Beiträge von dampf

    Hallo

    Das war meine Hausstrecke,bin in Grünstädtel geboren,mein Vater und Onkel sind als Lokführer auf dieser Strecke gefahren.Es war geplant bis Unterrittersgrün als Museumsbahn zu fahren,diesen Plan hatte man noch zu DDR-Zeiten.Was aus den Planungen wurde,ist nicht überliefert.

    Dietmar

    Hallo

    Danke für eure Meinungen,die Schmalspur im Modell liegt der Schwerpunkt in diesen Forum bei H0e u TTe. Die Spurweiten in 0e oder in 1e oder gar 2e kommen in diesen Forum kaum vor,schade eigendlich.Besonders gefallen Mir die Modelle von Modellbau Frey,da fahren die Modelle 1:22.5 auf der richtigen Spur.




    Dietmar

    Hallo

    Es ist zwar noch keine Weihnachtszeit,aber im Weihnachtsland Erzgebirge stehen solche Figurengruppen und Schwibbögen das ganze Jahr.Deshalb steht es auf meiner Anlage.



    Dietmar

    Hallo

    Das Video ist einfach nur Sehenswert,und es hat sich sehr viel verändert an dieser Strecke.Was Mir aufgefallen ist das Durchläuten bei Neudorf ,als ich auf dieser Strecke in den 1970 Jahren im Einsatz war,gab es das nicht.Auch sieht man an der Rauchfahne das man mit guter Kohle fährt,die Verbrennung ist perfekt.In meiner Zeit gab es nur minderwertige Kohle,die sehr schnell verschlackte,da war des Heizer bester Freund der Einzahn.

    Gruß Dietmar

    Hallo

    Ich weiß nicht wie lang die Ausbildung zum Dampflokführer bei der HSB dauert.Ich habe bei der DR eine Lehre als Lokschlosser mit Abitur im BwAue und im RAW Zwickau ,nach Abschluß meiner Ausbildung,ging es zwei Jahre in die Werkstatt.Mit der Ausbildung zum Heizer ging es weiter,nach der Armeezeit begann meine Ausbildung zum Lokführer,und diese dauerte fast drei Jahre.Muß auch sagen ich hatte sehr gute Lehrlokführer,manchmal wurde man auch zur Schnecke gemacht,und gleichzeitig wieder aufgebaut,ich glaube das fehlt heute.Als Lehrlokführer muß man heute ganz anders

    an die Sache rangehen.Mein Lehrlokführer hat gesagt eine Lok fährt man mit Gefühl,ob Dampf-Diesel oder E-Lok,selbst den ICE fährt man mit gefühl.Und ganz wichtig ist die Erfahrung,besonders bei Dampfloks,jede Baureihe hat ihre Besonderheiten selbst wenn es die gleich Bauart ist.

    Dietmar

    Hallo

    Für Eisenbahnfreunde hört sich der Schleudersound,wohl sehr gut an aber unter Eisenbahner fürchterlich.Schleudern führt zum erhöhten Verschleiß der Schienenköpfe und Radlaufflächen,zusätzlich können sich aus Schleudern,oder plötzlichen Fangen der Radsätze Schäden am Fahrwerk wie Kuppelstangen und Treibstange entstehen.Auch gab es schon Schäden an den Schiebern,wenn ich so manche Kommentare zu Dampfloks lese kann man nur den Kopf schütteln.

    Dietmar