Beiträge von Blix

    Hallo Leute,


    am vergangenen Wochenende fanden im Eisenbahnmuseum Falkenberg (nicht zu verwechseln mit der Sammlung Falz, die befindet sich im zweiten BW der Stadt) die diesjährigen Eisenbahnerlebnistage statt. Neben einigen regelspurigen Gastloks war ein besonderer Besuchermagnet die Feldbahn, welche auf einem ca. 500 m langen umgespurten Stück der ehemaligen Strecke Falkenberg–Uckro verkehrt. Die Weichenlose Strecke bietet natürlich dabei immer nur Platz für eine Zuggarnitur. Gebildet wurde das ganze dieses Jahr aus der 24 PS Gmeinder 3233/1940 und dem WEM Tonwagen 01T - 115, welche nur für dieses Wochenende hier her transportiert wurden.




    Fast pausenlos verkehrte der kleine Zug immer gut besetzt direkt am Falkenberger Güterbahnhof entlang.








    Direkt bis zur BW Einfahrt kann man heute per Feldbahn fahren.



    Ein kleiner Blick über den Tellerrand muss auch mal drin sein und so schauen wir mal noch so vor Ort zu sehen war.

    Aus Leipzig war die 52 8154 angereist, auf welcher man Führerstandsmitfahrten unternehmen konnte.




    Ebenfalls aus Leipzig, von der LEG, kam die 232 238.



    Nicht zu vergessen natürlich die Falkenberger Denkmalslok 52 5679, welche als DR Altbau 52er ein ganz seltenes Stück darstellt.




    Beachtenswert war auch der VW LT vom Katastrophenschutz Brandenburg.



    Als kleines Highlight wechselte am Nachmittag die 52er die Bahnhofsseite um an der Ladestraße Stilecht bekohlt zu werden.






    Soweit mein kleiner Rückblick aufs kleine aber feine Eisenbahnfest in Falkenberg/Elster.



    Viele Grüße

    Felix

    Hallo Leute,


    Wäre vielleicht eine Aufgabe für euren Maschinist Sven, wenn er sein Projekt beendet hat. Auch ich könnte mir die Lok gut bei euch vorstellen.


    Aus Sicht des Museums ist es aber auch verständlich, dass man ungern Exponate abgibt. Vielleicht müßte man denen mal ein Angebot für einen Tausch machen, auch wenn ich momentan keine Idee hierfür hätte. Es müßte halt etwas sein, was das Museum im Gegensatz zu jetzt mehr aufwertet, damit auch von denen Interesse besteht.

    Vielleicht kann man ja die Idee, wie man sowas angehen könnte?


    wie gesagt das Problem bei der Sache ist nicht die WEM. Und ich kann euch sagen dass es nicht so ist das wir nicht schon sehr viel versucht hätten.


    Davon abgesehen haben wir sehr viele hervorragende Dampflokexperten in unseren Reihen, nur schreiben die nicht soviel über ihre Arbeit. ;)


    VG Felix

    Hallo Leute,


    die 99 3316 steht nicht erst seit kurzem, sondern schon um die 3 Jahre draußen und ein Rücktransport ins trockene ist nicht geplant.

    Mit den Gedanken was man mit der Lok machen sollte seit ihr nicht die einzigen, nur dass das dort keiner teilt um das mal so zu sagen....


    VG Felix

    Hallo Leute,


    danke vielmals. Schön zu hören das sich die ganze Arbeit anscheinend gelohnt hat.

    Was unsere Website angeht so ist die aktuelle nach wie vor nur eine Übergangslösung. Die neue sollte schon lange fertig sein, allerdings kam da ein bekanntes Problem dazwischen. Ich hoffe selber das die neue bald an den Start gehen kann. Wann das genau sein wird und wie die dann aussehen wird kann ich aber leider auch nicht genau sagen.


    VG Felix

    Hallo Martin,


    ach kein Problem. Ich hab schon geahnt was das für ein Bild werden wird und hab es mal unterlassen zu winken um das Motiv nicht zu zerstören. ^^

    Da bin ich auch mal sehr gespannt. :thumbup:


    VG Felix

    Hallo Uwe,


    sehr schön eingefangen! Es freut mich wenn die Veranstaltung so gut angekommen ist.


    Bei deiner Theorie wie das dort in Zukunft mal aussehen könnte ist dir aber ein entscheidender Fehler unterlaufen. Der Tagebau Nochten wird nämlich nicht geflutet sondern rekultiviert! Dort entsteht also kein See, sondern die Landschaft soll wieder so gestaltet wie es im Vorfeld des Aussichtsturm bereits zu sehen ist. Nur ein ganzes Stück links vom Turm entsteht der Hermannsdorfer See, welcher aber Naturbiotop gedacht ist und nichts mit den großen Touristischen Seen im LeipzIger Land zutun hat.


    https://www.leag.de/de/blog/ar…natur-im-tagebau-nochten/


    VG Felix

    Hallo Martin,


    ein tolles Bild hast du da eingefangen! Ich konnte dich ja gut dabei beobachten so von der Bühne des ersten Wagens aus. ^^

    Ich freue mich auf deine weiteren Bilder!


    Viele Grüße

    Felix

    Hallo Leute,


    nach knapp einer anderthalben Woche bei der WEM kann ich mich nun auch erstmals wieder melden. Auch wenn genaue Zahlen noch nicht vorliegen kann ich sagen dass das Jubiläumswochenende ein phänomenaler Erfolg war! Überschattet wurde das ganze natürlich leider nur von der Nachricht vom Ausfall der Cottbusser Brigadelok, welche uns am Sonntag Abend erreichte und zu einiger ungeplanter Arbeit bei verschiedenen Ablauf- und Personalplänen führte. Innerhalb von 3 Tagen war es leider auch nicht möglich eine Ersatzlok zu organisieren und da sprechen wir noch nicht vom nötigen Zulassungsprozedere bzw. der nötigen Einweisung des Personals. Als Ersatz kam dafür im geplanten Umlauf der Lok am Samstag die V10C Kö 0472 und am Sonntag die Ns3f Kö 0453 zum Einsatz.


    Einen Bericht zur Veranstaltung werde ich natürlich auch noch schreiben, aber ich bitte um etwas Nachsicht wenn das noch ein paar Tage dauert. ;)


    Viele Grüße

    Felix

    Hallo Leute,


    am heutigen Vormittag konnten wir nun die erste Gastlok für unser Jubiläum bei uns begrüßen! Die 1926 unter der Fabriknummer 10409 bei Hanomag gebaute Merapi erreichte uns von der Parkeisenbahn Berlin.




    Und da steht sie nun erstmals auf den Gleisen der Waldeisenbahn Muskau. Für Lok und Bahn eine vollkommen neue Sache, über die wir uns aber allle sehr freuen!



    Äußerlich vervollständigt zeigt die Lok sich gleich im besten Licht und wartet darauf das ihre Einsätze in den nächsten Tagen beginnen.




    Viele Grüße

    Felix