Beiträge von Schlafwagenschaffner

    Hallo,


    also wenn ich mir das heutige Webcam Bild Neubau Dampflokwerkstatt anschaue. :/

    Das linke Gleis, welches aus der Halle kommt und dass welches als Zufahrt dient, wie man diese Lücke schließt? Kommt da eine Feldbahnkurve rein, drei Ecken und wir sind rum oder täuscht da die Kameraperspektive?


    Viele Grüße

    Moin,

    von den elf Zugfahrten zum Brocken sind heute fünf mit Ausfall gekennzeichnet. ?(

    Zitat

    29.09.2021 - Zugausfall

    Zug 8931Wernigerode ab 08:55 - Brocken an 10:36Zugausfall
    Zug 8940Brocken ab 10:51 - Drei Annen Hohne an 11:43Zugausfall
    Zug 8941Drei Annen Hohne ab 12:00 - Brocken an 12:51Zugausfall
    Zug 8930Brocken ab 13:14 - Wernigerode an 15:03Zugausfall
    Zug 8939Wernigerode ab 16:25 - Brocken an 18:19 Zugausfall
    Zug 8938Brocken ab 18:31 - Wernigerode an 20:00 Zugausfall


    AB 20.09.2021 - ZUG 8935, 8944, 8945 & 8934 - ZUGAUSFALL MITTWOCH & DONNERSTAG

    Irgendwie ist es der HSB nicht gegönnt, auf einen grünen Zweig zu kommen. :/


    Allen einen schönen Tag

    Gewaltig, was hier in kurzer Zeit geleistet wurde. :thumbup:

    Da stellt sich mir die Frage, gibt es den bei der Bundeswehr noch Pioniereinheiten?

    Auch das man die Zeit hier schon nutzt, um die Fahrzeuge im Inneren zu reinigen. :thumbup: Dann müssen die Fahrzeuge "nur noch" umgesetzt und untersucht werden und schon sind sie wieder einsatzfähig.

    Ich habe den Eindruck, die Bahn hat hier einen anderen Stellenwert. :)


    Viele Grüße ins Pinzgau

    Hallo Toralf,


    schau doch mal hier Link. Da kann man den groben Streckenverlauf erkennen, weiß aber nicht von welcher Zeit. Mit dieser Karte habe ich schon viel Zeit vor dem Rechner verbracht. ;) U.a. sind auch die Strecken der Heeresfeldbahn von Rehagen-Klausdorf, mit der Verbindung zur Jüterbog-Luckenwalder Kreiskleinbahn eingezeichnet.


    Viel Spaß bei der Entdeckungsreise

    Jürgen

    Hallo


    bezüglich des verlinkten Zeitungsartikels mit den störenden Holzlastern, will ich auch mal die Tastatur quälen.

    1. Die Stadt Oberharz am Brocken ist doch auch mit Gesellschafter der HSB, also hat Mitspracherecht wie gut und wirtschaftlich die Bahn betrieben wird.


    2. Ein Großteil des Waldes ist doch sicher Staatswald (meine Vermutung) und damit entscheidet er auch, an wenn das Holz verkauft wird und wieviel man bereit ist für den Transport zu zahlen. Das Holz billigst transportiert, Straßen Übergebühr belastet, muss aber die Reparaturen der Straßen bezahlen und Zuschüsse für eine Bahn zahlen. Da doch vielleicht gleich anders an die Sache heran gehen.


    3. Auf den Bildern von Netzkater liegt das Holz direkt am Bf Eisfelder Talmühle, dorthin hat es bestimmt nicht der Straßen-Lkw sondern Forstfahrzeuge gebracht. Und da gibt es sicher viele weitere Stellen, wo das Holz direkt zur Bahn transportiert werden könnte ohne Straßen-Lkw, sie fährt ja durch den Wald.


    4. Der Oberbau sollte eigentlich einen Transport von vierachsigen Regelspurwagen auf Rollböcken oder Rollwagen zulassen. Sicher sind die Fristen abgelaufen, aber das kann man machen. Und ich vermute mal diese Fahrzeuge sind nicht so verschlissen und abgewirtschaftet wie Loks wenn sie zur HU nach Meiningen gehen.


    5. Der Borkenkäfer Befall kam nicht über Nacht, es war daher über einen längeren Zeitraum absehbar, welche immensen Mengen an Holz abzufahren sind.


    6. Holz wird vielfach in Ganzzügen gefahren, auch sächsisches Holz gelangt auf diese Art z.B. nach Bayern. Nur die Ganzzüge werden nicht immer am Verladebahnhof gebildet, sondern als kleinere Züge zu größeren Bahnhöfen gefahren und dort die Wagengruppen vereint.


    7. Sicher die aktuelle C-Zeit ist besch... , aber man könnte Sie auch nutzen, statt das Personal mit Kurzarbeitergeld zu Hause zu lassen. Auf den Strecken fährt fast nichts, Platz für viele Rollwagenzüge und vielleicht wäre hier und da sogar eine Streckenverladung möglich.


    8. Woran unsere Gesellschaft auch leidet, keiner redet mit dem anderen. Es zählt nur ich und mein Umsatz, koste es was es wolle. Ich meine damit z.B. Logistikketten bilden usw.


    Die Politischen Entscheider im Harz, vor Ort, haben es selbst in der Hand, was aus ihrer Bahn und den Straßen wird, ist meine Meinung.

    Das man vom Harz aus kaum Einfluss auf Bahnentscheidungen in Berlin nehmen kann, ist mir bewusst.


    Allen einen angenehmen Start in die neue Woche

    Jürgen