Beiträge von bremerbahn

    Bei dem Anblick der "geliebtgehassten" 118er geht mir heute im nachhinein das Herz auf, auch wenn ich damals als Junglokführer nicht so begeistert von der Lok war. Fast keine Schicht ohne irgentwelche großen Störungen. Das wurde dann allerdings nochmals getopt als die Uboote der BR119 kamen...

    So ist es überhaupt verwunderlich das ich überhaupt einen von den "Ölkochern" aufgenommen hatte. Damals hatte ich allerdings wohl nur die neue (West)Kamera austesten wollen.

    Abgesehen vom Wetter war es ein tolle Veranstaltung und ich danke allen Teilnehmern, die nicht müde waren mit mir die 8km Fotowanderung durchzuführen! Angesichts der knappen Zeitvorgaben war dennoch ein richtig gutes Ergebnis erzielt worden, das allen Beteiligten gefallen konnte.


    Für alle die nicht den Weg zu uns gefunden hatten, hier noch ein kurzes Beispiel:


    Die Pannenszene!

    Diese Veranstaltung wird es dennoch (von mir) nicht wieder so geben können...


    (...das habe ich für mich nach 10 Stunden auf der Ruttelplatte, kurz vor Mitternacht beim Abladen des letzten Trabbi in Bremen auch so wieder gedacht)

    kenn ich auch nur am Rande, muss wohl irgentwann zwischen Tiefschlaf und Alkoholnebel bei Pappas endlosen Lehrvorführungen gewesen sein...


    Ich hatte zu erst an eine Zwei-KOLBEN-Bremse gedacht, wo in einem Bremszylinder zwei Kolben arbeiten und somit aus Platzgründen einen zweiten Bremszylinder ersetzen. Aber das ist nun eine andere Baustelle...



    Für alle Laien, die hier noch etwas dazu lernen wollen : http://www.bremsenbude.de/
    Da werden Sie geholfen..!

    wie am 05. September 2008 wird auch 2010 wieder die kleine 70PS LOWA des Ziegeleiparks nur für Foto- und Filmfreunde durch die Zehdenicker Seenlandschaft fahren...



    Mit 21 Teilnehmern ist die Kostendeckung für Lok und Kipplorenzug gerade so erreicht worden.
    Wer also noch Interesse hat, sollte sich noch schnell entscheiden und sich melden:
    mail@bremerbahn.de


    Die Anreiseskizze hier auf der Seite des Ziegleiparks Mildenberg:
    http://www.ziegeleipark.de/fil…wnloads/Anfahrtskizze.pdf

    Naja wenn ich die Fotos sehe, waren da nicht gerade sachkundige Kräfte am Werk, aber wenigstens hat man die Lok nicht (wie schon öfters gesehen) an den Puffern hochgezogen.


    Was man alles so dabei kaputt machen kann sieht man bei den Verlaungen der 01 533 in Pößneck oder der 80 009 in Berlin. Ansonsten gab es mal vor kurzem auch eine DB-232 die aussah danach wie eine Banane...

    Ich glaube koreanisches Feinblech hätte diese Aktion nicht überlebt und ware wohl noch vor Ort verbendert worden...
    So hat es nur eine Stunde Arbeit, einen kapputten Motorträger und abgerissene Stoßstangenhalter gekostet. Man sollte halt im Frühjahr nicht unbedingt so schnell auf eine Kopframpe fahren, das war noch Eiiiiiiiiiiiiiiiissssssss.......

    Für mich war das Ostbahnerlebnis Grund genug Polen eine Weile fern zu bleiben. In den Tagen wurde ich drei Mal von der Milizia übels abgezockt und musste richtig löhnen. Nicht wegen der Raserei sondern wegen irgentwelchen Kleinigkeiten. Mal war bei strömenden Regen das hinter Nummernschild nnicht sauber, mal war Halten auf der Ladestraße verboten oder ich hätte keine drei Sekunden am Stopschild gehalten, obwohl ich bei fast zehn Autos die Vorfahrt abwarten musste!
    Jedes Mal das selbe Spiel, zuerst eine Passkontrolle und dann den Pass nicht wiedergeben, nur gegen ein Ordnungsgeld in harter Währung natürlich ohne Quittung...
    Ich erinnere mich noch heute gut daran, wie gut der Vorwarndienst mit den polnischen Autofahrern funktionierte. Schlecht wars nur Sonnntagmorgens , da waren die meisten wohl in der Kirche! Jedenfalls habe ich die Zahlungen somit als Vorrauszahlung betrachtet. Mein Beifahrer hat mal einen Tag die begangenen Verkehrsverstöße bei der Verfolgungsfahrt gezäht und hat dann paar Stunden später irgentwie bei 150 abgebrochen. es war sinnlos das aufzuzählen. In Deutschland hätte ich wohl bis zum Lebtagsende zu Fuß gehen müssen. Da war mit 120 durch Dorf brettern noch relativ harmlos...


    Heute sieht dagegen etwas anders aus, also bitte bitte nicht nachmachen!

    Bisher habe ich es vermieden , mich zu dieser Ostbahnaktion zu äußern.Schließlich hätte ich ja fast mein Auto dort geschrottet! Gibt sogar Fotos davon im Net und wurde sogar blöder Weise auch noch in die Berliner Zeitung gebracht (...Gib Gas ich will Spaß!...)

    Zitat:Sogar ein Feldbahnbild, mitten in der Ok22-Verfolgung, war bei Stare Kurowo mit drin.
    Aber irgentwie kommt mir das ziemlich bekannt vor!

    War das zufällig diese besagte Feldbahn?