Stück seiner eigenen Erfahrungen und Erinnerungen wiederfindet. Bei mir fing alles an, als meine Oma und mein Opa mir mit knapp 10 Jahren eine H0-Startpackung mit einem Westernzug von PIKO zu Weihnachten schenkten. Dem ging voran, dass ich als kleiner Steppke alles auf Schienen interessant fand und die Pioniereisenbahn in Dresden, die Weißeritztalbahn und die Lößnitzgrundbahn oft bereist wurden. Sogar ein Urlaub in Johanngeorgenstadt mit Besuch des Schmalspurbahn-Museum Rittersgrün habe ich noch vor meinen Augen, als wäre es gestern.


    Nachdem Opa kurzerhand die erste Modellbahn aus alten Sperrholzplatten und Dachlatten für mich gebaut hatte, wurde der Virus Eisenbahn immer intensiver. Aber man muss auch sagen: die Familie wusste immer, was man schenken konnte :) Nachdem ich mich jahrelang im Bereich H0 ausgetobt habe, erinnerte ich mich in den 2000ern wieder an die regelmäßigen Ausflüge nach Jöhstadt in den 90er Jahren, als die Preßnitztalbahn gerade erst wieder die ersten Meter dampfen konnte. Zu dem Zeitpunkt lagen aber zwischen meinem Taschengeld und Lehrlingsgehalt jedoch noch Welten zu den Modellen in H0e. Mit über 30 und einem Umzug in eine größere Wohnung wurde nun mein Eisenbahntraum wahr. Das eigene Hobbyzimmer! Endlich Platz für Vitrinen und eine zeitgemäße Segmentanlage. Und so nahm das „Elend“ seinen Lauf. Der Grundstock sammelte sich recht schnell – die Exoten von PMT, Technomodell und Co. entdeckt man dann immer mal wieder in der Bucht. Naja schauen wir mal, wie voll mein Spielzimmer noch wird. Mir gehen langsam die Wände aus.


    Ich jedenfalls erfreue mich immer noch an jeglicher Eisenbahn im Original und im Modell. Zum Leid meiner Familie ist im Urlaub meist eine Eisenbahn in der Nähe, die man besichtigen kann oder die Wochenendausflüge werden dazu genutzt. Man hat ja schließlich ein Ziel und lernt was :)


    VG Lars