Beiträge von Gismo

    bestes negativ Beispiel ist da doch die 99 788 beim Öchsle, nur mit DB Laternen und dezenten DB Anpassungen sah sie für den Westdeutschen Betrachter noch gut und irgendwie gewohnt aus, aber der Rest, kann man machen, muss man aber nicht. Bevor ich einen Ausflug zum Öchsle mache, dann nehme ich lieber die etwas weitere Anreise nach Sachsen in Kauf und erlebe die Loks authentisch im echten Betrieb, als bei Öchsle "Micky Maus Tours".


    Gruß Michael

    Hallo Michael,

    Mal abgesehen davon daß mich dieses Ossi-Wessi-DDR-Lok-Gelaber grundsätzlich nervt, muss ich Dir widersprechen. Dein Post ist eine Beleidigung!

    Der Öchsle-Verein unterhält in ehrenamtlicher Arbeit eine 22km lange originale Strecke, in die immer wieder ordentlich investiert wird. Mit 99 716 (Original nie hier gelaufen, aber in BW) 99 651, 99 633 und 251 903 verfügt der Verein mittlerweile über 4 Originalfahrzeuge, und auch in Punkto Waggons versucht man peu a peu einen original Öchsle-Zug zusammenzustellen. Daß die Schweizer und Österreicher Waggons hier nicht her passen, weiß man auch, aber man musste damals froh sein, über jeden Wagen den man hatte. Die Bahn war ja zu Planzeiten die letzten 20 Jahre eine reine Güterbahn.
    Was die 99 788 angeht, würde die vielleicht heute in Radebeul der 775 und 779 hinter dem Schuppen Gesellschaft leisten. Die Lok war entbehrlich und wurde deshalb verkauft. Die Öchsle-Bahner haben über Jahre viele minderwertige Teile an der Lok erneuert und für ihren Bedarf optimiert. Dabei wurde bewusst auf die Auftragsvergabe an lokale Unternehmen geachtet, so wie es auch die SDG macht.

    Die Lok ist in einem Top-Zustand und keine Micky-Maus-Lok! Über 99 4011 aka Mansfeld-Lok 7 regt sich doch auch keiner auf. Die Lampen spielen dabei eine untergeordnete Rolle.


    Gruß Ronald

    Hallo Toralf,

    Ich freue mich schon drauf.

    Österreich habe ich auch ab 1991 erkundet, meine Großeltern fuhren gerne mit dem Wohnwagen hierher, nachdem sie vorher 30 Jahre lang abwechselnd zwischen Eichsfeld, Harz und Ostsee gependelt sind.

    In Tirol waren noch planmäßig Loks der Baureihe 1020 vor Güterzügen im Einsatz, bei uns war die E94 zu dem Zeitpunkt ja schon lange abgestellt.

    Von Schmalspurbahnen in Österreich wusste ich damals leider nichts. Das erste Mal im Pinzgau war ich im Jahr 2007.

    Gruß Ronald

    Da müssten heute noch einige Gleise in den Büschen zu finden sein, oder? Zumindest an der Anschlußweiche an der Papierfabrik.

    Ich meine gelesen zu haben (Preß-Kurier?), daß vor ein paar Jahren dort alles großflächig bereinigt wurde. Der Standort der Papierfabrik ist heute auf Maps nicht mehr als solcher zu erkennen.

    Gruß Ronald

    Guten Morgen,


    auf dem alten HFD-Gelände in Klotzsche habe ich 1988 mit meiner Schulklasse einen Ausflug hin gemacht. Ich war damals in der 3. Klasse und erinnere mich heute noch recht gut daran. Das Gelände war nicht sonderlich groß und noch dazu bewaldet. Man hatte den Eindruck, überall liegen Gleise. Trotzdem war es möglich mit einem kleinen Zug, gezogen von einer Dampflok, eine Runde zu fahren. Existieren von dem Gelände eigentlich noch Bilder?


    Gruß Ronald