Beiträge von Gismo

    Auf den WEG-Bahnen Amstetten-Laichingen und der Härtsfeldbahn hat man jahrelang den Güterverkehr auf Rollböcken ausschließlich mit den vorhandenen Triebwagen durchgeführt. Ich denke mal schon, daß auch ein Triebwagen im Harz in der Lage sein sollte, einen einzelnen Güterwagen zu ziehen.

    Hallo,


    wieso Umleiter? Das war eine planmäßige RE-Relation, zweitweise sogar im Durchlauf von bzw. nach Görlitz.

    Diese Züge im 2h-Takt waren mit Wendezug-234 bespannt, zuletzt (vor der Abschaffung der Züge) auch gemischt bzw. zunehmend mit der BR 219 bespannt.

    Wenn du das sagst, dann wird das so sein. Ist immerhin schon ewig her. Ich weiß nur, dass ich eigentlich mit dem IC die Hauptstrecke über Wurzen, Oschatz, Riesa fahren sollte und aus irgendwelchen Gründen fuhr ich stattdessen über o.g. Strecke.

    Ich habe noch einen Umleiter in Erinnerung. Von Leipzig nach Dresden über Döbeln, Nossen und Meißen, Mitte der 90‘er-Jahre. Zuglok war die Mintgrüne 234 die heute noch in Nossen untergestellt ist. Das war echt ein Erlebnis.

    Gorbitz und Prohlis.... :-D

    Ich nehme an, du meinst die Gräfin und den Kurfürsten. Mit letzterem bin ich letztes Jahr das erste Mal gefahren. Wenn man geräuschlos dahingleiten will, ist man da richtig. Vor ein paar Jahren war ich im Sommer auf dem Oberdeck des PD „Leipzig“. Da kam man ordentlich ins schwitzen, da wir auch noch in der Nähe der Esse gesessen haben. Aber die Dampfpfeife war großartig.

    Gruß Ronald