Beiträge von Thomas Pf.

    Hallo!


    Also so wie ich das verstanden hab, ist die Lok als Gastlok im Preßnitztal, das heißt, sie wird nach ihren Einsätzen dort wieder zurück nach Rügen gehen. So wie sich das hier bei manchen anhört, könnte man denken, sie bleibt im Erzgebirge...


    Viele Grüße
    Thomas

    Hallo!


    Rein theoretisch dürfte es keinen Totpunkt geben, aber auchz bei unsrer T3 kommt es bei der Bergfahrt recht häfig vor, dass sie nicht loskommt, nochmal kurz rückwärts rollen muss und erst dann vorwärts wegkommt...
    Schöne Bilder von Panzer übrgens!
    Meine Vermutung zur Namensgebung ist, dass es von der extremen Ruckelei auf dem Führerstand kommt, der wohl an eine Panzerfahrt erinnert.


    Viele Grüße
    Thomas

    Hallo!


    @ Wagenmeister: Ob die Refloktoren emailliert sind, weiß ich nicht genau... Sicher ist, dass sie genau nach den Maßen pr. Zeichnungen nachgebaut wurden, lediglich die Halogenlampe wurde hinter das Glasröhrchen gehängt.


    @ Reiner: Ja, die Energie kommt aus der Batterie und reicht gut für einen Betriebstag. Die Baterrie ist unter dem Führerstand im heizerseitigen Werkzeigkasten untergebracht.
    Na klar, in unseren Barwagen hast du die Auswahl zwischen einem "R. Märzen Export", einem "R. Zäpfle" und/oder einem "R. Radler Zäpfle", alles echt badische Bierprodukte aus der badischen Staatsbrauerei... :cheers:


    Viele Grüße
    Thomas

    Hallo!


    Bei der Kandertalbahn auf der T3 sind schon seit drei Jahren wieder Nachbauten originaler preussischer Lampen drauf. Dabei wurde auch der Turbogenerator von der Lok genommen, um das äußere Erscheinungsbild weiter in Richtung Ursprungszustand wiederherzustellen. Diese Lampen sind aber trotzdem elektrisch betrieben, jedoch versteckt hinter dem Röhrchen der ebenfalls funtionstüchtigen Petroleumleuchte. Benutzt wird pro Lampe eine kleine Halogenbirne, die eher gelbliches Licht produziert, das dem Petroleumlicht sogar sehr ähnlich sieht, wenn die Birne leuchtet.
    Hier ein Bild der Lampe:



    Viele Grüße
    Thomas

    Hallo Dampachim!


    Ich find schön, dass sie die alten Lampen bahalten hat, steht ihr einfach besser...:-)


    Seit wann war das die erste Doppelbespannung mit zwei Vulcans? Müsste schon einige Jahre her sein...


    Danke für den Bildbericht, auch wenn das Wetter eher unangenehm aussieht... ;-)


    Viele Grüße
    Thomas

    Wow, man hat ja nichtmal richtig mitbekommen, dass sie los ist nach Meiningen, von dort nie was gehört oder gesehen, und jetzt dampft sie schon wieder auf Rügen... Respekt und vielen Dank an die PRESS, die auf Rügen meiner Meinung nach nur Gutes leistet!
    Eine der beiden in schwarz-rot wäre natürlich noch super, aber man muss ja noch Träume haben...


    Danke für die Bilder


    Viele Grüße
    Thomas