Beiträge von Erik

    Hallo Rainer,


    ja die alten Weyer-Wagen habe ich auch alle, schau mal paar Seiten weiter vorne. ;)

    Mal sehen, ob ich die Flachwagen vom DLW nachbaue, erstmal stehen 63 062 und 63 068 + 069 an.


    Thomas und Eckhard, Danke für die Glückwünsche. :)

    Hallo zusammen,

    Pfingsten wurde genutzt, um im Garten meines Bruders wieder ein paar Gleise zu verlegen und einigen Zügen Auslauf zu gönnen.
    So kam erstmalig mein kompletter "neuer" Wangerooge-Zug auf die Schiene, fehlen nur noch die Flachwagen.




    Testfahrten wurden mit dem Schweineschnäuzchen gemacht.


    Am darauffolgenden Tag durfte der "neue" Wangerooge-Zug auf die Strecke. Er besteht aus drei Trainline-Wagen und den zwei umlackierten LGB-Wagen.








    Der Zug hat eine ganz stattliche Länge und dadurch ordentlich Gewicht, da hat die 399 101 ganz schön zu tun. In der Ebene zieht sie die Wagen aber ohne Probleme, nur bei Steigungen wird es kritisch.


    Um den unteren Halbkreis mit der nicht unerheblichen Steigung fahren zu können, reduzierte ich den Zug auf zwei Wagen, schaut auch ganz hübsch aus wie ich finde.





    Hier mal die Kombination Trainline und LGB-Personen/Packwagen.




    Am Pfingstmontag durfte der Triebwagen den kurzen Zug ziehen, auch ein schöner Inselbahnzug wie ich finde.







    Das war es auch schon von mir, mal sehen wann sich wieder die Gelegenheit für einen Fahrtag bietet.

    Bemerkenswert finde ich, dass die Bahn früher offenbar mal elektrifiziert war, denn es sind immer wieder Oberleitungsmasten und Quertragewerke zu sehen.

    Der Schienenbus ist schon ulkig, typisch Südamerika eben. :thumbsup:

    Heute habe ich die Gelegenheit nochmal genutzt und die Anschlussbedienung in Dohna dokumentiert.



    In Heidenau erreicht 290 371 mit ihrer Übergeabe den Bahnhof und muss die Abfahrt des Personenzuges abwarten.



    In der Zwischenzeit schwang ich mich aufs Fahrrad und positionierte mich im Bahnhof Dohna. Nachdem die RB72 nach Kurort Altenberg durch war, folgte 290 371 im Blockabstand.



    Am Signal musste der Zug zunächst halten, um dann seine Fahrt als Rangierabteilung fortzusetzen.



    In Dohna erwartet der Zweiwege-Unimog der Fluorchemie Dohna mit seinen zwei Kesselwagen schon die Übergabe von DB Cargo.



    Und schon trifft 290 371 mit ihrer Übergabe im Anschlussbahnhof ein.



    Die Lok drückt ihre Wagen in die Abstellgruppe...



    ... ebenfalls der Unimog. Er drückt seine zwei Wagen an die Lok.



    Anschließend macht er wieder Platz.



    Nun kann 290 371 ihre Wagen zurückdrücken und den Anschluss wieder verlassen, nachdem die Regionalbahn durch ist.



    Der Unimog setzt sich nun an die mitgebrachten Kesselwagen und wird sie ins Werk auf dern anderen Straßenseite rangieren.


    Da hat heute mal alles gepasst: Wetter, Lok, Zeit. :)

    Hallo Zusammen,


    ich war heute in der sächsischen Schweiz wandern, dabei ging es auf dem Rückweg die Kirnitzsch entlang nach Bad Schandau, bei bewölktem Himmel, entstanden doch zwei brauchbare Bilder, die ich euch nicht vorenthalten möchte.



    Triebwagen 3 hat die Haltestelle Beuthenfall gerade mit seinen Beiwagen 23 und 25 verlassen und rollt in Richtung Bad Schandau. Anhand der im Bild geparkten Fahrzeuge kann man erahnen, dass im Kirnitzschtal über das lange Wochenende mal wieder das Verkehrschaos ausgebrochen ist. Ich würde die Straße ja für Autos sperren und nur Anlieger dort lang fahren lassen.



    Kurz vorm Erreichen der Haltestelle "Nasser Grund" konnte ich Triebwagen 2 mit den Beiwagen 21 und 26 fotografieren.

    Dort blieb mir auch nur die Eine Lücke zum Fotografieren, zwischen den anderen Masten war rot-weißes Flatterband gespannt, um Wildparker fernzuhalten.:hey:

    Zwar nicht ganz Müglitztal, aber die Br290 in historischer Lackierung war gestern und vorgestern damit beschäftigt, das Tanklager in Heidenau zu bedienen, der Anschluss in Dohna wurde von 294 888 bedient.



    294 888 ist auf dem Weg zur Anschlussbedienung, zum Montag hat sie keine Wagen dabei.



    Ein Wagen war abzuholen, keine Herausforderung für die Lok.



    189 020 bringt den Kesselwagenzug, am Zugschluss hängt schon 290 371.



    Nachdem sich 189 020 weggesetzt hat, setzt 290 371 den vollen Kesselwagenzug langsam in Bewegung, um über die S-Bahn-Gleise das Anschlussgleis des Tanklagers zu erreichen.




    Gestern war wieder 294 888, diesmal mit zwei Kesselwagen, eingeteilt, den Anschluss zu bedienen.



    Zurück ging es heute mal über das andere Bahnsteiggleis...



    290 371 rollt heran, um die nun leeren Tankwagen aus dem Tanklager abzuholen. Dazu geht es zunächst wieder auf die S-Bahn-Gleise.



    Der Zug wird als Rangierfahrt in den Bahnhof gedrückt, um dann seine Fahrt in Richtung Dresden zu beginnen.



    Bei der Ausfahrt tauchte plötzlich noch 155 236 neben 290 371 auf, ein nettes Motiv!

    Hallo Marko und alle anderen Schwarzbachbahner,


    ich ziehe meinen Hut vor eurem unermüdlichen Einsatz! Was ihr hier leistet ist echt ganz große Klasse.

    Den Weiterbau der Strecke beobachte ich sehr wohlwollend, habe mir bei meinem letzten Besuch letztes Jahr schon den weiteren Trassenverlauf angeschaut gehabt.