Beiträge von werkbahner

    Hallo zusammen,


    ich würde gern meiner technomodell IK Nr. 12 einen neuen Schildersatz mit einer anderen Betriebsnummer spendieren.


    Wer kann mir dazu mit sachdienliche Hinweisen ;) zum Bezug der Ätzschilderbeschriftung helfen?

    Eventuell auch mit den Kontaktdaten/Bezugsmöglichkeiten.


    Danke und Gruß

    Sven

    Hallo Ronny,


    die Bilder dürften von 2006 sein. 970-523 konnte ich am 06.05.2006 in der Werkstatt Marienberg fotografieren (damals gab es die Rampenhalle noch nicht). Mit Untersuchunsdatum BVO-MAB 24.07.2006 kehrte er dann nach Radebeul zurück.


    970-523_01_kb4tr_sh06f8k38.jpg

    Marienberg 06.05.2006


    Gruß Sven H.

    Hallo zusammen,


    Daumen hoch für die Schwarzbachbahner und ihren bald neuen Zweiachser.

    Nicht zu vergessen das der K1616 mit Übergangsvorrichtungen aufgebaut wird :zwink: .


    Heute vor fast 20 Jahren stand er noch als Schuppen in einem Clausnitzer Garten (bei Rechenberg-Bienenmühle) und an seine Bergung bzw. gar Aufarbeitung hat noch niemand gedacht.



    Clausnitz 30.01.2001


    Gruß Sven H. :wink:

    Hallo Alex,


    zur Auslieferungsfarbe zitiere ich hier einmal die Originalzeichnung:

    "Anschriften für Eich- und Eichgerätefahrzeug (K 15008 u. K 15009)

    Linke-Hofmann-Busch-Werke Aktiengesellschaft

    Werk Werdau

    Zeichnungs-Nummer g26894b

    Auftrag Nr. 4900/4901

    gezeichnet 16.12.29


    Anstrich Kasten rotbraun, Untergestell u. Drehgestell schwarz


    genehmigt mit Schreiben Fkwdes 2701 vom 20.II.30"


    Gruß Sven H. :wink:

    Hallo zusammen,


    beim Unfall am 07.01.1949 blieb schon auf Grund der Masse des Eichwagens und des Eichgerätewagens nicht viel "heil".


    K 12002 war der Eichwagen (Bildausschnitt gedreht)


    weitere Überreste ... :sorry:


    Zumindest die Originalzeichnungen sind erhalten geblieben und haben seiner Zeit Herrn Kuhn vom Hobbyeck Niederwiesa bei der Konstruktion seiner beiden Modelle geholfen. Zumal auch noch eine Beschriftungsvorlage mit dabei war.



    Gruß Sven H.

    Hallo Lenni,


    ja die gab es.


    Acht Wagen der laufenden Nr. 778 mit 2,70 m Achsstand sind so für die Bahnverwalterei Glashütte ausgerüstet worden. Außerdem hatten sie abgerundete Stirnwände. Ein Bild findest Du im Band 2 "Die Wagen der sächsischen Schmalspurbahnen" auf Seite 72 rechts oben ;).


    Im Modell hat Martin Brendel ihn auch schon nachgebaut.



    Gruß Sven H.