Beiträge von Schlafwagenschaffner

    Hallo,


    heute machte mich dieser Hinweis in den aktuellen Fahrplanänderungen der HSB stutzig:

    Zitat

    Verspätungen am 19.01.2020:

    8925: ab Wernigerode Hasserode (Plan: 10:38 Uhr) bis Brocken (Plan: 12:06 Uhr) - ca. 60 Minuten Verspätung


    Zugausfälle am 19.01.2020:

    8926: ab Brocken (12:21 Uhr) bis Drei Annen Hohne (13:24 Uhr)

    8927: ab Drei Annen Hohne (13:39 Uhr) bis Brocken (14:28 Uhr)

    Wieso ab Hasserode erst, so viel Verspätung? :gruebel:

    Gegen 12.45 waren auch vier Maschinen in der Einsatzstelle Wernigerode zu sehen, sahen nicht aus wie kalt. Und in Drei Annen Hohne waren auch mindestens zwei Züge, mehr war durch den Rauch nicht zu erkennen.

    Das man dann den Umlauf Brocken - DAH - Brocken ausgibt, ist soweit klar, man kommt ja sonst gar nicht mehr in den Plan.


    Sonntägliche Grüße

    Schlafwagenschaffner

    Hallo,


    die Bericht zur MBB und Dreischienengleis Hettstedt alles sehr interessant und weiterbildend.:thumbup:

    Nicht nur Schutt und kontaminiertes Erdreich auch ein gößeres Wohnhaus unmittelbar am Fuß der Halde, gesund war das bestimmt nicht.:nixw:

    Zu den von Dietmar gezeigten Bildern #51, ist mir ein Beitrag bei DSO in Erinnerung gekommen.

    https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,9153466

    Die Überschrift ist zwar etwas irreführend, aber in späteren Beiträgen kommt der Bezug zur MBB.


    Grüße der Schlafwagenschaffner

    Hallo,


    da hätte ich doch auch mal ein paar Fragen, wie das bei neuen "Babys" üblich ist. Ist V18 4413 die offizielle Bezeichnung? Und nach der alten Bezeichnung hergeleitet, V18 = 180PS Leistung? Und wie schwer ist den die Lok, wie lautet die Fabriknummer, ist etwas zu ihrem vorherigem Leben bekannt, welche Art von Getriebe ist eingebaut? :nixw:

    Ich weiß, das Hauptaugenmerk im Forum liegt bei den Dampfloks, da ich aber gelegentlich selbst Schöma fahre, muß man schon mal fragen. :zwink:

    Vielleicht kann ja jemand helfen.


    Schönen Tag

    Hallo,


    wenn auch schon sehr kurzfristig, möchte ich diesen HInweis trotzdem geben.


    Am Samstag 12.10. und Sonntag 13.10. jeweils von 10 - 12 Uhr und 13 - 18 Uhr sind auf der Gartenbahnanlage der Parkeisenbahn Chemnitz Fahrzeuge von der Rhätischen Bahn im Einsatz. Die Palette reicht von Allegra über das rhätische Krokodil Ge 6/6 I, Ge 6/6 II, die Ge4/4 II und die Ge 4/4 III bis zur Schneeschleuder Xrot 9213. Auch sind ein paar Bahndiensttraktoren für den Rangierdienst vorhanden. Ein Zug mit Panoramawagen rollt und eine große Anzahl Güterwagen, Kesselwagen, Containerwagen und kurze und lange gedeckte Güterwagen stehen für den Einsatz bereit.

    Für die kleine gibt es in der Lok- und Wagenhalle eine Spieleanlage in Spur IIm. Die Modulanlage mit dem Nachbau der Parkeisenbahn und ihren Fahrzeugen ist auch aufgebaut.

    Und echten Dampf gibt es auch noch auf der 600 mm Spur, Sa 13 - 21 Uhr und So 13 - 18 Uhr. Die Henschel Dampflok B70 fährt letztmalig bevor sie ihre Hauptuntersuchung erhält.

    Das Wetter soll auch schön werden.


    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, ob mit oder ohne Eisenbahn:wink:

    Der Schlafwagenschaffner

    Hallo,


    ähnlich wie es "Heizer in Ausbildung" macht, gibt es Fahrzeuge der Chemnitzer Parkeisenbahn von http://www.cdt-werbedruck.de/produkt4b.html.

    Auf der Modulanlage IIm der Gartenbahner der Parkeisenbahn Chemnitz sind auch Fahrzeuge der PEC im Einsatz, teilweise Eigenbauten bzw. Umbauten. Diese Anlage ist am Sa 12.10. und So 13.10., jeweils von 10.00 - 18.00 Uhr, zur Jubiläumsfeierlichkeit 65 Jahre Parkeisenbahn Chemnitz zu besichtigen.


    MfG

    Hallo,


    eine Frage an die Leute im Harz vor Ort: "Finden heute Gleisbauarbeiten zwischen Drei Annen Hohne und Brocken statt?"


    Warum, weil vier Zugpaare zwischen Wernigerode/Drei Annen Hohne und Brocken ausfallen, siehe:https://www.hsb-wr.de/Aktuelle…elle-Fahrplanaenderungen/ und zwischen 8.46 Uhr - 9.00 Uhr eine Kamel mit Schotterwagen (läst sich leider nicht genau erkennen) sich im Bahnhof Drei Annen Hohne befand.https://www.bergfex.de/sommer/schierke/webcams/c16014/


    Es muß ja nicht nur am Fuhrpark liegen, das Züge ausfallen. :zwink:


    Viele Grüße

    Dh die Dampflok darf immer den Berg rauf fahren, aber nicht allein herunter?

    Nein, eine Lok die keine Zulassung für die Steilstrecke hat, darf diese weder rauf, noch runter befahren oder sie läuft als Wagen im Zugverband, soweit im Allgemeinen. Welche betrieblichen Sonderregelungen es jetzt bei der Brohltalbahn gibt kann ich nicht sagen, dazu könnte der dortige Eisenbahnbetriebsleiter sicher Auskunft geben.

    Hallo,


    bei Wikipedia liest man: "Diese Loks wurden bis zur Aufgabe des Zahnstangenbetriebs nur auf der Talstrecke Brohl–Oberzissen der Brohltalbahn eingesetzt." Daraus läßt sich schlußfolgern, das sie nie für die Steilstrecke vorgesehen waren. Und folgedessen auch bestimmte technische Voraussetzungen u.a. eine Gegendruckbremse, die der Steilstreckenbetrieb erfordert, nicht hat. Ich kenne nicht den genauen Inhalt der Vorschrift für Steilstreckenbetrieb.

    Diese Gegendruckbremse im Nachgang an der Lok zu installieren, wäre ein Bauartänderung und würde sicher zu einem umfangreichen Genehmigungsverfahren, mit ungewissem Ausgang führen.

    Zweitens bin ich mir nicht sicher, ob eine technische Realisierung bei einem Vierzylinder-Verbundtriebwerk möglich ist. Dazu können die Dampfexperten sicher mehr sagen bzw. schreiben.

    Ich hoffe ein wenig geholfen zu haben für den Anfang


    Grüße

    Schlafwagenschaffner