Beiträge von Momojens

    Hallo Jochen,

    na das ist ja ein toller Einstand hier im Forum.

    Den Bahnhof habe ich ja schon live gesehen, er war damals die Initialzündung für mich zum Dachdecken im Modell.

    Das Highlight ist Zweifels ohne die Be- und Entladung des Schotterzuges an der Rampe und unter Tage.

    Die Brücke ist wieder super gelungen, ebenso die Landschaft und das ganze "Drumrum"

    Ich hab sie mir ja in der Entstehung schon ansehen können und war schon sehr beeindruckt.

    Auf eure erste Ausstellung mit der Brücke am Bahnhof bin ich schon gespannt. Da werde ich auf alle Fälle vorbeikommen.


    @ Cevin: sei doch nicht so ungeduldig! Mehr Bilder, VII K und N Zug..... das sind gleich 3 Dinge auf einmal.

    Das hier ist doch keine Überraschungseierparty. Also Geduld!

    hallo Zusammen,

    Danke für die lobenden Worte.


    Was die Zugschlussscheiben und deren Halter betrifft, da verwende ich mehrere Modelle.

    Zum Einen sind es die Schlussscheiben mit Haken zum hängen. Diese stammen von Kotol.

    Man kann sie einfach in das Bühnengeländer einhängen, oder aber an die Scheibenhalter.

    Diese wiederum stammen von SEM, MMC oder Weinert.

    Die Halter von SEM haben den Vorteil, dass sie schon gebohrt sind. Weinert oder die von MMC muss man noch aufbohren, wenn man eine Scheibe stecken will.

    Von den streckbaren Zugschlussscheiben haben wir auch wieder mehrere in Verwendung. Zum einen die eckigen, diese stammen von Modellbahn Kreativ Chemnitz und die runden, welche von SEM stammen


    Viele Grüße Jens

    Hallo zusammen,

    Nachdem die Ausstellung in Münchberg nun schon wieder vorbei ist, habe ich hier noch eine kleine Nachlese.

    Uns von De Bimmlbahner hat es sehr viel spaß gemacht, bei den Münchbergern unsere Anlage Jahnsbach auszustellen.

    Wir hatten sehr viel Spaß und haben viele bekannte Gesichter gesehen. Es waren auch einige Vogtländer und Sachsen bei den Oberfranken zu Gast.

    Was die Aussteller betrifft, da war es schon fast wie bei Gleis 27 auf der Modell Hobby Spiel. :bigeek:

    Auch wären 2 Topanlagen aus Polen zum Gast.

    Für De Bimmlbahner geht es kommendes Wochenende schon zur nächsten Ausstellung.

    Da sind wir zu Gast bei den 3. Chemnitzer Modellbahntagen. Diese finden wieder in der Messe Chemnitz / Neefestraße statt.

    Zu erreichen ist die Location auch ganz einfach von der Autobahn A 72 über die Adfahrt Chemnitz/Süd.

    Wir freuen uns schon auf das Heimspiel.

    Zu sehen sein werden dann Module der Preßnitztalbahn in H0e.

    Wir freuen uns auf euch.

    Hier ein kleiner Vorgeschmack.....


    Hallo,

    Das ist völlig Wurst, welche von den beiden Trichterkupplungen du an die IV K steckst.

    Du musst bei der kurzen und der langen Kupplung das Auge abtrennen und die Deichsel auf Länge kürzen.

    Hallo Dietmar, alter Levitikus.

    Ich hatte schon Bedenken, dass du oder dein Lehrlokführer dem Suaheli mächtig seid.

    Aber auch im Suaheli und im Afrikans konnte ich keine Vilitten finden. Auch befreundeten Lokführern war der Begriff fremd.

    So kann ich nur darauf schließen, dass du das gebräuchliche Leviten lesen meinst. Das würde passen und wäre dem tadeln gleichzusetzen.

    Auf das Projekt bin ich gespannt. Vor allem im Zusammenspiel mit den Rädern.

    Ich kenne dies nur von Matthias Henning und seiner 44er. Er hat das aber anders gelöst.

    Aber bis jetzt ist das das mir einzig bekannte richtige Schleudern.

    Hallo Dietmar,

    na da bin ich aber verwundert, dass ausgerechnet du eine Lok zum Schleudern bringen willst.

    Warst du es doch, der bei einem meiner Videos indoktrinierend meintest, dass das bei dir vepönt sei und vom mangelnden Gefühl der Lokbesatzung zeuge.

    Die Programmieraktion wäre ja schon von Erfolg gekrönt, wenn alle Loks einigermaßen radsynchronen Lauf vorweisen.

    Das Schleudern in Verbindung mit einem Durchdrehen der gekuppelten Räder sollte wohl eher schwierig werden.

    Ich bin jedenfalls gespannt, wie du dieses hoch gesteckte Ziel erreichen wirst.

    Hallo Zusammen,

    was die Frage zum bewachsenen Gleis beim Wilden Robert betrifft, den haben wir ( nortim und ich ) gesehen.

    Ich habe das auf unseren Modulen schon oft nachgebildet.

    Moosflechten stelle ich mit sehr kurzem Material dar. 0,5-1,0mm

    Grasbewuchs mit 2,0 - 4,5mm Grasflock.

    Als Kleber benutze ich sehr gern den Kleber von Langmesser oder Silhouette, da Dieser keinen Tropfen auf dem Schotter bildet, sondern leicht einsinkt. Das hat den Vorteil, dass man ein Grasbüschel nachbilden kann und keinen Grasigel auf dem Gleis hat. Die Fasern stehen wirklich gerade nach oben.

    Das Gras wird mit dem Elektrostat aufgebracht.

    Wegen der Loks habe ich da keine Bedenken. Es kann aber passieren, dass die Rollwagen oder Wagen mit der Trichterkupplung von Veit entkuppeln. Das passiert, wenn das Gras zu hoch ist und die Last am Haken gering ist.

    Zu hohe Fasern ggf mittels schere oder elektr. Rasierer zurückschneiden.

    Oder wer hat, schickt den Sprengwagenzug auf die Gleise.

    Hallo Toni,

    Na das sollten wir mal feiern, falls du an unsere Anlage kommst.

    Das Schieferorigami geht in die nächste Runde.

    Habe das Wirtshaus zu decken. Am Wochenende ist erst mal die Fassade dran. Nach auftragen des Putzes und der Farbe geht es dann auch ans Dach decken.

    Die Schiefer habe ich mir schonmal besorgt. 5 Platten a 2160 Schiefer Bogenschnitt + 1 Platte Ortschiefer; Stracks; Kronen und Firstschiefer.

    Das wird ein schönes Gefriemel. Die Gaubenschiefer habe ich noch nicht da, das kommt aber noch. Geplant sind etwa eine Woche Schiefer decken.

    Das bekommt ein Dachdecker auch nicht schneller hin. Die Gauben habe ich da noch nicht mitgerechnet.

    Ein Bauingenieur hat die Planung gemacht und der Schwiegervater meines Bruders wird der Ansprechpartner sein.

    Er ist Dachdeckermeister und Ausbilder gewesen und kennt sich als ehemaliger Ratschek Vertreter mit allen Arten der Schiefer und der Deckung aus.

    Also werde ich mich als Novize in das Abenteuer stürzen..

    Ein wenig Erfahrung habe ich ja schon, da ich die Mansarde der Fabrik decken durfte.

    Alles Weitere dann im anderen Trööt