Beiträge von 99 191

    Hallo BRBler!

    Das Bild mit 55 669 hast du im September 1989 in Meuselwitz aufgenommen. Anlass war das 850-Jahre Stadtjubiläum von Meuselwitz. Ausgestellt waren diverse Loks des Verkehrsmuseums Dresden welche in Meuselwitz hinterstellt waren. Die moderne Traktion wurde durch eine 243 und eine 120 präsentiert.

    Die Ausstellung war auf der Leipziger Seite des Bahnhofs. Heute fährt dort die 900mm spurige Kohlebahn.

    Nach anderen Bildern dieser Ausstellung wage ich nicht zu fragen. 😉

    Mit freundlichen Grüßen

    99 191

    Hallo Harzbahnreisender!


    Die Tilligwagen kannst du auch mit einem passenden Schlitzschraubendreher öffnen. Hauptsache er passt ordentlich in den Schraubenkopf. So fest sind die Schrauben nicht im Kunststoff, das du einen Torxschraubendreher brauchst.

    Die Achsen in den grün/beigen H0e-NKB-Wagen kannst du einfach gegen Tillig H0m-Achsen tauschen. Das geht ganz einfach. Ich habe es bei meinen Wagen genau umgekehrt gemacht und aus den rot/beigen H0m-Wagen H0e-Wagen gemacht.

    Viele Grüße

    99 191


    Also dann haben V10c deiner Meinung nach auch blaue Griffstangen ab Werk besessen? Na besser geht es doch nicht um an der grünen Lok die Originalfarbgebung blau mit dem dann später aufgebrachten Grün mit schwarzen Griffstangen zu belegen, oder etwa nicht?

    Mir scheint auch, das die blaue Farbe an der vorderen rechten Griffstange sowie an der vorderen rechten Schürze durchschimmert bzw zu sehen ist.

    Hallo V10c Fans!


    Auf dem ersten Bild von Franz-Zeitz ist die grüne Farbgebung eindeutig belegt! An den abgegriffenen Griffstangen am Führerhaus sieht man eindeutig unter dem schwarzen Lack das blau der Urprungsfarbgebung durchkommen, was meiner Meinung nach eindeutig der Beleg für das nachträgliche umlackieren der Lok in das helle Grün ist. Wo, ob in Gotha oder später im Spreewald, die Umlackierung erfolgte, das wird wohl nie endgültig zu klären sein.


    Mit freundlichen Grüßen

    99 191

    Hallo pollotrain!

    Ich finde Deine Idee mit der schmalspurigen Privatbahn ausgezeichnet. Die Umlackierungen sowie das Logo sind ja allerliebst. Als Vorbild für das Logo diente wohl das aktuelle NSB-Logo?! Klasse, endlich mal einer der sich traut aus dem DR-Schema auszubrechen.

    Bin schon gespannt, was Du uns hier in Zukunft noch so präsentieren wirst. Bei mir rollt auch alles mögliche an Fahrzeugen bunt gemischt im Neustädter Kreisbahn-Look. Angefangen über den Spreewaldbahn-VT, die HF110C, dieverse Güter- und Personenwagen aus Würtemberg, dem Spreewald sowie aus Sachsen.

    Viele Grüße

    99 191