Beiträge von MAT

    Sind eigentlich noch weitere Abstellorte sehenswert, außer Jibou und Satu Mare? Hat man da leicht Zugang?

    Lugoj, Tecuci, Timisoara fallen mir noch ein, da waren vor zwei Jahren zahlreiche Fahrzeuge abgestellt. Bezüglich Zugang ist wohl überall alles möglich - es ist halt ein gewisses Abenteuer :-). Ein schnelles Foto ist sicherlich eher drin als eine detaillierte Spurensuche.


    MAT

    Guten Abend,


    in Bot/Spanien steht der 771 008. Die Nummer ist in Minute 2:08 dem auf DSO verlinkten Video erkennbar (Führerstand).


    Und die Liste hat mir Google Chrome übersetzt ;)


    Sieht ganz danach aus, als dass die Diskussion jetzt in Fahrt kommt - prima.


    MAT

    Frage zu Rumänien und den altroten LVT ?

    Kann das sein, daß die überlieferte Nummerierung unkorrekt ist?

    Ja, das ist sogar wahrscheinlich. Es existieren mehrere Listen, die sich zum Teil widersprechen. Ich bin immer dankbar für ergänzende Informationen.

    Wahrscheinlich bedarf es einer Vorortrecherche, um bei noch vorhandenen Fahrzeugen die Fabrikschilder abzulesen, falls sie noch dran sind.

    Es steht auch die Vermutung im Raum, dass es Nummerntausche gegeben hat. Beispiel: Steuerwagen 0502. Den gab es 2005 mit Chromlampenringen und ohne Rückspiegel - 2010 (Rev. Remarul Cluj 22.09.06) hatte er dann plötzlich die "Simson-Rückleuchten" als Schluss und Rückspiegel (sic!). Klar, Lampenringe sind Tauschteile, aber ob man sich wirklich die Mühe gemacht hat, Rückspiegel nachzurüsten?


    Anfangs wurden einige Fahrzeuge bei MARUB in Brasov umgebaut. Weiß vielleicht jemand, welche Nummern das sind?


    MAT

    Als die Ferkel nach Rumänien verschickt wurden, hat keiner verstanden, warum die Rumänen auch einige nichtrekonstruierte rote 772er genommen haben. Aber auch die haben ihr zweites Leben bekommen! Zwar ausnahmslos als rumänisierte Steuerwagen, aber immerhin. Erkennbar waren sie an der Fensteraufteilung, die einen "höheren Klappfensteranteil" aufwies.


    Vielleicht sollte man wenigstens ein paar Klappfenster reimportieren, damit die in Deutschland wiedererröteten Reko-Ferkel wenigstens optisch authentischer werden.


    MAT



    772 105-3 79-0524-3
    772 125-1 79-0532-6
    772 145-9 79-0518-5
    772 154-1 79-0519-3
    772 165-7 79-0531-8
    972 705-8 79-0523-5
    972 725-6 79-0522-7
    972 745-4 79-0516-9
    972 754-6 79-0517-7
    972 765-2 79-0521-9

    Da wäre ich nicht zu vorschnell mit einem Urteil! Die Lok steht, vor Vandalismus sicher, unter einer Plane geschützt vor Regen. Das ist z. B. schon besser als bei 52 8056 in Bautzen! Klar, dass man nicht jedes Jahr Neulack und neue Isolierbinden macht, die Grundsubstanz der Lok ist jedenfalls den Umständen entsprechend nach wie vor sehr gut!


    MAT

    Ein Kleinbahnbetrieb im Lenz'schen Sinne lässt sich heutzutage wirtschaftlich nicht mehr dauerhaft aufrechterhalten. Dafür sind "wir" zu wenige, und würden "uns" zu wenig persönlich einbringen, als dass dies auf Dauer gutgehen könnte. Von daher stimme ich Dir zwar zu, dass die Rügenbahn sich in einigen Bereichen zu weit vom Original entfernt hat, sehe aber keine Alternative. Und mal ehrlich: Es ist pures Glück, dass der Abschnitt Hoff-Greifenberg heute noch existiert. Hoffentlich werden die (sprichwörtlichen) Hunde noch lange schlafen!


    MAT


    Hallo,


    das ist seit langem die beste Geschichte, die ich von der "Greifenberger" gehört habe! Danke für Deine Initiative, hier auf eigene Faust etwas zum Rollen gebracht zu haben! Hoffentlich findet das Nachahmer, denn diese Bahn verdient mehr Beachtung: Hier kann man, wenn man die Küstenstrecke meidet, noch Lenz-Athmosphäre spüren. Jedenfalls rudimentär. Aber es steht nunmal "2020" auf dem ersten Kalenderblatt...


    Mein letzter Besuch dort ist mittlerweile auch schon fünf plus ein weiteres verlorenes Jahr her. Grund genug, mal in den alten Bildern zu wühlen und eines meiner Favoriten hier zu zeigen. Natürlich ist es: Paprotno. Auch ein Ort, an dem die Zeit scheinbar schleichender vergeht als anderswo. Das Dach des Bahnhofsgebäudes ist heute zur Hälfte neu eingedeckt, natürlich mit Dachflächenfenster, der Sierra steht noch ein paar Zentimeter tiefer, aber ansonsten scheint alles in seinem alten Trott zu sein. Hängt der Fahrplanzellel noch an dem Nagel am Baum linkerhand vom EG? Steht das Plumpsklo dahinter noch? Wahrscheinlich... warum auch nicht :)



    Nochmals danke!


    MAT