Beiträge von R.Brühl

    So, weiter geht´s...


    Auf beiden Seiten sind große Türen entstanden die Rolltore bekommen, so kann man auch mal eine Europalette einladen.

    Stirnbeleuchtung ist angebracht und anschließend neu lackiert.





    Die ersten Fenster sind schon wieder drin, jetzt folgen paar Kleinigkeiten auf dem Dach und paar Anbauten am Wagenkasten, Bremsschläuche, Arbeitslampen usw..


    Angedacht ist noch eine Digitalisierung, eben das man die Stirnbeleuchtung und Arbeitsleuchten zuschalten kann, mal schauen.


    Weiteres folgt, schönes Wochenende. :cheers:

    Hallo Armin,


    ganz einfache Sache, ich habe den originalen Kupplungskopf abgetrennt, ein Steg von ca. 3mm bleibt stehn und dort oben drauf eine neue Trichterkupplung drauf geklebt.

    Hatte mal das Glück, ne Handvoll Roco Trichterkupplungen zu bekommen.


    Ein wenig warm gemacht und noch ein bissel nach oben gebogen.

    Werde aber noch einen Bügel von unten drunter machen das sie mit der Zeit nicht nach unten geht.


    Schaku nützt mir nix, da ich nur Trichter fahre.

    Hoffe man erkennt was ich meine unten die der alte Steg oben die neue:


    Tach zusammen,


    heute morgen Schneesturm, wir bleiben mal lieber wieder drin... ;)

    Also Kupplungen am VT angepasst, so das man auch normale Anhänger von der Kupplungshöhe passen.

    Die vom VT ist ziemlich tief.


    Dann ging es auch schon in den Dienst, bei mir darf er auch leichte Gütertransporte wahr nehmen:


    42869386to.jpg


    42869387dt.jpg


    Durch die Umstände, das mein "Lokschuppen" Außerhalb des Hauses liegt, hab ich auf den Gleisen auch immer mal mit sehr viel Staub zu tun. Deshalb reifte in mir die Überlegung, in den "eigenen Werkstätten" :cheers: , einen Schienenreinigungswagen selber zu bauen.


    Hatte ja noch einen Liliput Zillertalbahn Wagen über, den ich eh als Dienstwagen umbauen wollte.

    So habe ich heute unter diesen erst mal einen Schlitten angebracht und dort ein Flies drunter geklebt.

    Wird sicher noch ein paar Verbesserungen benötigen.


    Und da ja die Gleise zuerst gereinigt werden müssen, bevor eine Lok diese quert, wurde der Wagen mit zwei zusätzlichen Frontfenstern augestattet.

    Erst mal in der Fensterbastelkiste gekrammt und noch welche von ehemaligen Märklin Zweiachser gefunden, waren mal aus einem Starterset als bei mir alles begann, 1993 rum.


    Diese passen perfekt in Breite und Höhe, also Loch rein und passend feilen.

    Natürlich bekommen die Rahmen noch eine andere Farbe und als "Steuerwagen" noch Spitzenlicht.


    Dazu aber die Tage mehr!


    42869381kx.jpg


    42869383uw.jpg


    42869384dm.jpg


    42869385dz.jpg


    In diesem Sinne, frohes Basteln :ok:

    Moin miteinandern,


    so gestern kam endlich mein VT zurück von Halling.

    Jetzt mit zwei Motoren und dem Messing Gewicht in der Mitte.


    Hab nun noch die Kopfstücke der Drehgestelle etwas bearbeitet, das diese etwas Neigung in Längsrichtung zulassen, aber so richtig Erfolg hatte das noch nicht.


    Auf jeden Fall fährt er schon mal besser als vorher, komplett zugerüstet habe ich heute Vormittag, nun möchte ich noch den Innenraum beleuchten, muss ich mich mal belesen bei Andreas und eventl. nen Pufferspeicher noch einsetzen.


    42863968tf.jpg


    Noch eine Frage an die Wissenden:

    Haben die 5090 auch normale Güterwagen gezogen, jetzt mal abgesehen von dem Fahrradwagen?


    Weitere Bilder folgen demnächst, hab gerade wieder etwas Muße, weiter die Anlage zu gestalten.

    Glück Auf zusammen,


    gerade jemand aus Wien angerufen, erst mal Fragezeichen im Kopf,... abgenommen, ahhh, Halling!!!

    Die gute Dame tat mir schon fast leid, hat sich mehrmals entschuldigt.


    Sie wird mir jetzt ein neues Untergestell einbauen, nun mit zwei angetriebenen Drehgestellen und zwei Motoren.


    Das ist in meinen Augen eine vernünftige Lösung.


    Mal sehen wann er wieder bei mir aufschlägt, dann werde ich wieder berichten.

    Glück Auf Ihr guten,


    kurzes Update zum VT, der ist wieder auf dem Weg nach Österreich, sie werden versuchen meine Mängel abzustellen, bzw. die Kaufsumme zurück zu erstatten.


    Ich bin ja gespannt, falls er doch zurück kommen sollte, ob dann alle vier Achsen angetrieben sind.... :rp:

    Tach,


    Aber Sch..e mann... lass mal ne Drohne mit Leuten durch zwei Wagen fliegen, ich bekomme Sohnemann seine nicht mal gerade von der Werkbank hoch.... :weg:


    Ja aber Ihr habt recht, ist doch schon ganz schön schnell mit den mit dem Wechsel im Film. :schock:

    Tach zusammen,


    was macht man Nachts 23:45Uhr nach der Schicht, bissel basteln, Feierabendbierchen und sich paar Gedanken um die weitere Gestaltung der Module.


    Zunächst hab ich mal die 106 zerlegt, die zusehenden Achsen und Radreifen rot lackiert, die Tage kommen noch die neuen Puffer, paar Bremsschläuche noch ran, fertig.


    So beim Überlegen, wie man was gestalten kann, kam mir die Idee, die Strecke ein wenig in der Straße laufen zu lassen, ich fand das beim Polo in Barenthin immer sehr interessant, also das Wohnhaus paar Meter versetzt und ein kleines Eigenbauhäuschen daneben gesetzt. Passt...


    Vorher:

    Nacher


    Eine Kreuzung wird am Bahnübergang entstehen, das Streckengleis läuft rechts in der Straße und biegt dann quer über diese nach links ab.

    Links der Straße werde ich paar kleine Gärten entstehen lassen, oder irgendein Schuppen, mal sehen!


    Allen einen schönen dritten Advent! :wink: