Beiträge von Posten 15

    Ich werde berichten ob das Fahrwerk in die Auhagenlok passt und ob noch Platz für den Decoder sowie ein Pufferspeicher bleibt.


    Grüße


    Sven

    Danke Sven, mir würde nur der Platz für das Fahrwerk reichen. Den Rest brauch ich nicht 8) .

    Ach , habe vorhin ganz vergessen zu schreiben, daß es ja für die Busch Loks bessere Motoren von Tramfabriek für ca 20 Euro gibt und auch SB Modellbau bietet für 50 Euro welche an. Beides für 12V geeignet.

    Wenn man dann noch die Zahnräder der Busch Fahrwerke entgratet und ein bissel Fett drauf gibt, laufen die Lökchen sehr gut!

    Busch baut leider die Zahnräder unbehandelt ein und da klemmt und rasselt es schon mal ?(


    Grüße

    Jörg

    Hallo Sven,


    danke für die Info! Kannst ja mal berichten ob das Fahrwerk in die Auhagen Lok passt. Ich suche ja immer noch jemanden oder ein Fahrwerk für meine Ns1.

    Gab ja hier schon mal jemanden , aber das wurde leider nix.

    Jetzt versuche ich erstmal krampfhaft meinen H0 Schienentrabi in Gang zu setzen. Fahrwerk ist soweit fertig, nur scheitert es am Gewicht bzw den viel zu glatten Radsatzlaufflächen...


    Grüße Jörg

    Hallo Sven,

    interessante Sache das Fahrwerk! Gibt es sogar auf der amerikanischen Ebay Seite!

    Nur mit den Maßen komme ich nicht ganz klar.... was bedeutet .275 in der Fahrwerksbreite und .325 Radsatzaußenbreite? Die anderen Maße könnten Milimeterangaben sein...


    Grüße Jörg

    Hallo Thomas,


    vielen Dank auch für deine lobenden Worte! Wir hatten uns ja damals bei der IV K Fahrt mehrmals getroffen und unterhalten...

    Der Württemberger Zug kommt ja meist nur bei Privatveranstaltungen von diversen Veranstaltern zum Einsatz.

    Diesmal hätte ich auch nichts von der Fahrt erfahren, wenn es nicht eine gute Seele gäbe, die es mir verriet...


    Mal sehen wann der Wagen fertig wird und wieder zurück nach Warthausen geht... Holz ist wohl derzeit teure Mangelware!


    Grüße

    Jörg

    Hallo Jörg, auch von mit ein herzliches Dannkeschön für diesen tollen Bildbericht.

    Der Rollbock ist hier ja so schön detailliert abgelichtet. Ist er auch gebremst? Bei den anderen Aufnahmen sehe ich die Druckluftleitung über Kuppelstange und Luftleitung des aufgebockten Gw, d.h. keine zu den Rollböcken, denn gebremst sind sie ja alle, so meine ich.

    Hallo Rainer,

    vielen Dank !

    Es sind schon gebremste Rollböcke! Jedoch wurden die, soweit ich das richtig gesehen habe, ungebremst genutzt!

    Wie Du schon richtig gesehen hast, führt die HL nur durch den Normalspur-Leitungswagen zum Pufferwagen um am Schluß ein gebremstes Fahrzeug zu haben.

    Normalerweise gibt es da noch einen Verteiler, wo die Rollböcke mit an die HL angeschlossen werden und somit dann mit bremsen.

    Muß mal ein Bild vom Rollbockdenkmal in Ochsenhausen raus suchen, da ist glaube so eine Kupplung verbaut...


    Grüße Jörg

    Hallo Lenni,


    vielen Dank, freut mich wenn die Bilder gefallen!


    Grüße

    Jörg

    Hallo "Beule",


    vielen Dank!

    So richtig kann ich deine Fragen zwar auch nicht ernst nehmen, aber es soll ja Leute geben die es nicht wissen.... und ich versuche höflich zu antworten!


    Erstens mal ist es die Schmalspurbahn Ochsenhausen - Warthausen.


    Zweitens, im Gegensatz zur Modellbahn bringen 1:1 Eisenbahnfahrzeuge ein recht gutes Eigengewicht aufs Gleis, sonst würden diese ja auch auf Normalspurgleisen "abheben"....

    Die Sicherung des Wagens soll folgendes Bild zeigen:



    Mehr muss man nicht machen! Ich denke das Bild erklärt alles....


    Grüße Jörg